macOS meldet "PortfolioPerformance" ist beschädigt

Hallo,

ich kann PortfolioPerformance leider nicht starten, da die Datei beschädigt ist. Habe die neuste Version 0.25.3 von der Webseite heruntergeladen. JRE und JDK 8 sind installiert. Betriebssystem ist macOS Sierra (10.12.1).

Könntest Du das ZIP noch auspacken? Ich vermute mal, da ist beim Download was schief gegangen. Ich habe gerade die ZIP Datei ebenfalls erneut runter geladen und konnte PP auspacken und starten.

Bei mir besteht das Problem auch. Ich kann den Paketinhalt anzeigen lassen. Aber beim Starten kommt genau die obige im Screenshot festgehaltene Fehlermeldung.
Gibt es eine Idee wieso das passiert? Habe jetzt 10mal mit 3 verschiedenen Browsern runtergeladen und 2 verschiedene Entpacker verwandt.

Ist es dieses Problem?

Hallo, ich habe dasselbe Problem wie oben beschrieben. Ich habe nun bereits versucht die Sicherheitseinstellungen zu verändern, was nicht geholfen hat, und auch folgendes:

https://support.apple.com/kb/PH25088?locale=de_DE&viewlocale=de_DE

Was leider auch nicht hilft.

Jemand eine Idee? Die Fehlermeldung ist nach wie vor:

:thinking:

Hier heißt es (ebenfalls):

Anschließend klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol des Installationsprogramms. Alternativ halten Sie die Taste [ctrl] gedrückt und klicken auf das Symbol.

Aber genau das hast Du ja schon gemacht.

Mit ein bisschen mehr Terminal kann man das wohl umgehen - siehe hier:

Hier hilft mal wieder das Terminal mit einem speziellen Befehl um Gatekeeper vorübergehen zu deaktivieren, die App zu starten und danach keine Probleme mehr zu haben.

  • Öffnen Sie das Terminal
  • Geben Sie den folgenden Befehl zum Ausschalten von Gatekeeper
    sudo spctl --master-disable
  • Geben Sie Ihr Administratorkennwort ein und betätigen anschließend die Returntaste
  • Starten Sie die angeblich beschädigte App
  • Geben Sie im Terminal den Befehl zum erneuten Einschalten von Gatekeeper
    sudo spctl --master-enable

Und: ich muss mir in der Tat mal anschaue ob und wie ich meine Anwendung signieren kann. Mich hat da bisher abgehalten, dass man erst mal dem kostenpflichtigen Developer Programm beitreten muss…