Rebalancing: Farbwahl für Intervall statt Vorzeichen

Ist: Abweichung vom Soll-Wert nach oben werden grün, nach unten werden rot und mit negativem Vorzeichen angezeigt. Das impliziert, das dsa eine gut und das andere schlecht wäre.

Vorschlag: Abweichung innerhalb eines (individuellen) Intervalls werden grün (ggf. mit negativem Vorzeichen) angezeigt, Abweichgung größer als dieses Intervall werden rot angezeigt. So sieht man besser, wo Handlungsbedarf besteht.

Grüße
Florian

3 Like

Ich möchte ungerne die Semantik von rot/grün bei den Zahlen ändern.

Aber ich stimme zu: etwas mehr visuelles Feedback wäre schön.

Ich habe mich mal an einem Indikator versucht. Der zeigt die Abweichung (momentan von -10% bis +10%). Und markiert den Balken rot wenn die Abweichung grösser als 5% ist.

3 Like

Ich verstehe deine Punkte, aber semantisch betrachtet sind negative Zahlen ja nur deshalb oft rot , weil sie schlecht sind. Nicht, weil sie negativ sind. Von daher brächest du ja nicht mit der Semantik.
Die Balken kann ich nur aber gut als Alternative vorstellen.

Oder:
die Zahlen werden schwarz dargestellt und wenn die Abweichung größer als das Intervall ist, werden sie farbig angezeigt, rot für nach unten, grün für nach oben.

1 Like

Die Indikatoren finde ich super

die Zahlen werden schwarz dargestellt und wenn die Abweichung größer als das Intervall ist, werden sie farbig angezeigt, rot für nach unten, grün für nach oben.

das finde ich einen sehr guten Vorschlag! Jetzt verwirrt die Darstellung ein wenig, z.B. die rote -4,07 und daneben ein grüner Balken.

Ist jetzt mit Version 0.41.0 veröffentlicht.

Ich habe jetzt leicht andere Farben verwendet: orange --> Abweichung >5%, blau bei einer Abweichung <5%

Der Rebalancing Indikator ist schick.

Allerdings bezieht er sich momentan auf den Sollwert des jeweiligen Assets.

Beispiel: Ich habe ein Asset mit 5% Sollwert, dann ist der Indikator orange, sobald das Asset 5.25% im Gesamtdepot ausmacht. Wegen 0.25%-Abweichung bezogen auf das Gesamtvermögen (GV) würde ich aber praktischer- und kostensparenderweise kein Rebalancing auslösen. Anders sieht es aus, wenn ich 60% für ein Asset festlege. Dann sind 0.5% Änderung bereits ein Sprung um 3% bezogen auf das GV. Das wäre sicher für das Portfolio eine Risikoänderung.

Ich denke daher, dass es besser wäre, den Indikator im Bezug auf das GV im Portfolio zu berechnen. Abweichungen größer 1% wäre „Achtung“ und Abweichung größer 2% wäre „Aktion erforderlich“. Farbwahl des Balkens: egal, aber wie war das gleich mit den Ampelfarben?! :slight_smile:

Covacoro

Schön wäre vor allem, wenn man zusätzlich nach ‚Delta%‘ sortieren könnte :slight_smile: