Wie ist meine Rendite? Was ist der Unterschied zwischen internem Zinsfuß und True Time-Weighted Rate of Return?

Ja. Es sei denn, du würdest nur ein einziges Wertpapier ein einziges Mal kaufen; dann könntest du dir die Kurse sparen.

Mir fehlt es halt leider noch immer am grundlegenden Verständnis des TTWROR :frowning:
Tut mir leid, falls ich nun zu viel “Aufruhr” verbreite.

Aber ihr macht das schon. Ihr blickt da ja durch.
Entweder ich habe einen Denkfehler, oder meine Kommentare nutzen doch was, weil - wie @Harry_Hirsch sagte:

Aufruhr? Aufruhr – Wikipedia
Höchstens etwas Unruhe :wink:

Ich glaube @chirlu wollte Dich sanft hierhin führen:

1 Like

Ok, thx. Das ändert dann in der Performance das Delta.
Nämlich dann, falls man zu anderem Preis als die importierten Kursdaten gekauft hat.
Letztlich ist es daher sinnvoller diesen Weg zu gehen, da dann die Performance genauer ist.

Sehr hilfreich. Danke!!

EDIT: Erstaunlich finde ich allerdings, dass ein Unterschied in den Erträgen/Marktwert von nur 2,70 € beim TTWROR und IZR ein Unterscheid von -2,47 zu -2,55 und 3,0 zu 3,17 ausmacht.

Liebe Leute, ich verstehe die Diskussion leider nicht mehr.

Historische Kurse aus Kaufkursen zu generieren ist nicht immer eine gute Idee. Bei Fonds mit Ausgabeaufschlag macht es z. B. keinen Sinn.

Und nachwievor, die relevanten Daten sind die Kaufkurse und die Kaufzeitpunkte (und Sückzahl) … jaja, und zur Näherungsberechnung der aktuelle Kurs zum Zeitpunkt einer Berechung. Wenn ich mich immer nur für den heutigen Tag interessiere, brauche ich gar keine historischen Kurse. Offen ist aber immer noch die Frage, weshalb sich das TTWROR beim Ändern der historischen Kurse ändert.

Ist das wirlich so, dass der IZF anualisiert angegeben wird?

Beispiel Betrachtungszeitraum YTD - also ca. 8 Monate (oder 0,66 Jahre):

  • Wird dann der IZF exakt auf diese 8 Monate berechnet?
  • Wie muss dann die dargestellte Rendite X interpretiert werden? Anfangswert x (1+X/100)^0,66?

Vielen Dank für Eure Antworten!

Ja.

Ja, das wäre dann die Rendite bezogen auf 8 Monate.

Also wenn mir ein IZF von 13% angezeigt wird, dann verzinst sich mein Depot mit eben diesen 13% pro Jahr, oder anders gesagt ich schaffe es mit meinem Portfolio um 13% jedes Jahr zu wachsen inklusive Dividenden/Gebühren etc. vorausgesetzt der IZF bleibt bei 13%?

Den IZF kannst du vereinfacht gesagt mit dem Zins, den du auf ein Sparbuch bekommen müsstest vergleichen, um genau die gleiche Performance zu erzielen.

Warum erklärt man den TTWROR nicht anhand des Kurses?

  1. Kurs der Aktie am Tag des ersten Kaufes (z.B. 01.01.2019 = 100€)
  2. Kurs am 30.06.2019 (z.B. 5€)
  3. Kurs zum aktuellen Tag (z.B. 106€)
  4. Berechnung TTWROR= (Kurs_Heute/Kurs_Tag_Erster_Kauf)-1

TTWROR in diesem Beispiel 6%
TTWROR am Tag 30.06.2019 = -95%

Zusammengefasst: Es zählt nur der Kurs des Ersten Kaufes und der aktuelle Kurs.

Auf jedem Börsenportal wird der TTWROR angezeigt (siehe Screenshot)

Das Börsenportal weiß auch nicht, ob du keinmal, einmal oder hundertmal investiert hast.
Es zeigt nur an, ob die Aktie gut oder schlecht gelaufen ist (in einem Zeitraum).

Grüße
CK1

  • Die Kurssteigerung ignoriert Ausschüttungen, TTWROR nicht.
  • TTWROR macht vor allem Sinn, wenn man nicht ein einzelnes Wertpapier betrachtet. Da klappt die Analogie mit dem Kurs nicht mehr.

Guter Punkt. Vielen Dank für die weitere Klarstellung.

Naja, und nicht zu vergessen die Betrachtungen von Mehrfachkäufen zu unterschiedlichen Zeitpunkten, etwa bei Sparplänen

Das spielt beim TTWROR keine Rolle!

naja, auf Portfolio Ebene schon, wenn du durch die Sparpläne die Gewichtung der Positionen änderst.

Ich denke, genau dafür ist der TTWROR da, die zu unterschiedlichen Zeitpunkten eintreffenden Anteile richtig zu rentieren.

Vielleicht habe ich die Frage auch nicht verstanden