Referenzkonto und Performanceneutrale Bewegungen

#1

HAllo,
ich bilde gerade meine Wertpapierbewegungen über die vielen Jahre nach.
So bin ich vorgegangen:
*** Start ***
Als Konto habe ich mein Cashkonto der Bank genommen
Ich habe das Depot angelegt. Es ist dann mit dem Cashkonto verknüpft.
Ich lege Wertpapiere an und buche Käufe/Verkäufe/Dividenden - alles gut.
Das Cashkonto geht durch Käufe ins Minus. Daher habe ich Einzahlungen vorgenommen, wie sie es in Realität ja auch gegeben hat.

*** Nun zur Auswertung ***
Der Anfangswert steht auf “0” - Kann der irgendwo geändert werden, oder soll das so sein?

Kurserfolge, Erträge,Gebühren, Steuern ist alles klar

!!!
Performanceneutrale Bewegungen sind mir nun nicht klar.
Ich denke Einzahlungen auf das Cashkonto gehören zu Einlagen/Einlieferungen. Neme ich davon die Summe , verbleibt aber noch ein deutlicher Betrag mehr und ich weiß nicht woher dieser Betrag kommen könnte.
Auch Entnahmen/Auslieferungen sind eine beträchtliche Summe und ich dazu weiß ich gar nicht, wie sie Zustande kommt.

Ich bitte also um Hilfe zu

  • meinem Vorgehen

*zu den performanceneutralen Bewegungen

  • Was genau ist hier unter
    Einlagen/Einlieferungen
    Entnahmen/Auslieferungen
    zu verstehen?

… und ja, ich habe schon gesucht :wink:
LG
Bernd

0 Likes

#2

Bitte wenn möglich in jedem Thema nur ein Thema besprechen. Das erhöht die Übersichtlichkeit.

Das klingt identisch zu dieser Frage: Anfangswert fehlt (ist null)

Das wurde hier schon einmal gefragt: Entnahmen/Auslieferungen in Performance Berechnungen obwohl ich keine getätigt habe

Falls die Frage eher grundsätzlicher Natur ist, hilft Dir evtl. folgender Beitrag weiter: Was ist der Unterschied zwischen Kauf und Einlieferung und kann man dies nachträglich ändern?

0 Likes