Einstandskurs für USD-Fonds nicht korrekt / Ver. 0.26.3


#1

Hallo zusammen,

ich bin gerade erst auf diese interessante Software gestoßen und probiere sie gerade aus. Unabhängig davon: Super, solch eine Software im Alleingang auf die Beine zu stellen, alle Achtung.

Entweder bin ich nun sofort in meinem ersten Bedienungsversuch irgendeiner Fehlbedienung aufgesessen oder habe einen Bug gefunden. Hier ein Beispiel:

Den EUR-USD-Wechselkurs in der Eingabemaske hatte ich manuell editiert.
Offenbar beträgt der Einstandskurs 10287,13/13 = 791,32 USD, oder nach Kaufkosten 792,55 USD.
Angezeigt werden aber

796,99 USD. Hier scheint mir etwas in Zusammenhang mit den Umrechungskursen womöglich nicht richtig zu funktionieren?
Würde mich über Feedback freuen.

Mit bestem Gruß
Thomas


#2

Danke für die Rückmeldung! Das Problem ist, dass ich den Einstandskurs nicht mit dem schon vorliegenden Dollarbetrag errechne, sondern den EUR Betrag (9.644,24) mit dem am 25.01.2017 gültigen Wechselkurs umrechne (1,0743). Dann erhalte ich einen USD Bruttobetrag von 10.360,81 Euro was wiederum einen Einstandspreis (durch 13) von 796,99 USD ergibt.

Das ist natürlich falsch. Ich sollte checken ob ich den Bruttowert schon in der Zielwährung vorliegen haben. Das ändere ich.


#3

Hallo Andreas,
danke für die Info. Noch ein anderes Detail, ich habe nur den oben schon beschriebenen Kauf eingepflegt und erhalte folgende Darstellung der Asset Allocation:


Ich kann mir die rot eingerahmten Werte nicht erklären - sie stehen in einer mit “%” bezeichneten Spalte…das war vermutlich anders gewollt? Aber auch als Absolutwerte kann ich mir diese nicht erklären, sie scheinen nicht zu den Kaufdaten zu passen.

Ich wünsche einen guten Start in die Woche,
mit Gruß
Thomas


#4

Ich vermute mal Du hast einen Kauf erfasst ohne passendes Kapital auf dem Verrechnungskonto zu haben. Dann ist Dein Gesamtvermögen 0 Euro, aber die Wertpapierposition natürlich ziemlich groß.

Wandel den Kauf mal per Rechtsklick in eine Einlieferung um. Eine Einlieferung braucht keine Gegenbuchung auf einem Konto.


#5

Danke, das war es…


#6

Hallo Andreas,

danke für das aktuelle Update!

Eine Kleinigkeit noch:
Das oben beschriebene Problemchen mit der Berechnung des Einstandspreises für USD-Anlagen scheint in den tabellarischen Darstellungen gefixt. Aber für die grafische Darstellung wird wohl weiterhin der oben genannte und aus dem €-Kurs rückgerechnete Betrag von 796,99 USD statt 791,32 USD verwendet, der im Bild angezeigte Einstandspreis schwebt deshalb deutlich über dem Tageskurs in USD. D.h. der Bugfix ist nicht an allen Stellen wirksam.