Express-Zertifikate richtig buchen

Moin,

wie muss ich ein Express Zertifikat richtig buchen, damit die Performance stimmt?

Beispiel:

  1. Am 01.11.2022 kaufe ich ein Express Zertifikat mit 12,5% Coupon. Dabei kaufe ich 1 Stück für einen Kurs von 101,50€.
  2. Im Laufe des Jahres fällt der Kurs des Zertifikats, aber am Stichtag 30.11.2023 wird vom Basiswert die Expressschwelle ausgelöst.
  3. Damit bekomme ich meine eingesetzten 101,50€ komplett zurück + den Coupon von 12,5% = 101,50€ + 12,6875€ = 114,1875€

Wie gebe ich das nun korrekt ein, da ja der Kurs des Zertifikats bei Eintreten der Expressschwelle unter oder oberhalb der 101,50€ (Kaufpreis) liegen kann.

Buche ich dann einfach erst die 12,5% Dividende und direkt danach den Verkauf mit dem Kurs des Einkaufspreises (auch wenn der Kurs eigentlich zu dem Zeitpunkt anders liegt)? Wäre so die Performance des Papiers richtig berechnet?

Und: Mache ich mir durch Expresszertifikate in PP nicht eigentlich meine monatliche Performance kaputt? Denn es zählt dabei ja nicht, wie sie monatlich gehandelt werden, sondern ob am Stichtag der Basiswert die Schwelle erreicht oder nicht. Andererseits: Würde ich das Zertifikat in einem schlecht laufenden Monat verkaufen wollen, wäre es eben nicht mehr so viel wert wie am Anfang.

Kann niemand hier einen Tipp geben? :slight_smile:

Nicht eher den Nominalwert (mutmaßlich 100 Euro)?

Ansonsten gibt es da nichts Besonderes zu sagen. Du buchst sie wie jedes andere Wertpapier auch. Die Auszahlung am Schluß ist einfach der Verkaufswert.

Ja, vermutlich eher, stimmt!

Das war ja meine Frage, vielleicht nochmal anders formuliert: Buche ich erst die 12,5% Dividende und dann verkaufe ich es zum Anfangskurs (bzw. zu 100€; was dann eben auf der Abrechnung steht)? Oder verkaufe ich es einfach mit dem Betrag, der auf der Abrechnung steht und lasse die Dividende in den Verkaufspreis eingerechnet? Was ist “richtiger” für die Performance oder macht das keinen Unterschied?

Das ist so weit egal. Als Dividende taucht es in den entsprechenden Statistiken über Dividenden auf, als Nichtdividende nicht, sondern entsprechend als Kursgewinn.