PortfolioPerformance und kmymoney

Hallo,
als neuer Nutzer von PortfolioPerformance und dem etwas dornenreichen Weg, mein Portfolio dort anzulegen, frage ich mich: Gibt es einen flüssigen Weg, kmymoney und PortfolioPerformance zu verbinden?

Bisher nutze ich zur Finanzverwaltung “für alles” kmymoney. Damit werden meine Bankkonten verwaltet, Buchungen automatisch mit Banken ausgetauscht und Zahlungen ausgelöst. Wer kmymoney kennt, weiß aber, dass es gerade im Portfolio-Management kaum sinnvoll brauchbar ist. So, wie es gebaut ist, wird sich das in absehbarer Zeit auch wahrscheinlich nicht ändern.
Hier käme PortfolioPerformance ins Spiel.
Wünschenswert:

  • Übernahme der Buchungen der Giro- bzw. Verrechnungskonten, sofern sie Portfolio-relevant sind,
  • Austausch der Depot-Buchungen (wesentlich von kmymoney → PortfolioPerformance),
  • “wegsaldieren” bzw. nullen der Buchungen des Abwicklungskontos in PortfolioPerformance, da diese Konten und Buchungen besser in kmymoney aufgehoben sind.

Wäre wirklich prima, wenn hier schon jemand sowas angegangen ist.

Hi, ich nutzte ebenfalls kmymoney, jedoch “nur” als Haushaltsbuch. Für mich sind PP und kmymoney zwei Programme für unterschiedliche Zwecke.

  • Mit kmymoney tracke ich meine Liquidität und meine Ausgaben allgemein.
  • Mit PP tracke ich mein Gesamtvermögen und die Performance meiner Investitionen.

Meine Konten sind zwar in beiden Programmen hinterlegt, jedoch pflege ich bei PP lediglich am Monatsende die Kontostände. Und da PP andere/mehr Informationen braucht als aus der reinen Kontobewegung hervorgeht, ist es auch keine wirkliche Erleichterung, wenn du die beiden Programme verknüpfen würdest. Ist zumindest meine Sicht.

Danke für Deine Sicht.
Ich bekomme die Bewegungen auch des Depots per HBCI. Deshalb und wg. der unvollständigen Behandlung der Verrechnungskonten würde mich eine Verbindung (kmymoney->PP) schon weiter bringen.

Wert der einzelnen Depotpositionen und deren Stückzahl? Und auch dann müsste im Hintergrund am Tag des Kaufes aus der Stückzahl am Vortag und der neuen Stückzahl die gekaufte Menge berechnet werden und mit dem Wert der Buchung der “Kauf” Dialog befüllt werden. Was ist mit gebühren beim Kauf?

Ich denke für sehr einfache Fälle kann man hier was zusammenbauen (also Leute die Ahnung von sowas haben, ich nicht), aber die Frage ist, ob man eine Funktion bauen möchte die am Ende sehr Wahrscheinlich nur bei einfachen Fällen (Wertpapiere in anderen Währungen oder viele Depots die nicht oder nur rudimentär an kmymoney angeschlossen werden können sind nur zwei Probleme die mir sponatn einfallen) funktioniert.

Oder würde es dir reichen, wenn die Schnittstelle Buchungshülsen (wie die Sparplanfunktion in PP) für alle Transaktionen, die keine Umbuchung sind, anlegt und du die dann nur noch ausfüllen brauchst?

Na ja, der Wert der Buchung, nicht der Position. Und ja, auch die zusätzlichen Kosten. Eine Bank detailliert (wird aber nicht gebraucht), eine Bank als Summe.
Wobei ich wirklich die Depotbuchungen in kmymoney haben möchte und sie (zusätzlich) gern nach Portfolio Perfomance übertragen möchte, um die besseren Depot-Auswertungen hier nutzen zu können.

Falls das nicht flüssig geht, versuche ich mal, ob der Import der PDFs gute Ergebnisse liefert. Ich taste mich gerade an die Nutzung von PP heran…