CSV-Import für Kapitalertragssteuer bei ausländischer Währung

Hallo zusammen! :slight_smile:

Ich habe folgendes Problem: Ich habe eine Fremdwährungs-Aktie mit einem Referenzkonto in Fremdwährung. Meine Portfoliowährung ist allerdings in Euro und ich zahle auch meine Steuer in Euro. Für die Steuern haben ich ein separates Konto „Dividenden Steuern“ angelegt.

Ein konkretes Beispiel: Am 10.01.2020 habe ich eine Dividende von CA3175041084 bekommen - nämlich 21,77 CAD brutto bzw. 18,51 CAD nach Abzug der Quellensteuer. Das habe ich so verbucht und der Kontostand des CAD-Kontos passt perfekt. Jetzt möchte ich aber noch die 1,88 € Steuer verbuchen, die der österreichische Fiskus von mir bekommt. Wenn ich das manuell eintrage, muss ich zwar nochmal rückwärts diese 1,88€ in CAD umrechnen aber dann lässt es sich eintragen.

Mein konkretes Problem ist jetzt der CSV-Import. Ich bekomme sehr viele ausländische Dividenden pro Monat und ich möchte das alles automatisiert importieren, dafür generiere ich mir per Spreadsheet CSV-Dateien zum Importieren. Das scheint in diesem Fall aber leider nicht zu funktionieren da ich die Fehlermeldung bekomme „Wechselkurs des Nettowertes fehlt(Basiswährung EUR und Wertpapierwährung CAD)“ - und bei Kontoumsätzen kann ich ja leider keinen Wechselkurs angeben, den gibt es nur bei Depotansätzen.
Meine nächste Idee wäre es gewesen eine negative Dividende anzulegen (0€ Dividende aber Steuern) - das geht aber auch nicht.

Gibt es einen Weg das irgendwie hinzubekommen?

Wenn ich das Ganze einfach manuell verbuche dann habe ich den Effekt, dass ich unter Erträge den Wert mit abgezogener Quellensteuer sehe - die separat verbuchte Kapitalertragssteuer wird aber nicht abgezogen, die sehe ich nur wenn ich summiert alles anzeigen lasse (da sind aber Gebühren dabei, die ich nicht sehen möchte)

Vielen Dank und beste Grüße,
Florian

Weiter