Berücksichtigung des %-Anteils der Verwaltungsgebühren

Hallo allerseits,

bei der Anlage eines Wertpapieres kann man unter den Attributen den prozentualen Anteil dieses Wertpapieres an den Verwaltungsgebühren festlegen und somit in der Performance berücksichtigen. Nach meinem Verständnis ist dabei mit „Verwaltungsgebühr“ z.B. die jährliche Depotgebühr gemeint, welche in einer Gesamtsumme auf das gesamte Depot anfällt, ohne dass seitens der Bank ein Aufteilungsmaßstab auf die einzelnen im Depot vorhandenen Wertpapiere angegeben wird. Es geht also wohl z.B. um die Jahredepotgebühr, deren Verbuchung in diesem Beitrag von @Martin_Ruhle angefragt und die Verbuchung von @Martin_Berg und @Michael_Jaekel erklärt wird: Jahresdepotgebühr Wenn man die Gebühr nach @Martin_Berg und @Michael_Jaekel verbucht, kann man sie separat auswerten.

Allerdings habe ich keine Auswertung z.B. unter „Vermögensaufstellung“ oder „Performanceberechnung“ oder „alle Wertpapiere“ gefunden, wo diese Gesamtdepotgebühr entsprechend des in den Attributen festgelegten Aufteilungsschlüssels dann auch tatsächlich auf die einzelnen Wertpapierpositionen umgelegt wird.

Hieraus folgt die Frage, ob ich etwas übersehen habe oder PP derzeit tatsächlich diese Gebühr anhand des festgelegten Schlüssels nicht verteilt (und die Angabe dieses %-Schlüssels somit sinnlos ist, da man den %-Anteil an der Jahresdepotgebühr nach wie vor manuell errechnen und eingeben muss)?

…und ergänzend falls „nicht verteilt“, was für einen Zweck hat dann das Attribut „%-Anteil an den Verwaltungsgebühren“?

Mit freundlichen Grüßen
Magellan

Hallo Magellan,

die Verwaltungsgebühr im Wertpapier steht bspw für die TER bei ETF’s und hat nichts mit der von dir erwähnten Jahredepotgebühr gemein.

Gruß
Marco

Hallo Ragas, vielen Dank für die Klarstellung. Damit hat sich meine Anfrage erledigt! :slightly_smiling_face: Gruß Magellan