Datenschutz? Werden meine Daten extern gespeichert oder sogar an Dritte weitergegeben?

Hallo,

ich bin ziemlich neu hier und wollte wie im Betreff zu lesen, mich darüber informieren ob meine eingepflegten Daten bei PP auch noch wo anders außer auf meinem Rechner gespeichert werden? Wie sieht es hier mit dem Thema Datenschutz/Datensicherheit aus?

Grüße
Chris

Hallo Chris,

PP speichert dir getätigten Buchungen in einer XML-Datei, entweder als reine Textdatei oder verschlüsselt mittels AES. Darüber hinaus werden keine persönlichen Daten extern verwaltet.

Gruß
Marco

2 Likes

In Ergänzung zur Antwort von @Ragas:
Es ist Deine Entscheidung und auch Deine Verantwortung, wo Du diese XML-Datei ablegst. Du kannst sie auf Deine Festplatte legen, einen USB-Stick, in die Cloud, ausdrucken (bitte nicht :wink: ), …

Daten- bzw. Informationssicherheit hat mehrere Aspekte, u.a. Vertraulichkeit und Verfügbarkeit.
Mal praktisch: Wenn Du Dein Portfolio nur auf einem USB-Stick speicherst und sonst nirgendwo, kannst Du den Zugriff darauf sehr gut einschränken. Geht der USB-Stick kaputt, sind die Daten dann aber auch genauso sicher weg.
Legst Du ein Backup in die Cloud, sinkt das Risiko, dass Du die Daten verlierst. Das Risiko, dass jemand unbefugt Zugriff darauf erlangen könnte, steigt.
Verschlüsselung kann hier ein Gegenmittel sein. Dann muss das Passwort entsprechend geschützt werden (gegen Dritte und gegen Verlust).

Du solltest Dir daher ein paar Gedanken darüber machen, wo und wie Du Deine Daten abspeichern willst und ob und wie Du ggf. Sicherheitskopien erstellst (die z.B. bei Dritten liegen können). Aber wichtiger Punkt: Es ist Deine Entscheidung.

Ein Aspekt, der in meinen Augen die Datensicherheit nicht einschränkt, aber der Vollständigkeit halber erwähnt werden sollte:
Für den Abruf von Kursdaten von einer Kursquelle muss die Information, für welche Wertpapiere Du Kurse haben möchtest, d.h. welche Wertpapiere Du in PP angelegt hast, an einen Dritten übertragen werden. Das ist in etwas so, als ob Du mit Deinem Browser auf eine Finanzseite gehst, nach ein paar Aktien suchst und Dir die Kurse anschaust.

Es wird dabei aber nicht übertragen (weder wenn Du selbst Kurse nachschaust, noch wenn PP Kurse abruft),

  • ob Du diese Wertpapiere im Depot hast oder nicht, sprich: ob es dafür Buchungen gibt (oder Du sie nur beobachtest) oder
  • um welches Depot oder welche Person es geht.

Übertragen wird Deine IP-Adresse, die eben bekannt gegeben werden muss, wenn Datenverkehr im Internet stattfinden soll.

3 Likes

Danke für eure Antworten

Gruß Dominik

Auch nicht zur PDF Umwandlung?

Nein. Das PDF wird auf deinem Rechner in Text gewandelt und dann werden über programmierte Muster, die in dem Text gesucht werden, die Daten extrahiert. Das geschieht aber alles auf deinem PC.

2 Likes

Gut. Hätte nicht gedacht das PP fähig ist den Text aus PDFs zu extrahieren.
Danke.

1 Like

Das ist (ganz allgemein) überhaupt nicht schwierig. Es sind ja keine Scans.

Ok, die PDF von der Bank dürften den Reintext immer enthalten und lassen sich einfach parsen.
Aber ansonsten kann man sich da nicht drauf verlassen, bei (selbst:) als PDF eingescannten Papieren ist das leider nicht immer so.
Arbeitet PP eigentlich mit einer Datenbank auf die ich direkt zugreifen könnte ?
Mir fehlen Angaben zu den Verlusttöpfen. Aber vlt. bin ich auch nur noch nicht drauf gestossen.
Na das wäre auch wieder ein neues Thema.
Bevor ich das aufmache, sollte ich mich mal noch ein wenig umsehen und mal schauen ob ich nicht auch mit dem Sourcecode was anfangen kann.

Richtig; deshalb kann PP mit denen auch nichts anfangen. Auch nicht, wenn eine OCR darübergelaufen ist. Es müssen schon die Originaldateien sein.

PP speichert alles in einer XML-Datei. Mit (sehr speziellen und länderspezifischen) Steuerfragen befaßt PP sich eher nicht.

Das ist sehr Schade :frowning:
Zumindest die grundlegenden Daten sollten sich doch abfragen lassen.
Wie hoch ist der Ertrag/Verlust in einem bestimmten Zeitraum oder was ist an Steuern abgeführt worden. Oder erfasst PP nicht alle auf der PDF-Abrechnung angebotenen Daten?

Die Datenübernahme aus dem PDF ist für mich der eigentliche Clou an PP,
aber ich möchte nur einmal alle Daten irgendwo einpflegen müssen und dann auch alle Auswertungen bekommen, die ich brauche.
Mal schauen ob ich mit einem CSV - Export was anfangen kann.

Ich beschäftige mich erst 3 Jahre mit Kapitalanlagen. Von manchen Bereichen habe ich noch gar keinen Plan. So stellen die meisten Auswertungen von PP noch böhmische Dörfer für mich dar.
Immerhin habe ich mein Excel mittlerweile soweit, das ich alle wesentlichen Zahlen daraus abfragen kann und blicke auch die damit zusammenhängenden steuerlichen Konsequenzen durch.
Was bei mir recht komplex ist, weil die Versteuerung nach dem allgemeinen Tarif, also ohne 25% Kapitalertragssteuer, immer eine Option ist. Um steuerliche Ertragsoptimierung im Auge zu behalten, muss ich zumindest zu Jahresende genau wissen, was wo noch in den Töpfen steckt.

Ich trage mich mit dem Gedanken, meine Exceltabellen in eine Datenbank zu überführen.
Kann mich aber nicht recht entscheiden welche ich nehmen soll.
Einfach Access, was vlt. Vorteile hinsichtlich der Übernahme der Tabellen und beim Erstellen von Eingabeformularen und Berichten hätte, oder MySQL/MariaDB und ein Frontend mit php oder Java auf Browserbasis, oder LightSQL und alles ganz schlank lokal.
Deshalb auch meine Frage, was bei PP denn im Hintergrund werkelt. Die gleiche DB zu verwenden, wäre sicher keine schlechte Idee.
Brauche das Rad ja nicht unbedingt neu zu erfinden.
Vielleicht wäre dann auch ein selbstgemachtes Widget ein guter Weg, um meine Bedürfnisse zu erfüllen.

Bitte beim Thema bleiben :slightly_smiling_face:

Nein, nur das, was für die Buchung relevant ist.

Für mich zum Beispiel völlig uninteressant. Benutze ich nie.

Nichts. PP benutzt kein DBMS.

Dazu: