Dividenden/Zinserträge Runrate (MovingAvg 12 Monate)


#21

Update:

  • Statistik: Vergangenes Einkommen (netto/brutto) + erwartetes Einkommen
  • Statistik: Yield on Cost (gesamtes Portfolio) + current yield
  • Bessere Trennung der einzelnen Charts
  • Bugs entfernt (starre Referenz; Beschriftungen…)

Veraltet: PP_DIVANALYSE_0.5.xlsm (91,9 KB)


#22

Update:

  • Bug in der Monatswechsellogik beseitigt - Chartaufbau funktioniert wieder

VERALTET: PP_DIVANALYSE_0.6.xlsm (92,4 KB)


#23

Ich habe leider das gleiche Problem unter MacOS und auch das manuelle einfügen des Pfads führt zu einem Laufzeitfehler 1004 “Die Datei kann nicht gefunden werden”. Hat vielleicht jemand einen Tipp? Würde das Tool sehr gerne nutzen.

Danke Euch


#24

MacOS: Bitte tragt im Blatt “START” in
I3 den vollständigen Pfad zur csv mal so ein: /Users/Name/Documents/Buchungen.csv
I4: entsprechend /Users/Name/Documents/Wertpapier_Performance_(Standard).csv

Ich habe zwar gerade etwas gefunden zum Thema MacOS & 1004 Error bei File open: https://warwick.ac.uk/fac/sci/systemsbiology/staff/dyer/software/excelvbafileopen/ auch bei Microsoft. Aber das ist schwierig für mich ohne Testmöglichkeit auf einem Mac Office… Sollte sich also jemand mit VBA Kenntnissen finden der das einbauen & testen kann -> feel free…

Gruß


#25

Das hat schonmal geklappt, anbei noch Link zum finden und kopieren des Dateipfades auf dem Mac: https://www.maclife.de/ratgeber/kopiert-man-einen-datei-oder-ordnerpfad-am-mac-10076102.html

Allerdings wirft mir das System im Reiter “DivYields” Werte mit 50000% aus und somit YOC im Bereich von 200 % etc.
Kann es sein, dass er die Anzahl (Stücke) nicht erkennt/zählt?

Da stimmt doch auch irgendetwas nicht, oder?


#26

Update:

  • explizite Formatierung der Prozentwerte eingefügt
  • Dynamische Suche im Wertpapier-Export nach den Spaltennamen “Einstandspreis” und “Marktwert”

veraltetPP_DIVANALYSE_0.8.xlsm (92,0 KB)

Glaube den Bug gefunden zu haben. Ich habe in meiner Weisheit nicht bedacht, dass die WP-Exporte unterschiedlich sein könnten. Sollte jetzt bereinigt sein. Wichtig ist, dass im WP-Export die Spalten: Marktwert und Einstandspreis enthalten sind.

Bitte nochmal testen - danke


#27

Sieht gut aus, die Werte scheinen plausibel :+1:


#28

Update

  • Überprüfung ob Windows-Umgebung oder nicht -> wenn Mac dann Aufforderung die Pfade manuell einzutragen
  • Neu: Dividendenkalender mit erwarteter Zahlung; Achtung nicht gut bei ETFs und Fonds - die erwartete Zahlung berücksichtigt nicht unterschiedliche Ausschüttungshöhen im Jahresverlauf.
  • Bug: Dividendenkalender hatte noch Dubletten, sollten mehrere Depots vorhanden sein.

veraltet: PP_DIVANALYSE_0.8_3.xlsm (97,8 KB)

veraltet: PP_DIVANALYSE_0.8_1.xlsm (92,0 KB)


Dividenden errechnen und anzeigen
#29

Sehr coole Idee mit dem Dividendenkalender :+1:

Weiter so:grinning:


#30

Update:

  • Dividendenkalender: Zahlungs-Delay eingefügt (Erträgnisse werden oft erst verzögert von den Banken gut geschrieben)
  • Optische Änderungen

veraltet:PP_DIVANALYSE_0.8_4.xlsm (97,9 KB)


#31

Hab das jetzt auch mal versucht, leider habe ich lauter Fehler. Bin den Anweisungen gefolgt und habe die beiden .csv exportiert. Im Tab DivBuchungen_Import stehen bei mir in der Spalte DivProStk überall #WERT!, obwohl ja nur eine einfache Division durchgeführt wird. Nun habe ich festgestellt, dass es daran liegt, dass z.B, “USD 320 / 4.000” berechnet wird. Wenn man die Characters "USD " raus editiert, funktionierts.

Offensichtlich wird bei allen Wertpapieren in USD der Import falsch umgewandelt!


#32

Ah - ich habe nur EUR Werte und bin dadurch in dieses Problem noch nicht rein gerannt. Ich kann das Problem über ein Suchen/Ersetzen vermeiden, aber das löst das Problem nicht, dass die Berechnungen&Grafiken Dollar/Eur vermischen und die Zahlen dadurch nicht stimmen werden. Das müsste so ähnlich dann ja auch für den Wertpapier-Import zutreffen.

