Rundungsfehler bei Dividende in Fremdwährung

Hallo,

ich konnte nun hier mit Eurer Hilfe (Anlage in USD, Kauf in EUR) Aktien anlegen.
Ich habe nun noch 2 Anfängerfragen:

  1. Trage ich nun Dividenden ein, so ist die Berechnung oft nicht korrekt.
    D.h. es werden mir häufig Beträge angezeigt, die ±1 cent falsch sind.

Ein Beispiel:
grafik

(Hier erscheint 5,44€ statt der richtigen 5,45€. Vermutlich findet hier eine falsche Rundung statt.)
Ist das Problem bekannt, und gibt es bereits eine Lösung?

  1. Ich finde es etwas gewöhnungsbedürftig, dass sowohl Quellensteuer als auch Kapitalertragssteuer einfach “Steuer” sind. Bereitet das keine Probleme in der Auswertung oder gibt es hier evt. noch eine erweiterte Eingabemaske?

Besten Dank im Voraus!

Auch ich habe durch viele US-Dividenden-Aktien die gleichen „Probleme“ wie der Threadöffner.

Was die Rundungsfehler betrifft behelfe ich mir im Moment so dass ich den Umrechnungskurs durch ausprobieren solange anpasse bis Bruttowert und Gutschrift stimmen.

Eine extra Auswertemöglichkeit für Quellensteuern fände ich gut.

Ich wollte die Dividende von Bank OZK eintragen. Die vierteljährlich Dividende beträgt 0,2725$. Siehe Bild 01. In der Übersicht (Bild02) wird dann aber 0,2727$ angezeigt. Ich dachte erstmal evtl. vertippt und wollte die Buchung editieren. Da steht wirklich 0,2727 drin. Also korrigiert auf 0,2725 und es steht in der Übersicht immer noch 0,2727$.

Jemand eine Idee? Ich habe es mal spaßeshalber auf 0,2325$ geändert und in der Übersicht stand dann 0,2327$.

Es ist die neueste Version des Programms.

Es liegt an der Genauigkeit beim Runden auf die 4/5 Kommastellen, was nur bei der Umrechnung auf ein Stück zum tragen kommt. Daher verwendet PP immer den absoluten Betrag (hier 4,09 USD) und die Stückzahl (hier 15), denn du hast schließlich 4,09 USD und nicht 4,0875 USD erhalten :wink:

Hallo @hille,

die Dividende pro Stück wird im Programm nicht gespeichert, sondern nur der Bruttowert. Teil man 4,09 USD durch 15 Stück erhält man 0,27266&…USD. Deswegen wird der Wert immer wieder angepasst. 0,2725 USD * 15 Stück = 4,0875 USD. Also wurde an dieser Stelle durch irgendwen (Bank?) gerundet und hier steckt der Fehler. Leider kennt der Bruttowert nur zwei Nachkommstellen…

Ja, ok, ist verständlich, aber nervig. Die Anzeige in Bild 2 konnte ich immer verwenden, um zu sehen, wie sich die Dividende verändert hat. Wäre es da nicht sinnvoller den Wert zu nehmen, den man auch eingegeben hat statt den gerundeten Wert?

Bei einigen Buchungen von Käufen oder Dividenden, die in USD verrechnet werden, kann es nach dem Eintragen zu einer Rundungsabweichung von 1 Euro Cent kommen.
Ja, ich weiß, scheiß drauf, aber meinen inneren Monk macht das unzufrieden. Der Grund dafür scheint zu sein, dass mein Broker (onvista) Preis, Gebühren und Steuern in USD erst aufsummiert, dann mit dem Euro-Dollar-Kurs umrechnet und anschließend das Ergebnis rundet, wohingegen in Portfolio Performance, der Preis, die Gebühren und die Steuern jeweils einzeln in USD umgerechnet, dann gerundet und anschließend aufsummiert werden, aber
Runden( (p + g + s) / k)
im Allgemeinen nicht notwendigerweise das gleiche liefert wie
Runden(p/k) + Runden(g/k) + Runden(s/k).
Vermutlich macht das jeder Broker auf seine eigene Art, aber falls es dafür nicht schon eine Option gibt, wo man Einstellen kann, wie gerundet werden soll, würde ich hiermit den Vorschlag zur Einführung einer solchen Option unterbreiten.