Steuern werden in der Performance eines Kontos nicht berücksichtigt

Hallo Forum,

Ich habe ein kleines Problem mit der Performance Anzeige.

Ich habe ein Konto, auf dem seit 8 Monaten monatliche Zinsen eingehen. Zum Jahreswechsel sind Steuern abgebucht worden, diese werden aber in der Performance Anzeige nicht berücksichtigt. Der Delta seit der ersten Buchung ist genau die summierten Zinsen, ohne Abzug der Steuer. Dementsprechend ist mein TTWROR auf der Anzeige natürlich viel besser, als er in Wirklichkeit ist.

Was kann ich da machen? Habe ich nur einen Denkfehler?

// Edit:

Ich habe noch ein bisschen Fehlersuche betrieben und folgendes bemerkt:

  • Ich habe das Konto einer Klassifizierung zugeordnet. Wenn ich nun in der Perfomance Ansicht bei der Delta Anzeige diese Klassifizierung als Datengrundlage auswähle, dann werden die Steuern nicht abgezogen.
  • Wähle ich das Konto direkt als Datengrundlage, so wird die Steuer korrekt abgezogen.
  • Bei der TTWROR genau das Selbe. Unterschiedliche Werte, jenachdem ob ich die Klassifizierung oder das Konto direkt wähle

Da ich gern zwei Konten zusammenfassen würde, muss ich es leider über eine Klassifizierung machen. Der Fehler tritt aber auch auf, wenn nur dieses eine Konto der Klassifizierung zugeordnet ist. Wo kann da der Fehler liegen?

//Edit 2:

Zusätzliche Entdeckung:

  • In der Perfomance-Berechnungs-Tabelle werden die Steuern den „Performanceneutralen Bewegungen“ zugeordnet, sobald ich die Klassifizierung auswähle anstatt das Konto direkt. Soll das so sein?
    Beides mal als Screenshot mit Fantasiezahlen angehängt. Oben das Konto als Datengrundlage, unten die Klassifizierung.
    Performance direktes Konto Performance Klassifikation

Um eine bessere Übersicht und Nachvollziehbarkeit zu haben zu haben hier mal ein konkretes Beispiel:


Konto Test hat folgende Umsätze:

Konto Test

Es ist folgender Klassifizierung zugeordnet:

In der Performance sieht das dann so aus:

Dashboard Konto

  • Hier ist die Datenquelle /-reihe das Konto. Alles korrekt soweit. Die hohen Steuern führen zu einem negativen Delta und TTWROR.

Hier die Performance wenn man die Klassifizierung als Datenquelle /-reihe auswählt:

Dashboard Klassifizierung


Eigentlich müsste doch bei beidem das gleiche Ergebnis erscheinen, oder liege ich da falsch? Die Zuordnung der Steuer zu den Performanceneutralen Bewegungen ist doch falsch, oder?

Wenn man die 500€ als Gebühren, anstatt als Steuern einträgt kommen richtige Ergebnisse raus. Ist das nur ein Bug?

Siehe hier: TTWROR Wertpapiere vs Depot
Fazit: Keine Berücksichtigung von Steuern in Klassifikationen.

2 Like

Das ist natürlich sehr ärgerlich… Ich komme um eine Klassifizierung leider nicht rum, da ich zwei (und später auch drei) Konten zusammenfassen möchte.

Ich habe ein Dashboard mit allen Investitionen und zwei weitere mit verschiedenen Anlageformen. Dann sind ja alle Dashboards mit den verschiedenen Anlageformen völlig falsch…

Aber ab jetzt alle Steuern als Gebühren Verbuchen? Macht mir auf lange Sicht auch Bauchschmerzen.
Ich hoffe dass eine Konfiguration irgendwann möglich ist. Steuern mindern ja das Ergebnis schon erheblich.

Warum als Klassifizierung, statt einfach diese zwei bzw. drei Konten zu nehmen?

Ich kann bei der Performance nur eine Datenquelle pro Kennzahl hinterlegen, oder?

Also bspw. beim Delta nur ein Konto hinterlegen und nicht zwei zusammenrechnen? Da ich das wollte, habe ich es über die Klassifizierung gelöst.

Korrigiere mich bitte, ich nutze PP erst seit 2 Wochen.

Hallo schroedinger,

also, wenn es darum geht im Filter mehrere Datenquellen gleichzeitig auszuwählen, dann hälst du die Steuerungstaste gedrückt, während du mehrere Datenquellen auswählst. So werden sie in einem Report zusammengefasst.

Viel Spaß weiterhin und bleibe gesund

1 Like

Hallo Harry,

Vielen Dank für deine Idee. Leider will ich nicht im Filter mehrere Datenquellen zusammenfassen, sondern in der Performance Anzeige beispielsweise beim Delta oder TTWROR/IZF.
Da scheint es nicht mit STRG + mehrere Datenquellen zu funktionieren.

1


2020-05-12 10_10_50-Portfolio Performance

Vielleicht weiß jemand noch ein Lösung wie ich damit umgehen könnte, ohne alle Steuern als „Gebühren“ zu verbuchen.
Ich habe zwei Anlageklasse (2x „Tagesgeld“ mit monatlichen Zinsen und 1x Depot) und würde gern drei Dashboards haben. Eins nur die beiden „Tagesgeld“-Konten, eins mit dem Depot und eins mit allem zusammen.
Momentan sind die Tagesgeldkonten zu einer Klassifizierung zusammengefasst um sie auf einem Dashboard anzuzeigen und da werden die Steuern ja leider nicht mit berechnet.

Du hast glaube ich @Harry_Hirsch falsch verstanden. Du kannst z.B. unter Vermögensaufstellung bei Filter einen neuen Filter erstellen (Filter -> neu). Diesen Filter kannst du dann in den Widgets als Datenreihe auswählen. Die Filter liegen unter Konten, wenn ich das richtig im Kopf habe.

1 Like

Ja, du hast vollkommen Recht. Ich habe ihn falsch verstanden.

Das mit den Filtern scheint genau das zu sein was ich gesucht habe! Ich muss noch ein bisschen testen, aber ich glaube mein Problem ist damit gelöst.

Vielen Dank euch beiden! @Harry_Hirsch @SgtWinter

Dieses Thema wurde automatisch 30 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.