Jahres-Depotgebühr erfassen


#1

Wie bilde ich die jährliche Depotgebühr ab? Da meine Bank mir eine Jahresrechnung ohne Bezug zu den einzelnen Titeln ausstellt, kann ich die Gebühr nur dem Depot gesamthaft zuordnen. Natürlich könnte ich auch eine Entnahme vom Referenzkonto buchen, dies würde ja aber nicht in Performance-Berechnung eingehen.
So habe ich erst mal ein Zinsbelastung gebucht. Hat jemand eine bessere Idee?


#2

Warum verbuchst Du das nicht als Gebühren?


#3

Hallo Martin,
könntest du das vielleicht genauer erklären?
Ich habe bis jetzt nur die Möglichkeit gefunden Gebühren beim Wertpapier Kauf anzugeben.

Die Gebühren fallen aber ja für alle Positionen an.

Wenn ich das einer Position hinzurechne verfälsche ich dann nicht die Renditeberechnung dieser einen Position ?

Vielen lieben Dank im Voraus
Pia


#4

Hallo Pia,

Gebühren muss man keinem Wertpapier zuordnen, sondern auch pauschal einem Konto (siehe Screenshot)

Gruß
Martin

Geb%C3%BChren


#5

Danke für den Hinweis. Ich habe die Fehlermeldung nicht genau gelesen und dachte, es müsste ein Wertpapier angegeben werden.
So ist alles gut!


#6

Guten Morgen,
ich habe das gleiche problem, die gleiche Frage. Die Gebühr soll ja das gesamte Konto erfassen und nicht ein einzelnes Wertpapier. Ich würde zusätzlich gerne auch die Kosten für den Vermögensverwalter über “alle” Konto hinweg als Kosten/gebühren erfassen. Da gibt es wohl keine Möglichkeit, oder ?

VG, Martin


#7

Wenn Du das gleiche Problem hast, dann ist auch die Lösung die gleiche! :wink:


#8

O.K :slight_smile:
Ist denn der Workaround mit den Zinsen die “einzige” Lösung ? Dann ist auch eben noch die Frage, wie man Gebühren/Kosten über mehrere Kosten hinweg erfassen kann.

VG, Martin


#9

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das gar kein Workaround sondern eine gute Lösung.
Du wählst das Konto aus, wo die Gebühren angefallen sind, trägst du Gebühren als Belastung ein und als Notiz zum Beispiel “Kontoführung”. Das kannst Du für jedes Konto und für alle Kosten separat machen.