Dividendenbuchung für gleiche Aktie in mehreren Depots

Guten Tag zusammen,
Mein Frage bezieht sich auf die Anrechnung einer Dividende in der Depotperformance, wenn eine Aktie bei zwei verschiedenen Banken gekauft wurde.

Fresenius habe ich bspw einmal bei Bank A gekauft, und einmal bei Bank B (niedrigere Gebuehren). In PP habe ich sie unter demselben Depot abgebildet, und beim zweiten Kauf einfach das Cashkonto im Dialog geaendert.

Nun wird die Dividende bezahlt, aber der Dividenden-dialog gibt nicht mehr das Depot an (PP weiss ja bereits zu welchem Depot die Aktie gehoert). Im Dialog gebe ich jeweils das Cashkonto der Bank A bzw Bank B, fuer die zwei separaten Dividendenzahlungen. Diese beiden Zahlungen werden jedoch nicht BEIDE zum Depot, dem die Aktie zuordnet ist, gezaehlt, sondern nur die erste Dividendenzahlung der Bank A, das diese dem eigentlichen Referenzkonto entspricht.

Die Dividendenzahlung der Bank B wird weiterhin richtig der Aktie zugeordnet, wird aber bei der Performance Berechnungs des Depots ignoriert. Sie beeinflusst nur die Performance des Gesamtportfolios, aber nicht die des Depots.

Capture

Ich verstehe das PP Depot nicht nur als physisches Bankdepot A mit Referenzkonto A, sondern eher als virtuellen Korb von Anlagen. Beispielweise habe ich ein PP Depot ‚Dividendenwerte‘, die eigentlichen Titel liegen aber auf verschiedenden Banken (historisch bedingt). Das war bisher kein Problem, da ja das Cashkonto als Referenz bei Kauf/Verkauf geaendert werden kann. Somit entspricht mein PP Depot einer Anlagenstrategie (nicht nur einer physischen Buchung und Aufbewahrung), was mir erlaubt die Performance dieser Strategie zu messen.

Habe ich hier einen Denkfehler? Oder kann man PP anpassen, dass die Dividendenausschuettung nicht auch wie ein Kauf/Verkauf richtig dem Depot angerechnet wird, egal wo die Zahlung erfolgt?

Sorry fuer die lange Erklaerung, ich hoffe es ist nachvollziehbar.

Ich freue mich auf Eure Hilfe.

Lieben Gruss!
Jochen

Hallo Jochen,

das sollte deine Frage beantworten:

Gruß
Marco

Danke Ragas.

Da es aber ja perfekt fuer Kauf und Verkauf funktioniert, d.h. die Depotperformance beruecksichtigt Kauf und Verkauf auch von Transaktionen ausserhalb des Referenzkontos, sollte es doch nicht so schwierig sein, dies auf Dividenden auszuweiten? Wir sich ja schon zur Haelfte da! :slight_smile:

Du irrst dich, leider. Die Buchungen von Dividenden kennen in PP nur das Verrechnungskonto und nicht das Depot. Daher ist das von dir gewünschte nicht möglich.

Halte ich für keinen sinnvollen Ansatz. Nimm für so etwas besser Klassifizierungen.

Das liesse sich ja ohne groesseren Aufwand (nehme ich an) aendern, wenn der Dividendendialog gestaltet waere wie Kauf/Verkauf, mit Depot und Konto.

Gruss

Und leider erneut ein Irrtum. Die Konto-Transsktionen kennen im Datenmodelle nicht das Portfolio. Wenn es so einfach wäre, gebe es bereits diese Möglichkeit :wink:

Ach so. Dann muss ich wohl langfristig umstellen, und die letzten 4 Jahre an Transaktionen umarbeiten.

Sehe ich das richtig, dass ihr prinzipiell ein physisches Bankdepot mit dem jeweiligen Referenzkonto anlegt, und ihr dann die Performance-Auswertung innerhalb des Depots ueber eine Klassifizierung lenkt?

Wenn man z.B. ETFs, Wachstumswerte, und Dividendenwerte in einem Depotkonto hat (physisch), sie aber separat als unterschiedliche Asset-Strategien behandeln will, unterteilt ihr sie ueber Klassifizierungen in PP? Werte bei einer anderen Bank werden dann ebenfalls dieser Klassifizierung hinzugefuegt?

Nachteil waere, dass eine Aktie immer nur einem virtuellen Depot zugeordnet werden kann. In meiner momentanen Zuordnung kann ich ueber den Kaufdialog eine Aktie in verschiedenen Depots zuordnen. Zudem werden Dividenden ja auch nur physischem Depot und Konto zugeschrieben, gingen daher in der Performancebrechnung ueber Klassifizierung ebenfalls wieder unter. :smirk:

Nachtrag:
Die ‚Problematik‘ wurde hier ja auch schon mal angesprochen.

Eine Lösung habe ich leider noch nicht gefunden. @andreasb Könnte ich das als Verbesserungsvorschlag anbringen?

Hallo zusammen,

gerade war wieder Dividendenzahlung bei der Münchner Rück, die ich in 2 Depots habe. Bei der Buchung hab ich dann artig die einzelnen Zahlungen auf die einzelnen Depots und Konten verteilt.
Nun kann man ja per Dropdown Pfeil direkt beim Buchen auswählen, ob die Dividende für alle Aktienanteile gilt, oder nur für ein bestimmtes Depot.
Das klappt soweit auch sehr gut, PP weist automatisch die richtigen Aktienanteile zu, und errechnet die korrekte Dividende pro Stück.
Aber anscheinend speichert PP das anders. Mir ist eben 2x hintereinander passiert, dass nachher unter den Umsätzen die Buchung der Dividende auf die komplette Stückzahl ging. Was natürlich die Kennzahl Dividende / Aktie komplett durcheinander bringt, bzw. bei 2 Depots effektiv halbiert.

Liegt ein Fehler vor oder drück ich falsch? Es lässt sich jedenfalls problemlos in den einzelnen Depots korrigieren.

Hallo Flesch,

bei mir setzt PP die ausgesuchten Stückzahlen wieder zurück, wenn ich das Datum ändere, nachdem ich die Stückzahlen gewählt habe. Wenn ich erst das Datum setze, dann die Stückzahlen, dann funktioniert es wie gewünscht.

1 Like

Oh, das könnte bei mir tatsächlich so gewesen sein, guter Hinweis!
Ich werd beim nächsten Mal drauf achten.

Danke!