Benutzerdefinierte Attribute automatisiert füllen

Hi,

ich beschäftige mich noch nicht so lange mit Aktien (ca. 10 Monate) und bin auch erst kürzlich auf PP gestoßen. In den letzten Tagen habe ich mich mal durch das Forum gewühlt :blush:

Ganz am Anfang hatte ich mir für die Verwaltung meiner Trades eine Excel-Datei angelegt und habe mir dann aber zeitnah – dank etwas PHP und MySQL-Kenntnissen – eine einfache private Weboberfläche angelegt, in der ich die Trades erfasste. Mittels regulären Ausdrücken und XPATH und Cronjobs fülle ich ein paar Werte auf.

Bei PP gibt es individuelle Spalten, aber leider sind sie „nur“ manuell befüllbar. Es gab ein paar Anfragen im Forum zum Thema, was ich hier aufgreifen möchte, aber mittels eines technischen Vorschlags.

Datenquelle ( Allgemeine Daten > Einstellungen)

Namen - Text

URL - samt Parameter wie {ISIN}, {WKN}, {Kurs} aber eigene Attribute sind mittels Namen möglich {mein Attribut} (evtl. ohne Leerzeichen)

Methode – GET, POST, im Body (kann ja am Anfang auch erst mal „nur“ GET sein)

Resultat (also Feldtyp): Plain, XML, JSON

Intervall – OnNew, OnChange, OnStart, Every5Minutes, Every1Hour ….

Es wäre gut, wenn der http-Statuscode, zB. 400 oder 404 ausgewertet wird und im Protokoll samt Fehlermeldung ausgegeben wird.

Attribute (sind ja schon vorhanden)

Feldtyp bleibt bestehen, dafür aber bei Quelle
NameDatenquellePlain – falls die Datenquelle nur einen Wert liefert … bzw. wenn mehrer Resultate zurückgegeben werden:
NameDatenquelleJson$dividene_ex_date
NameDatenquelleJson$dividende_value
NameDatenquelleJson$dividende_currency
NameDatenquelleEvery5Minute$score

Diese Attribute sind natürlich nicht editierbar. Außerdem wäre es schön, wenn die Attribute noch so definiert werden könnten, dass beim Anlegen eines neues Wertpapiers (via New, Import oder Portfolio Report) dieses Attribut automatisch hinzugefügt wird.

Die Datenquelle kann theoretisch auch dazu dienen, andere Dienste mit Werten aus PP zu befüllen.

Was denkt ihr?

Viele Grüße
Coach

2 Likes