Negative Performance trotz Gewinn?


#1

Hallo,
ich habe eine Frage zur Berechnung des Performance-Diagramms.
Und zwar habe ich mir kürzlich ein paar Aktien gekauft und auch ein paar Euro Gewinn gemacht, sprich der aktuelle Marktwert ist höher als der Einstandspreis. Trotzdem zeigt mir die Performancekurve meines Depots aktuell einen negativen Wert an.
Wie genau wird der Wert denn berechnet? Wenn ich die Aktien jetzt wieder verkaufen würde, hätte ich mehr Geld als vorher. Dann kann die Performance doch eigentlich nicht negativ sein, oder?

Und inwiefern unterscheidet sich die Performance-Kurve “Depot” von der Kurve “Depot+Referenzkonto”. Werden dort auch nicht-performanceneutrale Bewegungen mit einbezogen? Ansonsten müssten die Kurven doch genau gleich sein?

Ich habe einmal ein kleines Beispiel angehängt. Dort sind die Aktien momentan rund 3% mehr wert als zum Kaufzeitpunkt, trotzdem zeigt die Depot-Performance-Kurve (Performance -> Diagramm) aktuell einen Wert von rund -1% an.

Minimal_JB33.xml (798,0 KB)

Danke und viele Grüße


#2

Wenn man nur das Depot betrachtet, dann ist ein Mittelzufluß genau der Kauf bzw. ein Mittelabfluß genau der Verkauf. Wenn man das Depot + Referenzkonto betrachtet, dann kann der Mittelzufluß früher stattfinden - mit der Einzahlung auf das Referenzkonto (meist ist das Geld ja ein paar Tage vorher auf dem Konto).

Und wenn Du jetzt nur das Konto betrachtest (ich habe mir mal einen Screenshot der Vermögensaufstellung um 19. Januar gemacht), dann hast Du - wenn man nur das Depot betrachtet - 650,44 Euro investierst die jetzt 619,78 Euro Wert sind. Das mach (619,78 / 650,44) - 1 = -4,713 %.

Wenn Du das Gesamtporfolio betrachtest (also mit Referenzkonto) fällt das nicht ins Gewicht weil der Verlust ja gegen die gesamten 5.000 Euro gerechnet wird.

Das ist ein Effekt vom TTWROR - das Beispiel auf Wikipedia zu “Problems auf external flows” finde ich sehr anschaulich um den TTWROR zu verstehen: