Fehler "ISIN existiert mehrfach in Wertpapierliste" beim PDF-Import

Hallo werte Community,

bis jetzt hat der Import von Consors PDFs einwandfrei funktioniert. Beim letzten Importversuch (Dividende Unilever) kommt folgende Fehlermeldung:

Das Wertpapier existiert jedoch bei mir im Depot nur genau einmal:

image

Hat wer einen Lösung für das Problem?

GruĂź,
Andi

Nachschauen, warum das Wertpapier zweimal existiert und eventuell konsolidieren?!

Okay, wie genau mache ich das? In meiner Wertpapierliste taucht Unilever genau einmal auf. Siehe obigen Screenshot. Kann ich noch woanders nachschauen, ob das Wertpapier zweimal existiert?

Bei dem Screenshot hast du gesagt, er wäre von einem Depot. Du kannst das Wertpapier doppelt haben und trotzdem in einem Depot nur eines von beiden.

Falls es das nicht ist: Doppelt ist erst einmal die ISIN. Vielleicht hast du versehentlich einem Wertpapier mit einem völlig anderen Namen dieselbe ISIN gegeben?

2 Likes

Ich habe in meiner Wertpapierliste mal den Filter Bestand>0 rausgenommen. Und tatsächlich waren da 3 Einträge mit der gleichen ISIN Nummer. Keine Ahnung, durch welche Aktion ich die angelegt habe. Die fehlerhaften entfernt und jetzt klappts auch mit dem Import. Top, danke für die Hilfe. Problem vor dem Rechner.

Moin zusammen,

Ich glaube ich habe da ein ähnliches Problem :thinking: Die Fehlermeldung hatte ich auf jeden Fall auch. Mir ist auch klar warum. Ich brauche nur in der XML zu suchen und sehe dass eine bestimmte ISIN 2x da ist. Auch in PP unter „Berichte“ bzw. in der Wertpapierliste taucht das Papier zur ISIN zwei mal auf.

Wie es so gekommen ist… gar nicht schwierig, da habe ich eine Vermutung. Nur wie ich das Problem löse ist mir noch nicht klar.

Ich benutze ĂĽbrigens PP v2.6.2 unter Linux Mint 20 Cinnamon

Die Wertpapierliste unter „Berichte“ sieht so aus:

Der SFC Energy Eintrag mit den 50 Aktien taucht auch in der Watchlist auf, der andere aber nicht.

Der SFC Eintrag mit Bestand = 0 ist vermutlich beim ersten Import meiner historischen PDF entstanden und die Menge 0 passte (damals) auch, denn zum Zeitpunkt des Imports hatte ich das Papier nicht mehr im Bestand bzw. offene Trades =0. So weit so gut.

Danach habe ich irgendwann das Papier noch mal in der Watchlist angelegt. Ich mache das mit allen Wertpapieren, die im Auge habe, gerade besitze oder früher mal im Bestand hatte. Ab diesem Moment schon existierte das Papier vermutlich 2x in der PP XML Datei. Danach habe ich die Aktie tatsächlich noch mal gekauft und der Import vom Broker PDF hat nicht geklappt, es kam die o.g. Meldung. Dummerweise habe ich zu dem Zeitpunkt erst mal nichts verstanden und das Papier dann einfach per Hand bzw. zu Fuß eingetragen, und zwar in der Watchlist.

Jetzt tauchen beide Instanzen vom SFC Wertpapier (Nr. 1 aus dem ersten Import der Broker PDF und Nr. 2 durch den Eintrag in die Watchlist) auf der Wertpapierliste auf. Einmal mit Bestand =0 und einmal mit Bestand =50.

Ich vermute mal, die Lösung liegt darin, dass ich das Papier und die Transaktion mit den 50 Aktien aus der Watchlist einfach wieder lösche, und danach in der Wertpapierliste die andere verbleibende Instanz suche (mit den Transaktionen aus dem Import und Bestand =0) und an der Stelle die 50 Aktien per Hand erneut eintrage.

Rumzaubern in (einer Kopie) der XML DAtei bzw. beide Instanzen zusammenfĂĽhren war meine erste Idee aber vermutlich auch nicht die Beste.

Das Problem, dass ich bei der Lösung sehe ist, dass nachher das Papier nicht in meiner Watchlist auftaucht und es nur in der Wertpapierliste liegt. Zwar alles zahlenmäßig korrekt nur in der Wertpapierliste kann ich zwar Transaktionen per Hand hinzufügen, anschauen in der Tabelle, aber nachher kann ich die Transaktionen nicht mehr Öffnen, Korrigieren, Löschen, Notizen eintragen usw. Ist m.E. auch logisch, denn est ist nur ein Bericht bzw. read-only. In der Watchlist geht das alles nur da ist das Papier dann nicht. Eintragen geht auch nicht denn dann sind wieder 2 Instanzen da…

Wenn ich in der Wertpapierliste einfach die vorhandene Umsätze editieren könnte, hätte ich gar kein Problem. Dass das nicht gewollt ist, ist mir auch klar. Wie bekomme ich die Sache wieder glatt?

@Rottmeister
Entschuldige, ich musste deinen Beitrag drei mal lesen bevor ich dein Problem verstanden habe.

Zur eigentlichen Frage, damit der Import funktioniert darf es nur einmal in der Wertpapierliste vorhanden sein. Warum du jedes WP doppelt anlegen, erschlieĂźt sich mir nicht. Du kannst jedes WP via drag and drop von der gesamten Liste in beliebige viele Watchlisten quasi kopieren.

Um das Problem zu lösen musst du in dem Wertpapier mit den wenigeren Buchungen durch bearbeiten jeder Transaktion das Wertpapier Tauschen, dazu musst du noch nicht einmal in den XML Code der Datei eintauchen. Wenn dann die Buchungen geändert sind, kannst du problemlos das WP löschen (nicht deaktivieren).

However, Anlaufstelle ist der Punkt „Alle Wertpapiere“ ungeachtet dessen ob du sie in einer Watchlist erstellt hast.

Also, falls du das meinst, was ich daraus verstehe, dann liegst du falsch. Natürlich kannst du jederzeit alles verändern.

Moin @Ragas und @chirlu,

danke der Hilfe. Hat endlich geklappt. Ich bin noch nicht so lange mit PP unterwegs und da ĂĽbersieht man schnell einiges. Ich finde die SW echt Klasse und verstehe gar nicht mehr warum ich so lange noch meine Tabellen Kalkulation gefĂĽhrt habe.

Zum Problem zurück. Dadurch, dass ich von Anfang an verschiedene schlaue Watchlists benutze, schaue ich gar nicht mehr in die übergeordnete Ebene „alle Wertpapiere“ rein. Ich bin fälschlicherweise davon ausgegangen, dass da nur meine Watchlists zusammengefasst werden. Ist natürlich nicht der Fall, denn da sind tatsächlich alle Wertpapiere aufgeführt. Die Wertpapiere, die durch die Importfunktion angelegt werden und auch alle, die ich nachträglich bzw. irgendwann per Hand, in einer Watchlist, und in diesem Fall vollkommen überflüssig, angelegt habe.

Also… von der Watchlist xyz eine Ebene höher auf „alle Wertpapiere“ gewechselt und schon waren beide SFC Wertpapier-Instanzen sichtbar. Wie unter „Berichte / Wertpapiere“. Nur in der einen schlauen Watchlist von mir war natürlich nur das Eine Papier drin, denn genau an der Stelle habe ich das auch angelegt. Das Problem saß selbstverständlich hinterm Bildschirm.

Ich habe unter „Stammdaten“ die Transaktionen zu beiden SFC Wertpapieren gesucht, an der Stelle die Wertpapier Instanz, die ich nicht mehr behalten möchte, umbenannt damit ich weiß was ich nachher löschen soll. Danach die eine Transaktion zum falschen Wertpapier via „Buchung editieren“ an das andere Wertpapier angehängt und danach das falsche bzw. überflüssige Wertpapier, das jetzt keine Transaktion mehr hat, gelöscht.

Danke fĂĽr eure Hilfe!

Hallo,

seit wann und warum ist es nicht mehr möglich, PDF von Käufen zu importieren, wenn eine ISIN/ WKN mehrfach in einer pp-Datei, aber nur einfach in einem Depot vorhanden ist? Käufe bis einschließlich 04.2021 konnte ich derart erfolgreich importieren. Nun bekomme ich den “Fehler“, ISIN bzw. WKN ist doppelt.

Danke fĂĽr jede Idee!

Mit Version 0.50.4 (7. Februar 2021) wurde die bereits vorhandene ĂśberprĂĽfung erweitert, aber die ist nicht neu :thinking:

Was bedeutet, dass die vorhandene Überprüfung erweitert wurde? Ist das ein “Fehler” im Sinne dieses Forums?

Fest steht, dass ich meine pdf im April (kann ich irgendwo ĂĽberprĂĽfen, wann ich auf welche Version gegangen bin?) noch erfolgreich importieren konnte.

Hintergrund, warum ich dieselbe ISIN/WKN mehrfach vergeben habe: Ich habe dasselbe Wertpapier je ein Mal in mehreren Depots für unterschiedliche Zwecke. Sie unterscheiden sich lediglich durch ein Suffix in der Bezeichnung. Damit ich diesen Zwecken den korrekten Erfolg beimessen kann, habe ich das Wertpapier mehrfach angelegt und die zugehörigen Buchungen per pdf entsprechend importiert. In einer Klassifizierung kann ich so nach Zwecken wunderbar differenzieren. Als das Wertpapier anfangs nur einfach angelegt war, war diese Differenzierung nicht möglich. Diese Funktion habe ich wirklich sehr geschätzt.

Falls es sich um einen Fehler handelt, wird daran gearbeitet?
Ist es möglich, auf eine frühere pp-Version zu “downgraden”? Github habe ich in diesem Zusammenhang mehrfach im Forum gelesen.

EDIT: Die Version 0.53 gibt den gleichen Fehler aus. Die Download-Möglichkeit älterer Versionen habe ich zwischenzeitlich gefunden.

Version 0.53.1 hat ebenfalls keine Abhilfe geschaffen.

Hat jemand eine Idee hierzu?

Ich hatte nun das gleiche Problem: “ISIN existiert mehrfach in Wertpapierliste”. Es gibt aber für mich einen konkreten Anwendungsfall, zwei Wertpapiere mit der selben ISIN zu führen.

Ich habe/hatte ein Depot bei IB und dort habe ich ein Wertpapier an der Heimatbörse LSE gekauft. Daher habe ich das Wertpapier mit Währung GBP bzw. GBX und dem entsprechenden Symbol der LSE angelegt. Nun habe ich bei einem anderen Broker/Depot das gleiche Wertpapier an einer deutschen Börse gekauft. Dieses Wertpapier möchte ich aber nun in EUR mit dem entsprechenden Symbol der deutschen Börse führen. Mit Version 0.54.3 ist ein Import leider nicht möglich. Ich habe dann versucht, das alte Wertpapier auf inaktiv zu setzen, in der Hoffnung, dass es dann ignoriert wird. Leider ohne Erfolg.

Ich denke, dass inaktive Wertpapiere beim Import ignoriert werden sollten. Beim manuellen Anlegen eines Kaufs können die ja auch nicht ausgewählt werden. Evtl. macht es auch Sinn, die Währung bei der Auswahl des Wertpapiers zu berücksichten. Oder vielleicht noch besser: Sollte eine eindeutige Zuordnung nicht möglich sein, dann bietet man eine Auswahlmöglichkeit an.

