Tipps für Anfänger

#1

Hallo liebe PP Community,
nachdem die Macher anstelle von Spenden lieber Mitarbeit möchten, schreibe ich hier Tipps für Einsteiger.
Lasst mich gerne wissen, wenn man etwas verbessern kann oder wenn etwas falsch ist!
Ich hoffe, somit den Einstieg in PP zu erleichtern - ich habe selbst zwei Anläufe gebraucht.

Als Start kann ich ebenfalls die offiziellen Videos empfehlen: https://www.youtube.com/channel/UCS3tFUv7ThhX0wBPmJOGUqw

Grundlegendes

  • Um ein Depot zu füttern, legt man zuerst ein Referenzkonto an, dass sogenannte Verrechnungskonto (VK).
  • Käufe werden von diesem VK abgebucht.
  • Daher muss auf dem VK entsprechend Geld vorhanden sein, so dass man bei den Berechnungen nicht ins Minus rutscht
  • Bei einem Einzelkauf kann man den selben Betrag als Einlage buchen, sodass das VK gedeckt ist.
  • Für Depotsparpläne bietet sich ein Dauerauftrag (hier: Sparplan) auf das VK, in der Höhe der Summe aller Depotsparpläne, an. So bleibt das VK gedeckt.

Depot anlegen

  • Am einfachsten ist es, wenn man ein PDF von einem Kauf importiert. Ansonsten:
  • Auf “Alle Wertpapiere” gehen, dort rechts oben das Plus drückt und über “Nach Wertpapieren suchen” die Aktie/Fonds hinzufügt. Das füllt auch gleich das Symbol (nicht WKIN oder ISIN).
  • Das geht auch für Cryptowährungen
  • Für die Abfrage der Kurse bei Yahoo ist das Symbol notwendig. Bei JustETF ist es wohl nicht gelistet, dafür aber bei Comdirect oder hier: http://etf.finanztreff.de/
  • Um die Kurse von Yahoo zu nutzen, editiert man das Teil -> Historische Kurse -> Lieferant Yahoo Finance -> Börsenplatz Xetra
  • Hier sofort kontrollieren, ob nicht nur der aktuelle Kurs angezeigt wird sondern auch alle vergangene - teilw. fehlen die Daten! Mehr dazu hier.
  • Daher die Alternative Onvista (Referenz):
  • Lieferant: Tabelle auf einer Webseite
  • Kurs URL - ISIN am Ende einfügen: https://www.onvista.de/fonds/kurshistorie.html?RANGE=ALL&ISIN=

Depot pflegen

Sparpläne

  • Man kann Depotsparpläne direkt in PP anlegen, die auch automatisch monatlich erzeugt werden.
  • Das hat jedoch den Nachteil, dass sie nicht 100% den tatsächlichen Käufen bei der Bank entsprechen.
  • Daher ist meine persönliche Präferenz stattdessen monatlich die PDFs einzulesen.

Vermögensaufstellung -> Diagramm (Geldwert)

  • Rechts oben den gewünschten Berichtszeitraum auswählen
  • Zahnrad rechts oben -> Datenreihen hinzufügen
  • Folgende zusätzliche Infos habe ich eingeblendet:
  • Delta (seit der ersten Buchung) -> zeigt Gewinne und Verluste inkl. Gebühren, Steuern usw. von allen Assets
  • Investiertes Kapital (seit der ersten Buchung) -> so sieht man zusätzlich zum Delta Gewinne und Verluste anhand der Einlagen.
  • Farben lassen sich mit Rechtsklick unten auf die Legende ändern
  • Man kann hier im oberen Bereich zusätzliche Ansichten hinzufügen. Das ist praktisch um zB einen Überblick über alle Assets zu bekommen, nur das Depot, nur Versicherungen etc.

Performance -> Diagramm (Prozentwert)

  • Hier finde ich es interessant einen Benchmark hinzuzufügen, etwa einen MSCI All Country World ETF

Klassifizierungen -> Asset Allocation

  • Sehr empfehlenswert um zu sehen, welcher Teil des Portfolios Risikofrei und welcher Teil Risikobehaftet ist
  • Dazu verschiebt man die einzelnen Konten/Depots von “Ohne Klassifizierung” in die entsprechenden Kategorien.
  • Das Pantoffel-Portfolio lässt grüßen
  • siehe auch Rebalancing mit Portfolio Performance
9 Likes

#2

Super. Danke für die Mühe.

Ein paar Gedanken von mir:

  • Für mich als PP-Anfänger war die Notwendigkeit des Verrechnungskontos am irritierendsten (weil nämlich das reale Verrechnungskonto bei mir garnicht in PP auftauchen soll). Deswegen war eine zentrale Erkenntnis, dass man statt “kaufen” auch “einliefern” kann (und man dann nichts buchen muss). Das Verrechnungskonto ist dann eher virtuelle und lediglich ein Sammelbecken für Dividenden etc.

  • Mit dem PDF-Importieren stehe ich etwas auf Kriegsfuß, weil es - zumindest bei meinen Depots - nicht fehlerfrei läuft und dann doch händisches Nacharbeiten verlangt. So lege ich in PP die Wertpapier-Sparpläne an, führe die Buchungen aber manuell aus und bearbeite sie dann nach. Das geht schneller als wenn ich sie komplett von Hand eingebe.

[Ich habe es jetzt nicht selbst eingearbeitet, weil das von mir Genannte vermutlich nicht ganz unumstritten ist]

Just my 0,02 €,
Andreas

2 Likes