Werden die Steuern beim IZF berücksichtigt?


#1

Hi,

kann es sein, dass der Interne Zinsfuß nur die Gebüren und nicht die Steuern berücksichtigt ?
Ich habe bei einer Aktie einmal Gebüren und einmal Steuern eingetragen. Der IZF war dann verschieden. Die Absolute Performance allerdings gleich.

Hintergrund ist der, dass ich für meine Aktie einen Geldwertvorteil zahlen muss und dafür Steuern anfallen und es in dem Sinne ja eine Steuer ist, die mit berücksichtigt werden muss. :smiley:

Grüße

Cpt Milch


#2

Die Berechnung des internen Zinsfuß sollte sowohl Steuern als auch Gebühren berücksichtigen.

Der IZF wird ja nur anhand von den Einzahlungen/Auszahlungen/Einlieferung/Auslieferung und dem aktuellen Endwert berechnet. Steuern erhöhen ja den “Wert” der Einlieferung bzw. reduzieren den “Wert” der Auslieferung.

Bei Gelegenheit füge ich mal einen Export hinzu mit dem man die Rechnung in Excel nachvollziehen kann.

Poste doch mal ein Beispiel.


#3

Ich habe mal die gleiche Aktie am 01.01.2017 gekauft.
100 Stück zum Kurs von 5 Euro.

Links sind 100 Euro Gebüren zusätzlich angefallen.
Rechts / oben sind 100 Euro angefallen
Rechts / unten sind keine Gebüren oder Steuern angefallen.

Die Absolute Perfomance ist bei den Käufen mit Gebüren / Steuern gleich. Aber der IZF ist nicht gleich.

Der IZF ist nur bei dem Kauf mit Steuern und bei dem Kauf ohne Alle gleich.


#4

Guten Tag,

hat sich da schon was getan oder hat es seinen Grund, dass die Steuern nicht im IZF mit berechnet werden ?

Oder unterliege ich einem Denkfehler ?

Und wie verhält es sich, wenn ich eine Position wieder verkaufe ? Das schmälert ja auch meine Rendite.

Grüße