Restwert von altem Sparplan verrechnen


#1

Hallo,

im vergangen November “generalüberholte” ich meinen ETF-Sparplan bei der ComDirect. Dazu transferierte ich sämtliche (ganzen) Stückzahlen meiner ETFs auf ein anderes Depot und verkaufte die übrig gebliebenen 0,X Stücke. Das Depot war folglich von sämtlichen Wertpapieren befreit, durch den Teilstück-Verkauf war jedoch ein Restbetrag auf dem Referenzkonto des Depots.

Nun legte ich den neuen Sparplan an und wollte vom alten erst einmal nichts mehr wissen. So handhabe ich das auch in PortfolioPerformance --> hier habe ich ausschließlich die Käufe und Dividenden des neuen Sparplans inklusive der Einlagen, die ich seit Erstellung tätigte, eingetragen.

Meine Frage:
Gerne möchte ich mir den Aufwand sparen und die Wertpapiere, Käufe, Verkäufe und Depotüberträge des alten Sparplans in PortfolioPerformance gar nicht erst eintragen müssen - wie kann ich hier den Restwert der Teilstück-Verkäufe mit dem aktuellen Sparplan verrechnen?

Entsprechend des in der Software verfolgten Ansatzes spielt die Einlage ja eine entscheidende Rolle und da der Depottransfer sowie der entsprechende Verkauf über mehrere Tage ging, fällt es mir schwierig, hier quasi die saubere Linie zum Beginn des neuen Sparplans zu ziehen. Die errechnete Performance des Portfolios ändert sich erheblich, wenn ich die Verrechnungssumme nur um einen Tag umdatiere.

Vielen Dank im Voraus und beste Grüße

Robin


#2

Hallo,

wenn ich das richtig verstanden habe, erübrigte sich meine Frage soeben. In den Diagrammen und den Kennzahlen war noch mein Gesamtportfolio (also inklusive Referenzkonto) eingetragen, sodass sich die Renditewerte bei jeglicher Eingabe von Einlagen veränderten.

Da ich mein Interesse gezielt auf die Entwicklung des Depots richten möchte, passte ich sämtliche Ausgaben bei PortfolioPerformance nun auf mein “Depot (vor Steuern) und ohne Referenzkonto” an.

Diese Erkenntnis hat mich nun einige Tage gekostet :wink: Vielen Dank trotzdem!

Beste Grüße