Einstandspreis falsch

Hallo,
mein Einstandspreis in PP stimmt nicht mit dem Kaufwert in meinem Online Depot bei Onvista überein und ich finde den Fehler nicht :frowning:

Ich importiere alle Buchungen als Bankdokument pdf direkt.
Es dreht sich auch nur um 2 Wertpapiere, MSCI World und EM der Comstage.

Die Ticker usw. stimmen und auch die einzelnen Umsätze in meinem Depot, die unter Depot in PP aufgelistet werden.
Berichtzeitraum liegt bei 2 Jahren, obwohl die Buchungen erst seit 1,5 Jahren stattfinden.

Habt ihr einen Tipp, wo ich noch suchen kann?

Danke :slight_smile:
Andreas

Hallo Andreas,

Ich bin nicht sicher aber ich meine mich zu erinnern, daß PP den Einstandpreis ohne Gebühren berechnet. Evtl. ist das hier die Erklärung?

Gruß
Marco

Hi Ragas,

Danke für deine Antwort, aber…
…nein, die Gebühren (wären ca. 30€) sind mit drin - das passt.
Die Differenz zwischen Onvista und PP liegt bei ca. 650€.

Kann es damit zusammenhängen, dass ich mit einem Verlustverrechnungstopf von ca. -1300€ in mein neues Depot gestartet bin? Eigentlich sollte sich das aber nur auf Gewinne und Steuern und nicht auf den Einstandspreis auswirken…

Grüße
Andi

Ohne Zahlen, Daten, Fakten werden wir den Fehler auch nicht finden, sondern können nur mutmaßen.

Welche Abrechnungen (Käufe, Verkäufe, etc.) gibt es? Welche Transaktionen sind in PP gebucht?
Was wird in PP als Einstandspreis angezeigt? Was wird bei Deiner Bank als Einstandspreis angezeigt?

Wenn Du das nicht preisgeben möchtest, dann kannst Du Dir überlegen, was denn anhand der angegebenen Daten der richtige Einstandspreis ist und dann kannst Du mal schauen, ob Deine Bank oder PP den richtigen anzeigt (oder weder noch).

1 Like

Hast Du den Berichtszeitraum groß genug gewählt?

Wenn Du z.B Aktien schon ab 2016 gekauft hast und als Berichtszeitraum 2017 einstellst, stimmen die Zahlen nicht. Also den Berichtszeitraum immer so wählen, dass alle Käufe und Verkäufe abgedeckt sind.

Irgendwo gab es hier auch mal eine Begründung dafür, wenn ich mich recht erinnere, wird der Einstandspreis für Aktien die vor dem Berichtszeitraum gekauft wurden auf den Wert zu Beginn des eingestellten Berichtszeitraum gesetzt.

Sollten sich nicht.

Entweder brauchen wir konkrete Zahlen wie @Thomas geschrieben hat. Oder, auch immer wieder etwas irritierend von PP: der Einstandpreis bezieht sich wie @Christian_S richtig schreibt auf den Berichtszeitraum.

@Christian_S: Erste Buchung 1.8.2016 -> Berichtszeitraum 2Jahre sollte ausreichen - jedoch auch bei 5 Jahren keine Veränderung.

Was ich auch stichpunktartig überprüft habe:
Die Anzahl der jeweils gekauften Wertpapiere stimmt mit den Onvista-PDF überein. Allerdings der Kurs ab und an (ab 3. Nachkommastelle) nicht mehr.
Es fehlen auch keine Buchungen.

Ehrlich gesagt bin ich etwas überfordert, welche Zahlen genau denn helfen könnten…
Ich hänge ein paar meiner Meinung nach sinnvolle an…

Das hier könnte helfen:

Mach doch einmal folgendes: Berechne von Hand (bzw. mit einer Tabellenkalkulation Deiner Wahl) was Deiner Meinung nach der richtige Einstandspreis ist, wenn Du die Abrechnungen Deiner Bank heranziehst. (Nimm am besten den Posten, der die wenigsten Buchungen hat.) Dann vergleichst Du das mit dem Einstandspreis, den PP anzeigt, bzw. dem, den die Bank anzeigt.