Um Fremdwährungen abzubilden muss ich einiges beachten und mir erstmal auch ein Test-Fremdwährungsportfolio aufbauen. Aber man braucht ja immer etwas zu tun… Kann aber etwas dauern.

Edit

PP nimmt einem da wirklich viel Arbeit ab - DICKES LOB!. Die Werte werden größtenteils sauber in Euro umgerechnet. Ich habe eine kleine Anpassung noch gemacht. @findus: bitte nochmal probieren.

**veraltet: **PP_DIVANALYSE_0.8_4.xlsm (83,0 KB)

Anmerkung: Getestet habe ich mit einer fiktiven Apple Aktie in USD.
Angelegt als USD-Papier:

Kauf in USD

Apple

samt einer fiktiven Dollar Dividende

Apple_Div

Bei mir wird beim Export nur die Spalte “Kurs” mit Dollar gefüllt. Bei den Dividenden Exporten tauchen nur EUR Beträge auf. Ist das bei dir anders?

Der WP-Export sieht dann so aus:

der Div-Export:
buchung%20USD

@findus: Sollte bei dir der Export anders aussehen bitte nochmal melden.


#33

@findus: Ist dein PP-Konto in USD oder EUR konfiguriert? In meinem Test oben hatte ich es auf EUR. Evtl. ist das der Unterschied für die unterschiedlichen Verhaltensweisen.

Ok ich kann jetzt den Fehler nachstellen. M.E. brauche ich einen Wechselkurs um mit den USD umzugehen - eigentlich sogar den täglichen für jede Dividenden Buchung. Aber das habe ich leider nicht im Dividenden Export.

@Thomas, @AndreasB : Ein möglicher Feature Request: Beim Dividenden Export den zum Zeitpunkt der Zahlung gültigen Wechselkurs in das Export CSV integrieren. Dann könnte ich mit Fremdwährungsdividenden umgehen.

Gruß


#34

Hier bewegt sich ja richtig etwas!
Bin leider Ausgelastet und kann deshalb nicht wirklich aktiv mitarbeiten. Aber Anregungen geben :man_facepalming:t2:

@AndreasB Für eine Dividenden-Wachstum-Strategie wäre es ebenfalls interessant zu verfolgen, wie die Dividendenrendite (nach Kosten) jährlich, in Bezug auf Einzelwerte und dem Gesamtdepot, verläuft. Im Vergleich zur Wertsteigerung, bei der man den Depotwert graphisch abbildet und hofft, dass er steigt, ist der Anstieg der Dividendenrendite das interessante.
Vielleicht kann man das ebenfalls in Portfolio Performance implementieren?!


#35

Version ist noch immer 0.8_4 ?? Hat jedoch einen Fehler:
image

Ich habe in PP Konten in EUR und eines in USD, aber dort sind 80% meiner Wertpapiere. Bitte bei der weiteren Arbeit beachten: Auf dem USD-Konto wird alles in $ gerechnet, eine Umrechnung in € brauche ich nur nach Abschluss eines Trades fürs Finanzamt, und natürlich auch, um zu wissen, ob der Trade auch in € erfolgreich war. Die Yields sind %-Werte, und insofern von der Währung unabhängig.

Ich bewundere deine Energie, das Tool zu entwickeln, aber ich bezweifle, ob sich das bei gemischten Währungskonten mit vertretbarem Aufwand umsetzen lässt. Du willst ja … (net) & Income/Month berechnen. Auf dem US-Konto ist aber vieles ganz anders als auf einem deutschen EUR-Konto:

  • Quellensteuer: Auf Dividenden 15%, bei manchen Papieren aber auch 0% oder 39,6%, auf Kapitalerträge 0%. Um eine Netto-Betrachtung überhaupt machen zu können, müsste man in PP in der Dividenden-Maske die noch ausstehende Steuerlast eintragen können.

  • Der Dividendenkalender müsste angepasst werden.

  • Die meisten Wertpapiere haben Quartals- oder sogar Monatsdividenden. Bei den Monatsdividenden gibt es welche, die sehr unterschiedlich hohe Ausschüttungen haben, z.B. MORL.
    |3/21/2019|$ 0.0645|3/12/2019|
    |2/21/2019|$ 0.0431|2/11/2019|
    |1/23/2019|$ 0.6407|1/11/2019|
    Um die korrekte annualisierte Dividendenrendite zu berechnen, muss man jeweils die letzten 3 Monatsdividenden addieren und mit 4 multiplizieren

Vielleicht, müsste man es bei der Brutto-Betrachtung belassen, dann wäre es viel einfacher, aber nicht si aussagekräftig.


#36

Habe jetzt mal eine Version gebaut mit USD Unterstützung.

