Beispiele für Auswertungen, Grafiken und Berichte

@hi_hello Das hatte ich damals auch und ist ganz einfach zu lösen. Füge einfach eine Transaktion i.H.v. z.B: 1ct im Jahre 1900 oder an dem Datum an dem die Zeitreihe anfangen soll. Dann sollte das auch im Chart angezeigt werden. :love_you_gesture:

Vielen Dank! Genau so habe ich es mir vorgestellt

Ich habe mich auch gefragt, wie du Daten wie “Baa Corporate Bonds” oder “Growth vs. Value” hinzugefügt hast. Werden diese Tabellen in einer Website oder json automatisch aktualisiert oder aktualisierst du sie regelmäßig?

Ich wurde x-fach angeschrieben meine Datei mit den vielen Dashboards zu teilen.
Ich habe sie jetzt aufgeräumt und öffentlich bereitgestellt.
Unter dem Video habe ich sie verlinkt:

Dort werde ich den Download-Link regelmäßig aktualisieren und v.a. die Kursdownloads alle paar Wochen durchführen, dass man keine Lücken bei den Kursen hat. Ebenso werde ich nach und nach Dashboard-Änderungen von meiner privaten Datei nachziehen.
Viel Spaß beim Erkunden der Datei mit den unzähligen Dashboards, Listen, Attributen und Klassifikationen.

15 Likes

Hallo Arnulf,

großartige Arbeit. Bin dabei, das ein oder andere in meinen Dashboards etc. zu adaptieren. Mitunter scheitere ich aber schon an einfachen Funktionen. So kann ich zum Beispiel kein Widget o. ä. finden, das z. B. das Delta meines Depots zum Vortag in Prozent anzeigt - so wie Du es umgesetzt hast.

sehr coole Simulation! :+1:
Müsste da nicht im Sparplan Szenario noch der risikolose Zinssatz auf das noch nicht investierte “Reservekapital” renditesteigernd gebucht werden? Direkt vergleichbar sind die Szenarien nur, wenn am gleichen Tag aufs Konto die gleiche Summe eingeht (identische Startbedingungen). Einmalanlage legt alles sofort an und Sparplanvariante legt das über die Zeit an, aber erwirtschaftet dann in der Zwischenzeit noch den risikolosen Zinssatz. Der risikolose Zins in EUR wäre z.B. maximum von (Tagesgeldzins, yield_Bundesanleihe).
Wenn das Geld erst über die Zeit reinkommt, wird der Vergleich akademisch, da das Szenario Einmalanlage dann keine Alternative wäre.

Also Sparplan vs Sparplan und Einmalanlage vs Einmalanlage sind vergleichbar aber nicht Einmalanlage vs Sparplan, weil dort die Randbedingungen anders sind. Es sei denn Dein Szenario nimmt implizit 0% für den risikolosen Zins an :grinning: , aber der schwankte historisch über die Zeit und war zumindest nicht immer 0%. Alternativ zu Zinsgutschriften könntest du beim Sparplan die monatlichen Raten aufzinsen (die werden dann immer größer je weiter vom Startpunkt weg).

Nachdem mein Ansatz mit dem externen Metabase/Redash Dashboard etwas aufwändiger umzusetzen ist, bin ich in den letzten Tagen mal dazu übergegangen, die Möglichkeiten des bestehenden Portfolio Performance Dashboards besser auszunutzen.

Mein Dashboard mit zufälligen Beispieldaten sieht aktuell so aus:

Ein paar Widgets habe ich dabei angepasst bzw. implementiert (mit etwas Glück schaffen sie es auch in eine der nächsten PP-Versionen :wink: ):

  1. Abstand zu All Time High (ATH):
    Dieses neue Widget nutze ich, um mir den Diff zum 3-Jahres All-Time-High des MSCI World anzuzeigen und damit abzuschätzen, in welcher Marktphase man sich befindet.

  2. Browser / Website:
    Mit diesem neuen Widget lassen sich beliebige Websites in das Dashboard einbinden, ich nutze es z.B. für die Anzeige der “Trading Hours” von verschiedenen Börsen.

  3. Eigene Beschreibungstexte
    (in der aktuellen PP Version bereits enthalten)

  4. Letzter Kurs
    Ein Widget, das den letzten Kurs eines Wertpapiers anzeigt (z.B. genutzt für Fear & Greed).

  5. Handelsaktivität-Widget nach Jahr gruppiert
    (in der aktuellen PP Version bereits enthalten)

  6. Individuelles CSS-Styling der KPIs
    Mit dieser Änderung ist es möglich, Hintergrundfarbe, Schriftgröße und -gewicht, etc. für einzelne Indikatoren individuell per CSS anzupassen (z.B. für Gesamtsumme und MSCI World Diff vorgenommen).

  7. Y-Achse für Charts anzeigen

Freue mich über Feedback :slight_smile:

7 Likes

Klasse neue Features! Drücke die Daumen, dass sie es in eine Release schaffen. Kannst du etwas näher erläutern wie das “Browser” Widget funktionieren würde? Vielleicht mit ein paar Beispielen…?

Danke für deine Arbeit! :+1:

Wow - Respekt, gefällt mir sehr und freue mich auch sehr über deine PRs. Wie findest du denn aktuell die CSS Klassen raus? Habe ja nicht wie im Webbrowser so ein Tool zum Inspizieren?

Und benutzt du einen Mac? Bei meinem letzten Test haben unter Windows die Icons noch nicht in Farbe funktioniert. Oder hat sich da einfach nur was getan in der Zwischenzeit?

