Übernahme erzeugt riesige Volatilität


#1

Hey,

und zwar habe ich folgendes Problem: Ich hatte 12 Time Warner Akiten, die dann von AT&T übernommen wurden. Ich habe dann 17 AT&T Aktien erhalten, die nur ungefähr die Hälfte des Wertes der Time Warner Position abgedeckt haben. Ich habe dann mit dem Barausgleich den Rest mit

pp2 AT&T Aktien aufgefüllt. Um das einfacher in PP einzupflegen habe ich die beiden Positionen gleichgroß gemacht (siehe Bild). Später habe ich dann alle AT&T Aktien verkauft. Das Problem ist nun das im Diagramm nun einen riesen Berg zu sehen ist, genau in dem Zeitraum den ich gerade geschildert habe. Laut Diagramm habe ich dort eine Rendite von über 40.000%. Wie pflege ich das korrekt ein? In den Logeinträgen sieht es mMn richtig aus.

Danke im Voraus


#2

Ich hatte dieselbe Situation 2015 mit AT&T und dem DTV Merger. Was mir bei dir auffällt ist, dass du am 15.6. die TWX für 1022,11 verkauft hast und dann für den gleichen Betrag ansprechend T Aktien. Das ist falsch, denn du hast ja den Barausgleich auf das Verrechnungskonto bekommen. Barausgleich plus die 17 T Aktien zum Preis von ~ 33 sollten zusammen wieder 1022,11 ergeben.


#3

Danke erstmal für die Antwort. Ich hatte das, so wie du es beschrieben hast schon einmal eingefügt. Allerdings weiß ich nicht wie man den Barausgleich richtig einpflegt, habe probiert es als Dividende zu realisieren, das hat aber auch nicht richtig funktioniert. Wie hast du es damals getan?


#4

Ich habe hierzu auf dem Verrechnungskonto eine Verkaufsbuchung aller DTV und eine Kaufbuchung der entsprechenden Anzahl T zum Übernahmepreis. Die Differenz zwischen Verkauf und Kauf steht nun auf dem Verrechnungskonto und entspricht dem erhaltenen Barausgleich. Evtl angefallene Reorg-Kosten habe ich als Entnahme verbucht.


#5

Das Problem ist, dass der Übernahmekurs deutlich zu hoch ist und ich somit keine Differenz bekommen. In meinem Konto-Log wird der Barausgleich extra aufgelistet. Um dies zu lösen habe ich den Übernahmepreis auf einen realistischen gebracht, so dass eine Differenz entsteht. Problem hierbei ist, dass dies nicht mein ursprüngliches Anliegen löst. Die hohe Volatilität bleibt (bei ca. 40.000%). Nochmals Danke für deine Bemühen.


#6

Du kauftest 17 T für 68,73$, das ist falsch. Der Preis für T lag bei ca. 33 $ (= ca 568$). D.h. du hast für die TWX für 1185$ bekommen und nun bekommst du für 568$ 17 T Aktien + 645$ in bar (=1213).


#7

Wie realisiere ich die 645$ in Bar? Habe das jetzt einmal so gemacht, wie du beschreiben hast (siehe Bild). Bleibt aber alles beim alten.

Kann es sein, dass PP durcheinander kommt, weil es für Time Warner keine Kursdaten gibt?


#8

wies kauft du am 18.06. 17 Stück und am 25.06. nochmals 21 Stück? Das war wohl ein zusätzlicher Kauf, der mit Übernahme nichts zu tun hat?

Kannst du bitte mal ein screen-shot machen, der so aussieht, damit ich die Spaltenüberschriften habe und den Kurs pro Aktie!


#9

Ja, das am 25ten ist ein weiterer Kauf, der nichts mit der Übernahme zu tun hat. Ich habe im Prinzip den Barausgleich, damit in Aktien realisiert. Der Kurs pro Aktie wird bei mir in € umgerechnet, also nicht wundern warum der so niedrig ist. In $ liegt der bei AT&T bei 32,80, und bei Time Warner Inc. bei 98,77.


#10

Acquisition Financial Details

Under the terms of the merger, Time Warner Inc. shareholders received 1.437 shares of AT&T common stock, in addition to $53.75 in cash, per share of Time Warner Inc.

Habe mal hier nachgesehen: https://investors.att.com/stockholder-services/cost-basis-guide/worksheet/time-warner , da gibt’s es einen Online-Rechner:

Auf deiner Buchungsliste von der Bank sind 2 Barausgleiche: 12 x 53,75 = 645$, 12 * 1,437 = 17,244, d.h. du hast einerseits die 645$ erhalten plus einen Barausgleich für die 0,244 T-Anteile, das sind wohl die 7,93$.

Nun musst du das alles noch in € wandeln, die Kosten dafür reinrechnen, solange bis es passt. Mehr kann ich die leider nicht helfen.

P.S. Wenn ich mir deine Transaktionen ansehe, muss ich feststellen, dass sehr viel Performance für Transaktionskosten und Währungswechsel verloren geht. Überlege mal, ob es langfristig nicht günstiger ist ein Konto in den USA zu führen. Einfacher und komfortabler ist es auf alle Fälle.


#11

Ok, habe es jetzt “gelöst”. Ich war einfach nur ein riesen Vollidiot. Ich habe ein falsches Tickersymbol eingetragen, wodurch die Kursdaten falsch waren. Danke nochmal für deine Zeit und Mühen, die du hier in die Problemlösung reingesteckt hast.


geschlossen, #12

Dieses Thema wurde automatisch 3 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Nachrichten mehr erlaubt.