Kein deutscher Börsenplatz bei historischen Daten auswählbar

Hallo, wie ich grundsätzlich mit Yahoo Finance historische Daten für ETFs importiere, habe ich verstanden, die historischen Daten konnte ich importieren.

Allerdings finde ich oft keinen deutschen Handelsplatz. Z.B. habe ich für den ETF Amundi Index Solutions NASDAQ 100 UCITS ETF mit der ISIN LU1681038243 bei Yahoo gesucht und dann das Symbol ANX.PA gefunden und in PP eingegeben. Als Börsenplätze kriege ich dann aber “nur” z.B. Mailand, Paris, London angezeigt, keinen deutschen Handelsplatz. Ich habe dann Paris gewählt.

Kann ich das so nun lassen, oder sollte ich die Preise an einem deutschem Handelsplatz heranziehen? An anderen Börsen gibt es ja vielleicht andere Preise? Aber in Deutschland je nach Börse vielleicht auch, hier kenne ich den genauen Handelsplatz ja auch nicht.

Danke für einen Tipp und Grüße

Laut Amundi Nasdaq 100 UCITS ETF EUR (C) | A2H577 | LU1681038243 ist das Symbol 6AQQ.DE für XETRA, 6AQQ.SG für Stuttgart.

Das Problem ist das Symbole börsenspezifisch sind, heißt XETRA, LSE oder NYSE können, müssen aber nicht das gleiche Symbol verwenden. XETRA wäre lt. Google 6AQQ. Wobei Yahoo hier eine schlechte WAHL für die Kurse ist. Empfehlenswert ist hier Quellen für historische Kurse

However, welche Börse du letztendlich wählst ist zweitrangig. Die sollte Liquide sein.

Danke! - Aber ich glaube, das hilft noch nicht weiter.

Das Symbol für den ETF mit deutschem Börsenplatz rauszufinden, war nicht das Problem. Mein Problem ist: Ich finde keinen deutschen Börsenplatz über die Quelle Yahoo Finance! Ich frage nochmal anders:

-Muss ich deutschen Börsenplatz nehmen, damit meine Kurse / Werte / Berechnungen in PP passen? Oder ist es egal, ob ich Handelsplatz London, Paris oder Frankfurt nehme, Hauptsache das Symbol passt?
-Falls ich deutschen Handelsplatz nehmen muss: muss ich dann andere Quelle als Yahoo Finance nehmen, weil hier kein deutscher Börsenplatz auswählbar ist?

In London wird in Pfund gehandelt (bzw. in Pence), das wird dir Probleme bereiten. Mailand oder Madrid ist egal, Hauptsache Italien, äh, Euro.

Yahoo Finance hat allgemein eine miserable Datenqualität, daher würde ich grundsätzlich nicht dazu raten. Aber an und für sich geht es.

Wenn manche Tage fehlerhafte Daten haben, würde sich das nicht über längere Zeitperioden herausmitteln?

Oder haben wir hier eine Pfadabhängigkeit, weil alle Folgetage auf zurückliegende aufbauen (also prozentual und nicht absolut eingetragen werden)?

Sicher, wenn es sich nur um ein paar Cents handeln würde aber Faktor 1000 & Co

Leider nicht. Es gibt entweder keine Probleme, alle paar Wochen Aussteiger von Faktor 1000 mehr oder weniger oder überhaupt keine Historie.

Die Änderung würde nur für Onvista Kunden einen gewissen Vorteil verschaffen, aber selbst wenn hier Anpassung vorgenommen werden musst du dennoch die generierten Buchungen manuell anpassen.

http://www.broker-portal24.de/202006/etf-sparplaene-an-welchen-handelsplaetzen-und-uhrzeiten-fuehren-die-broker-aus/#:~:text=onvista%20bank%3A,Eröffnungsauktion%20gegen%209%3A00%20Uhr.

Amundi hole ich von Onvista
Du wählst “Tabelle auf einer Website” beim Kurslieferanten.
und gibst dort ein
https://www.onvista.de/fonds/kurshistorie.html?RANGE=ALL&ISIN=xxxxxxx
Statt den X die Kennnummer=ISIN Deines Fonds.

Ich danke euch. Ich halte für mich nun fest:

-im Grundsatz kann ich auch mit Börsendaten aus Paris oder Mailand arbeiten. Nur nicht London, weil dort kein Euro.

-besser andere historische Daten versuchen. Ich teste nun mal Ariva und hoffe, das ist besser.

Du kannst Aktien in allen Fremdwährungen anlegen, die Du magst. Nur nachdem Du einen Eintrag für einen Kauf oder Einlieferung dazu getan hast, ist das nur mehr veränderbar, wenn Du den Button “entkoppeln” klickst.

Das Entkoppeln betrifft die Verknüpfung zu Portfolio Report. Mit der Änderung der Währung hat das nichts zu tun. (Falls doch wäre es ein Fehler.)

danke für den Hinweis