Wenn Du denkst, dass PP falsch rechnet, können wir das hier diskutieren. Dazu bräuchte man dann Deine Berechnung plus die Transaktionen in PP (Minimalbeispiel, siehe: Was sollte ich beim Melden eines Fehlers beachten?).

Wenn Du denkst, dass Deine Bank falsch rechnet, müsstest Du das vermutlich mit Deiner Bank besprechen, weil hier niemand weiß, was die Bank da wie berechnet.

@Thomas:
Ich habe jetzt mal soweit ich es verstehe alle Buchungen in eine Excel eingetragen - die hänge ich gleich an.

Schande auf mein Haupt:
Ich weiß nicht 100% wie ich den richtigen Einstandskurs berechne.
Was ich aber sehe ist, dass
1.)
Einstandskurs in PP angezeigt: 42,8300 €
Einstandskurs auf Onvista angezeigt: 41,7100 €

2.)
Die Summe aller eingezahlten Beträge laut meiner Excel und auch PP = 8.018,44 €
Onvista zeigt allerdings Kaufwert: 8220,18€
PP Einstandswert als Ergebnis von StückxEinstandspreis: 8.447,59 €

Nach meiner “Analyse” verstehe ich noch weniger als vorher :frowning:
Onvista_Andi.xlsx (14,1 KB)

Grüße
Andi

Na, da kommen wir der Sache doch näher.

Bis zum 7.11. hast Du 160,844 Stücke gekauft. Am 7.11. hast Du 160 verkauft. Nach FIFO (First-In-First-Out) hast Du nach dem Verkauf von 160 Stück nur noch 0,844 Stücke im Depot, die Du am 1.11. gekauft hast.

Danach hast Du weitere 196,24 Stücke gekauft (160+24,16+12,08). Macht zusammen mit dem Rest von 0,844 Stücken genau die 197,084 Stücke, die Du aktuell im Depot hast.

Für den Einstiegspreis gemäß FIFO-Prinzip werden 0,844 Stücke aus dem Kauf am 1.11. plus alle Käufe danach herangezogen.

  • 35,99 Euro (0,844 St. zu 42,64 Euro)
  • 6.911,62 Euro (160 St.)
  • 1.000 Euro (24,16 St.)
  • 500 Euro (12,08 St.)

Macht in Summe: 8447,61 Euro, also 42,86 Euro pro Stück.

Unter der Annahme, dass die dargestellten Buchungen der Realität entsprechen, wäre das für mich der richtige Wert (gemäß FIFO).

Die Abweichung zu den Werten von PP würde ich als Rundungsfehler durchgehen lassen.

Du könntest jetzt versuchen unter Nutzung der verschiedenen Zahlen herauszufinden, was Deine Bank wohl gerechnet haben muss, um auf den Wert zu kommen, den sie Dir anzeigt. Oder Du kannst Deine Bank fragen, was sie da rechnet. Oder Du kannst beides lassen und eben PP nutzen, um sich nicht auf die Rechnung der Bank verlassen zu müssen.

1 Like

@Thomas:
Danke für Deine extrem ausführliche Antwort!! :slight_smile:

Ich glaube ganz ehrlich, dass hierbei das Problem eindeutig vor dem PC sitzt und nicht in PP oder bei Onvista…:face_with_monocle:

Was ich komplett nicht beachtet habe:
PP hat den Blick über die Performance seit der ersten Buchung.
Die Zahlen bei Onvista beziehen sich bei den ETF EM und World nur auf die letzten Buchungen, seitdem ich die Positionen einmal komplett verkauft und wieder neu gekauft habe.
Ich habe also die ganze Zeit Äpfel mit Birnen verglichen!
Oder?

Meinen durch die Verkäufe realisierten Gewinn wird in PP als Kurserfolge 1228,84€ angezeigt.
Die Dividenden sind natürlich die Erträge.

Performance neutrale Bewegungen dürfte dann die Summe aller Überweisungen auf mein Depot-Verrechnungskonto sein.

Grüße
Andi

Also prinzipiell ist es richtig, dass viele Banken geschlossene Positionen komplett ignorieren. Das ist einer der Gründe, warum man PP benutzt :wink:

In diesem speziellen Fall ist es aber so, dass für die Berechnung des Einstandspreises wegen FIFO nur die letzten Buchungen zählen (abgesehen von den Bruchstücken, die nicht komplett verkauft wurden).

1 Like