  • Man gibt zu Beginn den aktuellen Wechselkurs ein. Dann werden die vergangenen Buchungen zu diesem Kurs umgerechnet. Besser ware natürlich die jeweils gültigen WKs zu haben - dazu müsste der PP-Div-Export diese jedoch liefern.

Weiterhin habe ich das von dir beschriebene Pivot-Problem hoffentlich umschifft.

Ich musste ziemlich viel dazu umbauen - aber sollte jetzt funktionieren. Die @findus gemachten Einwände stimmen soweit. Daher ist die Prognose auch nur auf Bruttowerten. Auch berücksichtigen sie nur den PerShare Durchschnitt der vergangenen 12 Monate und multiplizieren diesen mit der aktuellen Anzahl Stücke. Für mich ist der Kompromis akzeptabel…

UPDATE:

  • USD Unterstützung
  • Pivottable Referenz gefixt

PP_DIVANALYSE_0.8_6.xlsm (89,2 KB)


#37

Der Bug ist weg, jetzt kann ich auch das grafische Ergebnis sehen. Keine Frage, auf den ersten Blick sieht deine Grafik impressiver aus.

Doch inhaltlich bekomme ich nicht wirklich mehr als in PP. Die Dividenden der einzelnen Jahre sind nebeneinander statt übereinander, Dividenden/Monat als Grafik gibt’s in PP auch und die waagrechte blaue Line in Yearly Overview habe ich in PP als Balkendiagramm auch. Bleibt als einziges zusätzliches Feature die 12m Runrate, die m.E. aber unbrauchbar ist, weil sie aus Daten der Vergangenheit generiert wird.

Angenommen, du hast Daimler und Allianz im Portfolio. Daimler Dividende wird im Mai 2019 vorauss. von 3,65 auf 3,25 gekürzt, Allianz steigt von 8,00 auf 9,00. Oder Du hast AT&T, Quartalsdividende stieg im Februar von 0,50 auf 0,51, macht 2,04 p.a., bei dir wären’s 3*0,50 + 0,51 = 2,01. Das wird mit deiner Methode, die Runrate aus den vergangenen 12 Monaten zu berechnen, zwangsläufig nicht zu brauchbaren Ergebnissen führen.

Das andere Problem ist, dass du mit einem festen USD/EUR Wechselkurs rechnest. Das führt bei allen USD-Wertpapieren zu falschen Renditen, da diese in $ gekauft und gehalten werden.

Mein Fazit: Das muss in PP gelöst werden. Der Benutzer muss die Möglichkeit haben, die Forward Jahresdividende in einem Feld manuell einzugeben, dann kann man auch Prognosen berechnen und darstellen.


#38

Hallo findus,

wir drehen uns da im Kreis. Deine Argumente verstehe ich und du musst das Tool ja nicht nutzen. Wie bereits mehrfach geschrieben hilft mir die Runrate auch ohne das Delta von Div-Änderungen zu berücksichtigen bereits sehr, da sie die Bestandsveränderungen berücksichtigt. Da Ausschüttungsänderungen nicht gut automatisiert schätzbar sind, es sei denn man hat nur Aktien mit relativ konstanten Ausschüttungen /-wachstumsraten und eben keine ETFs mit unterschiedlichen hohen Ausschüttungen im Jahresverlauf, denke ich, dass diese Schätzung zumindest nicht automatisiert erfolgen kann. Dann verbleibt nur eine manuelle Pflege (darauf habe ich keine Lust, zumal - für mich - der Mehrwert derzeit recht gering wäre.

Mir kommt es bei den Zahlen auch nicht aufs Komma an - ich brauche Trends und Entwicklungen um für mich die Motivation für B&H am Leben zu erhalten und nicht von kurzfristigen Gefühlen gesteuert zu werden.

Das mit dem Dollar kann man divers diskutieren und auch hier sehr weit treiben. Für einen kurzen Blick zum aktuellen Tag würde mir eine einfache Umrechnung, wie jetzt erfolgt, genügen. Aber auch da sind die Geschmäcker vielfältig.

Letztlich wird ja auch keiner gezwungen Excel parallel zu PP einzusetzen. Aber diejenigen von uns, die grundsätzlich dankbar für die Leistung der PP-Entwickler Gemeinde sind, leider aber keinen Java-Programmierbeitrag leisten können (so wie ich), haben vielleicht andere Stärken um sich hier einzubringen. Deine ist sicher die Genauigkeit, meine vielleicht eher die Entwicklung eines groben Exceltools. Wenn dadurch die Schmerzen/Bedürfnisse einiger weniger bedient werden, ist das doch prima.

Im Übrigen finde ich Begriffe wie “unbrauchbar” oder “nicht brauchbar” schwierig und wenig hilfreich. Wie oben geschrieben sind die Ergebnisse für mich in meinem Kontext durchaus brauchbar - aber vielleicht eben nicht für jeden. Trotzdem vielen Dank für deinen Input und die Tests…