Wenn man es aber ganz genau nimmt, dann ist ja die Lagerstelle bzw. das Lagerland das entscheidende Merkmal. Ein Wertpapier das man z.B. an der LSE gekauft hat, kann man nicht an der XETRA verkaufen. Damit sind es faktisch zwei unterschiedliche Wertpapiere bzw. Finanzinstrumente, obschon es der gleiche Basiswert ist.

Falls ich Zeit finde, werde ich mir mal den Source-Code ansehen und evtl. einen Vorschlag machen bzw. einen Pull-Request einbringen.

Wird dahingehend evtl. bereits an einer Lösung/Verbesserung gearbeitet?

Finde ich eine gute Idee :+1:

Das ist m.E. nicht richtig. Es ist das gleiche Wertpapier. Du könntest die Lagerstelle auch wechseln (ohne das Wertpapier zu tauschen).

Die Wahrheit bzgl. dem Handel des gleichen Wertpapiers in unterschiedlichen Ländern liegt mE irgendwo dazwischen, denn bspw. Clearstream als int. Zentralverwahrer von Wertpapieren äußert sich dazu wie folgt:

Market coverage: acceptance of multi-market securities
The Multi-Market Securities Service is available for a wide range of combinations of home and remote markets. Detailed instruction specifications for each combination are given in this Guide.
Upon customer request, multi-market securities can be submitted to Clearstream Banking Customer Service for acceptance at an additional place of safekeeping, usually a remote market.
Acceptance of such requests is subject to the following criteria:
• Clearstream Banking has a link to the remote market; and
• The security is listed and traded on the remote market’s stock exchange; and
• The security can settle in the remote market’s local CSD; and
• The standard eligibility checks have been carried out by Clearstream Banking to ensure that the security can be serviced according to Clearstream Banking’s standards in the remote market. For example, different tax treatments may mean that a security is eligible in the home market but not eligible in a remote market.
Note: Before trading in a particular security on a remote market, customers are recommended to verify its eligibility in Clearstream Banking.

Multi-Market Securities

So wie ich das interpretiere, dass Wertpapier kann zunächst nur im Land der jeweiligen Börse, über die es erworben wurde, gehandelt werden. Gegen entsprechende Gebühren ist der Transfer zwischen den einzelnen Zentralverwahrer möglich.

Ich habe es zwar nicht probiert, aber bei IB sind es definitiv verschiedene “Finanzinstrumente”. Wenn du an der LSE in GBP kaufst und in EUR an was weiß ich welcher Börse, dann sind das zwei verschiedene Positionen. Das ist aus meiner Sicht auch korrekt. Lagerstellenwechsel hin oder her, ich finde es muss möglich sein, dass man das gleiche Wertpapier (gleiche ISIN) in verschiedenen Währungen (Börsen/Lagerstellen) führen kann.

Wie schon gesagt, der Ansatz bzgl. inaktiver Wertpapiere wäre mal ein Beginn.

Kurzer Nachtrag: Ein Import der IB-Flex XMLs funktioniert auch mit zwei Wertpapieren mit gleicher ISIN. Also soweit werden die Währungen (oder Symbole, ich hab mir den Code noch nicht angeshen) berücksichtigt.

Es gibt sicherlich GrĂĽnde dafĂĽr, ein Instrument in mehreren Positionen zu fĂĽhren. Aber es bleibt das gleiche Wertpapier.

Ja, es ist das gleiche Wertpapier, aber es ist nicht die selbe Position, da es nicht in gleicher Währung bzw. Handelsplätzen gekauft wurde und daher unterschiedliche Lagerstellen haben (können).

Ich müsste es jetzt mal einfach mit meinen Amazon-Aktien probieren. Ich hab die bei Flatex an der NASDAQ gekauft, würde mich aber wundern, wenn ich da eine Order z.B. bei Tradegate oder XETRA überhaubt einstellen könnte.

Aber egal, wir reden hier über Portfolio-Performance - was ich übrigens total super finde - und nicht, ob unsere schöne kapitalistische Welt immer richtig geregelt ist. Ich werd halt mal schauen, ob ich da was einbringen kann.