Grüße

Man kann einfach eine URL konfigurieren, die dann in dem Widget angezeigt wird.
Links werden wieder in dem Widget aufgerufen und es gibt ein paar simple Steuerungselemente wie Vor/Zurück, Reload, etc.

Wofür würdest Du das Browser-Widget verwenden wollen?

Hallo,
der Beitrag ist zwar schon etwas älter, aber die Auswertung finde ich eindrucksvoll.
Wie bekomme ich es hin, das für mich nachzubauen? Ich bin noch recht neu mit PortfolioPerformance.

Mit “aktuell” meinst Du jetzt ohne meinen PR?
Momentan gibt es soweit ich weiß keine Möglichkeit, einzelne Widgets per CSS anzusprechen, da diese hierfür entweder eine eindeutige ID oder Klasse benötigen, die man explizit im Code vergeben muss. Genau das soll der PR ja lösen.
Im Moment gibt es z.B. nur allgemein die CSS-Klassen heading1 oder kpi.

In der Eclipse-Entwicklungsumgebung gibt es Tools wie CSS Spy, die bei der Ermittlung der CSS-Selektoren hilfreich sein können, wenn man sich damit auskennt.

Du meinst die Emojis in den Überschriften? Die sehen auf jedem Betriebssystem (bei mir Mac) anders aus, das wurde weiter oben auch schon mal diskutiert:

Dank dir verstanden.

Genau, alles klar! Unter Windows sind die leider farblos, das stört mich

Wenn das so universell einsetzbar ist, kann man sich vieles vorstellen: Kennzahlen, News, Charts, usw. Über das Forum kann man dann ja seine URLs untereinander austauschen.

Vielleicht gleich noch eine Idee: Das Browser Widget mit mehreren URLs konfigurierbar machen, die dann über Menü gewechselt werden können.

Bin gespannt!

Hallo

ich bin noch nicht soooo lange mit PP und überhaupt noch nicht sehr lange am Aktienmarkt unterwegs, daher muss ich für mich noch herausfinden, welche Zahlen und Auswertungen relevant für mich sind.

Ziel:
Als klassischer Buy&Hold User mit ETF’s ist mein Depot doch eher langweilig, was für mich jedoch praktisch ist. Mein Depot setzt sich aus 3 Teilen zusammen:

  • Vermögensaufbau für das spätere Alter (Buy&Hold) :man_in_motorized_wheelchair:
  • Ein kleines passives Einkommen zu generieren. :beers: :desert_island:
  • Eine Sektorwette in die Region Indien ist mein spekulativer Anteil. :see_no_evil:

Für Ideen, Hinweise und Meinungen bin ich stets offen. Danke :nerd_face:

Hier mal mein PP Datei / Auswertungen und Verteilung:

Gesamtübersicht

Diagramme

Einzelaufstellung

Bestände

Anlagenkategorien

Regionale Diversifikation

4 Likes

@Nirus

Ich finde, dass Du eine sehr gelungene Darstellung Deiner Anlagen dargestellt hast. Du hast alles in einer sehr übersichtlichen Weise strukturiert. Ich nehme an, dass Du den Fortschritt Deiner Anlage nicht jeden Tag einsehen willst, sonst könntest Du noch eine Seite einrichten für die kurzfristige Entwicklung, also z.B. einige Key-Ergebnisse für den letzten Handelstag, für die letzten 14 Tage und/oder für den lfd. oder letzten Monat, usw.
Mein Kompliment für Deine beispielhafte Arbeit.

2 Likes

Finde es eine gelungen übersichtliche Darstellung.

@mmu23
Danke… und ja, da hast du recht. Ich schaue 1-2x im Quartal rein. Da hast du auf jedenfall recht. Vielleicht ist eine Auswertung vom letzten Quartal noch informativ.
Bei der Auswahl meiner ETF’s hoffe ich einen Guten Mix gefunden zu haben. Für mich ist n8ch die Frage, welche ETF’s ich mehr gewichten sollte. Den Vermögensaufbau, das Passive einkommen oder meine Sektorwette… da schwanke ich in meinem Gedanken sehr.

@Nirus: Zur Anlage, mir haben die Jahre gezeigt Keep it simple, finde deinen Aufbau gut.

Zu deinen Dashboards die Frage: Warum hast du die “zeitlich” strukturiert? Ich versuche immer alles gleich aufzubauen und dann oben die zeitliche Einschränkung über den Berichtszeitraum zu steuern. Warum hast du das so gemacht? :slight_smile:

Grüße Johannes

@Nirus grundsätzlich schöne Übersicht. Zu Indien sage ich nix, Du schreibst ja selbst das es eine Wette ist. Was mir aber sonderbar vorkommt ist die Gebührenquote von über 12%, das finde ich wahnsinnig viel. Steckt da ein Fehler drin oder stimmt das so? Falls es stimmt musst Du die unbedingt kleiner bekommen.

1 Like

Hallo @ProgFriese
ja, da hast du eindeutig recht. Ich hatte noch die falsche Datenreihe ausgewählt, aber sie liegt deswegen trotzdem noch bei 10,70 %.
Einige zusätzliche Einmalkäufe habe diese ganz schön nach oben getrieben und ich hatte vorher Sparpläne (1,5 Jahre), welche pro Ausführung noch Gebühren erhoben haben.
Nach dem Anbieterwechsel sind diese aber nun 0,00€ für Sparpläne.
Ich würde das mal als “Lehrgeld” bezeichnen. :sweat_smile:
Wie hoch wäre denn so im normalen Fall die Gebührenquote?

Gruß
Alex