Einstandspreis und Investiertes Kapital stimmen nicht überein

Guten Tag,

ich suche einen Fehler aber habe bislang keine Erklärung. Unter dem Reiter "Stammdaten - Depots - Einstandspreis wird eine Gesamtsumme von 6612,15€ korrekt angezeigt. Also so wie ich es verstehe meine bisherige Gesamtinvestition. Habe ich auch per Excel Tabelle nachgerechnet. Also alles korrekt importiert und ausgewertet.
Wenn ich im Performance Dashboard aber das "Investierte Kapital seit der ersten Buchung oder im Berichtszeitraum (habe bisher die Dashboard Zeit mehrfach verändert) wird der Wert nicht übereinstimmend angezeigt. Sprich es wird „nur“ eine Summe von 6591,46 angezeigt.
Das kann doch nicht stimmen? Steuern und Gebühren zählen doch ebenfalls als investiertes Kapital oder nicht?
Hat jemand eine Idee?
Vielen Dank schon einmal…

Hallo cege,

du hast mich schon bei /Stammdaten/Depots/Einstandspreis abeghägt. Bei mir gibt es den Wert dort nicht, das kann aber an persönliches Einstellungen liegen.

Bei mir (Depot mit einem Wert) gibt es auch eine Abweichung zwischen /Berichte/Performance/Wertpapiere/[Wertpapier]/Einstandspreis zu dem Widget "Inverstiertes Kapital (seit der ersten Buchung). In meinem Fall ist der Wert des Widgets aber höher. Bei mir wird in das investierte Kapital eine (nicht in Wertpapiere angelegte) Einlage ins Konto mitgezählt.

Auch mir erscheint das nicht richtig zu sein, ob das aber dennoch gewollt ist, sollten dir andere beantworten.

Natürlich – mitgerechnet wird alles Geld, das in den Bereich von PP hineingebracht wird.

Das Problem von @cege kann ich ohne mehr Informationen nicht nachvollziehen.

naja, vielleicht hat @cege eine negative Einlage alias Entnahme gemacht … oder ein Gemisch aus einlagen und Entnahmen.

Aber ist „investiertes Kapital“ dann nicht irreführend? Inverstiert ist für mich Kapital, das in Wertpapiere geht, oder allgemein gesagt, in nicht-performance neutrale Bewegungen. Es gibt viele Benutzer (mich eingeschlossen), die das PP-Referenzkonto gar nicht oder nicht exakt pflegen. Da zerhagelt es dann das inverstierte Kapital.

Moin Chirlu,

welchen Schritt bzw. Rechnung ist für dich nicht nachvollziehbar? Komplett oder ab einem Punkt?

Die 6612,15€ ist die investierte Summe. Das Performance Berechnungs Widget rechnet aber noch 26,94€ Erträge rauf und dann noch Abzug 6,25€ Steuern. Erst dann wäre die korrekte Summe 6612,15 aufgeführt.
Mache ich einen Denkfehler? Mit investiertes Kapital ist für mich die Sparplansumme gemeint, die jeden Monat eingezahlt wird.
Die Gesamtsumme kommt aus Stammdaten / Depots / Vermögensaufstellung (hier dann das jeweilige Depot).
mfg

PP kann ja nicht riechen, ob für dich eine Zahlung auf ein Verrechnungskonto, auf einen Bausparvertrag, in einen Geldmarktfonds oder was auch immer nun als „Investition“ zählt oder nicht. Das mußt du markieren, indem du das entsprechende Element in PP führst oder eben nicht. Und im Gegensatz zu deiner Vorstellung ergibt sich das im PP-Bereich investierte Vermögen genau aus den performanceneutralen Bewegungen.

Ohne Buchungen läßt sich mit deiner Beschreibung wenig anfangen.

Es mag ja sein, dass PP das investierte Kapital aus den performanceneutralen Bewegungen berechnet. Ob das richtig ist, steht auf einem anderen Blatt, gerade weil ein Verrechnungskonto nur der Verrechnung dient (bei einigen Nutzern sogar nur in PP, weil sie physikalisch so ein Konto ncinht haben) und kein Bausparvertrag oder andere Investmentkonto darstellt.

Wie gesagt: Wenn du bestimmtes Geld nicht in PP geführt haben willst, dann darfst du es eben nicht in PP führen. Das ist ja völlig in Ordnung (mein Girokonto ist auch nicht in PP); aber du kannst nicht etwas in PP hineintun und dich anschließend beklagen, daß PP damit rechnet.

Danke @chirlu für deine Ausführungen. Ich sehe es etwas anders. Ist vielleicht auch nur eine Frage der Namensgebung.

Moin, danke für euren Austausch.

Aber bei mir rechnet PP ja richtig aber zeigt es im Performance Widget anders an.

In einem Portfolio, dass erst kurz läuft stimmt der Wert dagegen.

Es wurden keine Käufe getätigt.

PP ist auf der aktuellen Version und alle Einbuchungen passen auch.

Ich habe bei mir auch etwas rumrechnen müssen um das zu verstehen, aber das investierte Kapital ist richtig berechnet.

Nehmen wir als Beispiel an du hast in der Vergangenheit eine Aktie für 1.000€ gekauft und für 1.100€ verkauft, also 100€ Gewinn gemacht. Wenn du jetzt wiederum eine Aktie für 1.000€ kaufst bist du ja bei einem Einstandspreis für dein Portfolio von 1.000€ und diesen Betrag würdest du, wenn ich dich richtig verstehe dann auch als investiertes Kapital betrachten. Nehmen wir nun aber an das Unternehmen zu dem deine aktuelle Aktie gehört geht pleite, wieviel Geld hast du insgesamt verloren? Es sind 900 Euro, nicht 1.000! Dein investiertes Kapital - das Geld was du aufs Spiel setzt - sind also 900€, nicht tausend. Der vergangene Kurserfolg muss vom Einstandspreis abgezogen werden um zum investierten Kapital zu kommen. Die Steuern müssen, wie bei dir in der Performance-Berechnung richtigerweise noch dazugerechnet weil sie ja den Kurserfolg verringern.

Vielen Dank für dein Rechenbeispiel. Ich werde mal mein drittes Depot im Auge behalten. Dort laufen relativ frisch und begleitend mit PP Sparpläne.

Viele Grüße Christian