Bestand eines Wertpapiers aufteilen unter "Klassifizierungen"

Hallo, ich möchte unter “Klassifizierungen” meine Wertpapiere unterteilen in vor 2009 und nach 2009 gekaufte.
Nun habe ich z.B. von einem Wertpapier vor 2009 und auch danach gekauft.

Ich habe allerdings erst vor kurzem angefangen mit Portfolio Performance zu arbeiten.
Dabei habe ich nur die Transaktionen ab 01.01.2018 eingepflegt. Die Aktionen davor habe ich mit Einbuchung 01.01.2018 pauschal eingepflegt.
Wie bekomme ich trotzdem eine Aufteilung in Alt -und Neuanteile hin ?

1 Like

Bei der Klassifizierung ist mir keine zeitliche Betrachtung bekannt. Hingegen kannst du für die Auswertung ( z.B. Performance, Diagramm) jeweils oben rechts die zeitliche Betrachtung variieren.

Hier ein ähnliches Anliegen:

Hoffe, das hilft. Gruß

1 Like

Hallo, danke.
Nein hilft mir leider nicht weiter weil ich ja die historischen Transaktionen pauschal mit am 01.01.2018 erfolgt eingepflegt habe, in diesen Positionen allerdings Alt und Neuanteile sind und alles definitiv in der “Klassifizierung” dargestellt werden soll.

Beispiel was gelöst werden soll:
Alle Anteile eines WP, egal in welchem Depot und egal wann gekauft, werden in der Klassifizierung nur komplett in einer Position dargestellt.

Wenn ich am 01.01.2018 100 Anteile eines WP gekauft habe und möchte die nun mal aufgeteilt darstellen in z.B. “die ersten 40 Anteile” und " die übrigen 60 Anteile".
Wie kann ich das in der "Klassifizierung darstellen ?

1 Like

Nach meinem Wissen geht das nicht direkt. Die Klassifizierung betrifft das Wertpapier an sich, nicht die Stücke/Anteile.

Ich sehe folgende Workarounds:

  • Du ordnest das Wertpapier mit der Gewichtung 40%/60% in der Klassifizierung zu. Das bringt Schwierigkeiten mit sich, wenn sich die Verteilung über die Zeit ändert.
  • Du legst zwei Wertpapiere an und splittest auch die Kaufbuchung auf die zwei Wertpapiere. Dann hast Du das in der Auswertung getrennt, kannst es aber eben auch nicht so einfach zusammen auswerten.

Da es sich bei der Unterscheidung Altbestand/Neubestand um eine rein steuerrechtliche Abbildung handelt, würde ich persönlich das in PP gar nicht abbilden.

1 Like

Hallom franky,

wie Thomas schon schrieb, gehört die Klassifierung zu den Stammdaten einer Aktie.
Scheinbar werden Aktien in PP aber über den Aktiennamen referenziert, so dass du tatsächlich zwei Aktien mit gleichem Ticker anlegen kannst und so die zeitliche Schwelle abbilden kannst.

Viele Grüße

1 Like

Hallo!

ich habe eine ähnliche Konstellation:

Habe im PP ein privates Depot und ein Depot meiner „Spardosen-GmbH“ angelegt. In beiden Depots befinden sich zum Teil die gleichen Wertpapiere (ETFs). Für meine Klassifizierung „Privat / Geschäftlich“ kann ich die jeweiligen Werte nun nicht zuordnen. Eigentlich müsste ich die Wertpapiere des privaten Depots der Klasse „Privat“ und die Wertpapiere des anderen Depots der Klasse „Geschäftlich“ zuordnen.

Um das zu lösen habe ich alle betroffenen Wertpapiere doppelt angelegt und diese entsprechend im Depot verbucht. In der Klassifizierung habe ich dann „ETF XY (privat)“ der Klasse „Privat“ und „ETF XY (geschäftlich)“ der Klasse „Geschäftlich“ zugeordnet.

Wäre das „the way to go“ oder fallen euch bessere Möglichkeiten ein, um ein Wertpapier aus mehreren Depots unterschiedlichen Klassen zuzuordnen? Es funktioniert nun, fühlt sich aber unschön an, da nun redundante Wertpapiere im PP eingetragen sind.

Viele Grüße
Mario

Hallo Mario,

in meiner Vorstellung sind privat und geschäftlich durchaus so unterschiedlich, dass ich zwei Portfolios anlegen würde.
Am einfachsten kopierst du dafür deine PP-Datei und passt sie dann individuell an privat und geschäftlich an.

Viel Spaß weiterhin