Gesamtperformance mehrerer Depots


#1

Hallo,

kann man mit dem PP-Tool auch die Gesamtperformance mehrerer Depots im z.B. Overall Dashboard berechnen ?

Danke im Voraus.

PS: Herr Buchen, danke für das tolle Tool !


Summe und Differenz von Datenreihen ermöglichen?
#2

Für mehrere Depots aus unterschiedlichen Dateien geht das nicht.

Bei mehreren Depots in der gleichen Datei geht es erstmal nur über “Gesamtperformance”, wo aber auch die Performance deiner Konten mit eingeht.

Wenn du die Wertpapiere nur in den Depots hast, die du betrachten möchtest kannst du den Umweg über Klassifizierungen gehen. Packe dort alle Wertpapiere der Depots in eine Klasse und lass dir diese anzeigen. Das funktioniert aber nur dann, wenn die Wertpapiere nicht auch noch in Depots gehandelt worden sind, die du nicht betrachten möchtest.

@AndreasB vielleicht wäre es sinnvoll, individuelle Indikatoren erstellen zu können indem man die bestehenden miteinander verknüpft - so wie es bei Depot+Verrechnungskonto schon möglich ist. Das erspart dir jede Möglichkeit (z.B. wie oben “Alle Depots”) einzeln angeben zu müssen.


#3

Korrekt. Diagramme und Auswertungen beziehen sich immer auf eine Datei.

Den Vorschlag verstehe ich noch nicht komplett: was meinst Du mit individuelle Indikatoren?

Was schon geht: man kann ja als Filter (z.B. in der Vermögensaufstellungen oben rechts) eine beliebige Anzahl von Depots und Konten zusammenfassen - nicht nur Depot und Verrechnungskonto. Dieser Filter steht dann auch in den Diagrammen oder auf dem Dashboard zur Verfügung.

Alternativ kann man mit den Klassifikationen eine Gruppe von Wertpapieren orthogonal zu den Depots betrachten - also egal in wie vielen Depots das Wertpapier gehalten wird. Und dabei Wertpapiere nur anteilig einer Klassifikation hinzufügen.

Und klar: es wäre cool wenn man in eine Grafik Datenreihen verschiedener Dateien zusammenführen könnte. Allein - das ist einiger Programmieraufwand und ist von dem aktuellen Code auch nicht vorgemacht. Da werde ich in absehbarer Zeit nicht dazu kommen…


#4

Okay ich versuch mich nochmal klarer auszudrücken und die Bezeichnungen aus dem Programm zu wählen. Im Prinzip möchte ich den Workaround mit den Klassifizierungen umgehen. Dieser funktioniert nur dann wirklich gut, wenn man die Wertpapiere nur in den zu betrachtenden Depots gehandelt hat. Den Umweg über Anteile in den Klassen finde ich sehr unkomfortabel.

Mein Vorschlag ist darum, dass man in den Diagrammen einzelne Datenreihen beliebig (Plus oder Minus) kombinieren kann. Also zum Beispiel eine Datenreihe X = ETF1 + ETF2 für die kombinierte Performance der zwei ETFs oder Y = ETF1 - ETF2 für die Performancedifferenz. Dann könnte @Jack_Klown einfach eine Datenreihe Z = Depot1 + Depot2 erstellen und hätte was er sucht. Du hast genau das schon händisch mit den Kombinationen Depot+Konto implementiert aber natürlich kannst du nicht jede mögliche Kombination aufführen. Daher die Idee es den Nutzer selbst machen zu lassen.


#5

Und das sollte eigentlich schon möglich sein.

Und zwar in dem man einen Filter anlegt:

Dann beide Depots auswählt:
29

Dieser Filter steht dann z.B. in den Diagrammen und im Dashboard zur Verfügung:


2. Depot aus Statistiken ausschließen
#6

Kannte die Funktion nicht, sieht aber wirklich genau so aus!

Den Rest kann man (Bis auf die Performancedifferenz) dann wirklich ganz gut per Klassifizierung machen. Bei der Betrachtung einer Gruppe von Wertpapieren kommt es ja nicht mehr auf eventuelle Anteile in verschiedenen Depots an.