Bug und eine Anpassung


#1

Liebes Entwickler-Team

Ich nutze zur Zeit recht intensiv Portfolio-Performance und bin allgemein sehr zufrieden. Ich trade, neben traditionellen Aktien, auch Kryptowährung. Dort fallen mir ein paar Verbesserungsvorschläge auf (neben den offensichtlichen wie die Werte als Devisen o.ä. einzuführen). Zusätzlich ist mir ein “Bug” aufgefallen (oder ein für mich nerviges Feature).

Zuerst der “Bug”:
Ich gebe häufig die Stückzahl und den Kurs manuell bei einer Kauforder ein. Dann merke ich, dass ich das falsche Verrechnungskonto angegeben ist und wechsle dann. Daraufhin wird mein eingegebener Preis automatisch auf den aktuellen Marktpreis überschrieben. Das generiert öfter mal ein paar Fehler (da die aktuellen Werte oft nicht genau den realisierten Werten entspricht). Das fällt oft erst nach gründlichem Prüfen aller Order auf und ist ein wenig nervig.Ich finde, wenn man etwas manuell eingibt sollte es nicht überschrieben werden.

Dann eine zweite Bitte von mir: In Kryptowährung kann es passieren, dass man bspw. eine Stückzahl von 47,40536676 zu einem Preis von 40,59989 kauft. Das lässt sich so auch eingeben, aber nach dem Bestätigen, rundet intern das Programm. Das heisst, nach einer Gewissen Anzahl an Trades wächst der Rundungsfehler immer weiter an.
Ich denke es würde nicht schaden intern die akzeptieren Nachkommastellen zu erweitern (für “normale” Trader ändert sich ja nichts).

Nochmal ein grosses Lob und ich hoffe, mein Feedback ist erwünscht.

Grüße
SaltyJ


#2

Du bist nicht der erste, der in diese “Falle” tappt. Ich wollte eigentlich besonders intelligent sein und die Eingabefelder gut vorbelegen. Die Logik muss ich aber dahingehend erweitern, dass manuell erfasste Werte nicht verändert werden. Das habe ich auf dem Radar - komme allein auch zeitlichen Gründen gerade nicht dazu. Etwas Geduld.

Intern speichert sich PP bei Stückzahlen 6 Nachkommastellen.

Die Preis, als der Kaufkurs, den speichere ich nicht direkt sondern der wird immer wieder aus dem Gesamtpreis errechnet.

Die Erweiterung der Nachkommastellen ist leider nicht ganz trivial weil ich aus historischen Gründen die Stücke als Ganzzahl speichere und nur zur Anzeige das Komma einfüge. Besser wäre es, die Stücke als sogenannte BigDecimal zu speichern. Allein die Zeit zur Implementierung…


Bitcoin - Nachkommastellen
#3

Hallo Andreas

Vielen Dank für Deine Antwort. Sobald man es weiss, ist die “Falle” ja gut zu umgehen, aber ich freue mich, dass Du da eine Anpassung trotzdem machen wirst.

Bezüglich der Nachkommastellen kann ich leider keine Einschätzung über den Programmieraufwand machen (und leider auch nicht beim Programmieren helfen) aber ich denke, dass es eine gute Idee ist, Portfolio Performance auf längere Frist “Krypto-Tauglich” zu machen, da immer mehr Leute in den Markt einsteigen und für viele Leute Kryptowährung ein fester Bestandteil des Portfolios sein wird. Der Rundungsfehler schlägt leider recht gross zu Buche und macht mittlerweile schon 60€ aus.

Viele Grüsse
SaltyJ


#4

Hallo!

Ich wollte noch mal nachfragen ob wir damit rechnen können, dass die Dezimalstellen erweitert werden? Ich bin nämlich als aktiver Crypto-Trader ziemlich arg am “nachbessern” mit Auslagen und Einlagen um die ganzen Rundungsfehler auszubessern… Ist auch vom “Gefühl” her nicht so sauber mein Portfolio :frowning:

LG
SaltyJ


Update des Codes auf BigDecimals