Absolute Performance zum Vortag in Wertpapieransicht

Hallo,

in der Auswertung „Wertpapiere“ gibt es „Kursänderung zum Vortag“, aber nicht „Absolute Performance zum Vortrag“ (bzw. zum letzten Handelstag).

Aktuell schalte ich immer wieder den Zeitraumfilter auf 1 Handelstag und sortiere dann nach „Absolute Performance“, um zu sehen, welche Positionen primär für den heutigen Gewinn und Verlust verantwortlich sind. Das mache ich so häufig (alle paar Tage, eben wenn es stärkere Kursbewegungen gab), dass ich es mir als separate Spalte wünsche (die „Kursänderung zum Vortrag“ gibt es ja auch und gerade „Kursänderung zum Vortrag (Betrag)“ ist ja überhaupt nicht aussagekräftig). Das würde meinen Workflow beschleunigen.

Fazit: Ich würde mir wünschen, dass es unter dem Bericht „Performance“ → „Wertpapiere“ zusätzlich die Spalten-Auswahl „Absolute Performance zum letzten Handelstag“ gibt.

Optional kann diese Spalte auch in den Watchlisten zur Verfügung stehen und/oder mit verschiedenen Zeiträumen (1 Tag, 1 Woche, 1 Monat, 1 Jahr, 1 Dekade), aber das ist nicht so wichtig.

Danke,
Arnulf

In den Watchlisten gibt es das doch. Mach doch einfach eine Watchlist mit deinen gehaltenen Werten und du brauchst nie wieder deswegen auf 1 Tag umschalten. :wink:

@AlphaDelta: Gewollt ist, soweit ich es verstehe, nicht die Kursänderung, sondern Kursänderung mal gehaltene Stückzahl. D.h. wenn zwei Aktien beide um 50 Cent zulegen, soll die oben erscheinen, von der @ako 1000 Stück hat (= 500 Euro Zuwachs), und die unten, von der er nur 20 Stück hat (= 10 Euro Zuwachs).

Aber wo es tatsächlich geht: in der Vermögensaufstellung. Dort gibt es Spalten „Absolute Performance“ als Betrag und prozentual, für einen wählbaren Zeitraum (unabhängig vom allgemeinen Berichtszeitraum).

1 Like

Ah, OK. Dann habe ich das wohl falsch verstanden. Wobei das für mich persönlich wenig Sinn macht da das ja dann von der Positionsgrösse abhängt.

Na ja, für seine beschriebene Fragestellung („Ich bin insgesamt X Euro im Plus/im Minus, wer ist daran schuld?“) ergibt das schon Sinn.

1 Like

Hallo,

ja genau, die Positionsgröße x die jeweilige Aktienperformance ist ja relevant für die Depotperformance.
Auch wenn man gleichmäßig einkauft und gut diversifiziert (habe >70 Werte im Depot), laufen einige sehr gut und sind dadurch übergewichtet und dadurch bestimmen diese gut gelaufenen Werte die Gesamtperformance überdurchschnittlich.

Ich denke, schon kenne ich mich mit Portfolio Performance ganz gut aus und habe schon das Maximale rausgeholt:

Mein Hauptdashboard:

Mein Dashboard zur Übersicht der Anlageorte, für die verschiedenen Dashboards musste ich diverse Klassifikationen neu anlegen um z.B. bestimmte Broker kombinieren zu können, verschiedenen Währungskonten kombinieren zu können oder hier Aktien nach gemischten Aspekten kombinieren zu können:

Die Wertpapieransicht zur Performancebewertung:

Und die Watchlisten. Z.B. ist Lang&Schwarz am besten gelaufen, aber weil es eben eine kleinere Depotposition ist, bestimmt Verbio meine Performance viel stärker:

Damit die Software absolut perfekt wäre, müsste man noch
a) Fundamentaldaten (Gewinn pro Aktie und Jahr, Buchwert pro Aktie und Jahr, Umsatz pro Aktie und Jahr) importieren können und
b) berechnete Felder/Spalten (Grundrechenarten plus Klammern plus Formatierung) hinzufügen können (um sich einen aktuellen KGV berechnen zu können oder z.B. die prozentualen Abstände von Limitfeldern).

Aber dieser Feature-Request soll sich erstmal nur um die Spalte „Absolute Performance zum letzten Handelstag“ drehen. Das ist gerade mein größter Wunsch und sollte vergleichsweise einfach zu realisieren sein, da es beide Teilbestandteile („Absolute Performance“ und „zum letzten Tag“) ja bereits als Spalten in dem Bericht gibt.

1 Like

Hast du meinen ersten Beitrag oben gelesen?

Der Rest deines letzten Beitrags wäre eventuell etwas für hier:

2 Likes

Ja, die Vermögensaufstellung muss ich mir mal genauer anschauen.
Die habe ich bisher nicht genutzt, da ich dort die Kursdiagramme wohl nicht aktivieren kann und mich bei den Zeiträumen festlegen muss.
Der Zugang vom Performance-Bericht ist für mich persönlich praktischer, mit dem komme ich sehr gut klar und die „Absolute Performance zum Vortag“ würde mir den Klick zum Zeitraum (und danach wieder zurück) sparen.

Gute Idee, ich poste die Dashboards mal im anderen Thread.

@ako Fundamentaldaten zu importieren bzw. automatisiert via Yahoo o.ä. zu ziehen wäre hammer. Sehr nice! Glaube aber das wird einiges an Aufwand bedeuten, da diese teilweise nicht auf der gleichen Seite zu finden sind. Ich hab letztes Jahr ein Google Sheet erstellt, der sich quai alles automatisch zieht, sogar die Bilanzen. :rocket:

1 Like