Geschenkte Aktien (Gratisaktien) vom Broker buchen

Hallo zusammen, hat jemand eine Idee wie ich Aktiengeschenke wie bei Trade Republic richtig buche? Ich möchte diese so haben, dass diese als Einlieferung ist aber ich erhalte immer nur den Aktuellen kurs und ich möchte diesen auf Null setzen da ich die Aktie geschenkt bekommen habe.

Hallo Christian_Hantschick,

über das Thema gibt hier auf diesem Kanal schon etwas, durchaus kontrovers betrachtet.

Eine Aktie mit Kurs Null einzubuchen, macht keinen Sinn, schon alleine der Tatsache geschuldet, dass die Aktie “offiziell” sicherlich einen Kurs hat(te). So eine Aktion kann schlimme Folgen haben: Stelle dir nur vor, du hast 10 Aktien a 100 EUR gekauft und 5 Aktien geschenkt bekommen. Dann würdest du bis zu einem Kurs von 66,67 EUR glauben, du hättest Gewinn gemacht, und das obwohl du mit 33% in den Miesen hängst.

Eine Alternative kann sein, eine Dividende zu buchen, von der du dir dann die geschenkten Aktien kaufst.

… oder einfach als Einlieferung mit aktuellem oder gleichem Kurs buchen

1 Like

Du hast aber nicht etwas Wertloses „geschenkt“ bekommen (geschenkt ist sowieso falsch, es handelt sich um eine Neukundenprämie o.ä.), sondern eine Aktie mit ihrem aktuellen Wert.

Sieht übrigens auch das Finanzamt so. Das wird es dir nicht als Einnahme mit Wert 0 durchgehen lassen.

1 Like

Ja, das verstehe ich. Klar hat die Aktie einen Wert. Aber wenn ich Sie für Betrag x bekomme und sie dann sinkt, ist es ein Minus. Da ich sie aber für kein Geld bekommen habe, ist es ja quasi Gewinn. Also ich habe eine Aktie für 10 € bekommen also ein Gewinn von 10 € wenn die Aktie jetzt fällt aber ich danach dann sagen wir nur noch 9 € Gewinn und nicht 1 € Verlust oder sehe ich das falsch.

Wenn du 1000 Euro Bonus von deinem Arbeitgeber bekommst, davon Aktien kaufst und die auf 900 Euro fallen, bist du dann auch bei +900, weil du ja ohne den Bonus gar nichts hättest?

1 Like

Rein vom Wert bin ich dann 900 € im Plus ja. Rein wirtschaftlich habe ich ja einen Gewinn durch den Bonus. Da ein Bonus ja eine Vergütung für in dem Fall das Werben eines Kunden ist.

Nein, das sehe ich nicht so, denn du hast ja was verloren. Hättest du den Bonus nicht investiert, hättest du noch 1000€. Auch wenn man sich gerne einredet, dass man ja trotzdem einen Gewinn von 900 hat, so hat man faktisch trotzdem 100€ verloren.

Nur als weiterer Hinweis. Du könntest bei einem Wert von 0,00 auch keine Performance mehr berechnen. Denn eine Performance von 0,00 zu 0,01 ist nicht berechenbar/unendlich.

1 Like

Ja, das ist klar. Aber hätte ich die Aktie ausgezahlt, hätte ich den Wert der Aktie als Gewinn bzw. als Geld auf meinem Konto, was ich vorher nicht besaß. Weil wenn ich die 1000 € auf dem Konto liegen lasse sind es 1000 € jetzt mal ohne Inflation. Ob ich mir davon jetzt eine Aktie kaufe oder einen anderen Gegenwert spielt doch keine Rolle. Ich habe ja, wenn ich jetzt vorher 0 € hatte und jetzt 1000 € habe 1000 € mehr als vorher.

Ja. Es ist aber keine Wertentwicklung, die für PP einzig relevant ist. Ob du nun Geld für deine Arbeit bezahlt bekommst oder aus dem Lottotopf gewinnst oder auf der Straße findest – das hat alles nichts mit der Performance deines Portfolios zu tun.

2 Likes

Ja es geht aber ja nicht um die Wertentwicklung. Sondern um die Gesamtperformance. Wenn ich ein Depot habe mit 500 € und dann für 200 € eine Aktie bekomme, die ich nicht gekauft habe, dann ist mir klar, dass der Wert dieser Aktie schwankt, aber das Gesamtvolumen des Portfolios hat dadurch ja einen Wertzuwachs von 200 € und diesen Zuwachs möchte ich tracken.

Nur wenn du die Aktien für 200 EUR einbuchst, wird dir PP auch einen um 200 EUR höheren Wert deines Portfolios anzeigen.

Mit Einbuchungen von Aktien mit Nullwert macht man sich fast alles kaputt, für das man PP hat. Welche Performance soll PP denn anzeigen, wenn eine Aktie für Null Euro rein kam und sie am nächsten Tag bei +1 Ct steht?

3 Likes

Ja, das ist richtig und tut PP auch. Ich versuche es nochmal etwas anders zu erklären.
Ich habe mein Portfolio A das hat einen wert von 500 € das steigt um 20 € also um 4 % also habe ich einen Gewinn. Portfolio B ist A + die Aktie die ich geschenkt bekommen habe. Also 500 + 200. so ausgehend davon steigt A wieder um 20 € aber die Aktie fällt auf 160 € um 40 € also habe ich einen Verlust von 20 € aber ausgehend von meinem Ursprungsportfolio A habe ich immer noch 200-40-20= 140 € mehr als ich vor der Aktie hatte. Durch die Aktie wird der Gewinn und Verlust von meinem Portfolio dadurch negativ, obwohl er es ja ausgehend von meinem Portfolio nicht ist.

Dieser Zuwachs ist eine Einzahlung.

1 Like

Dein Wertpapier verliert 20% an Wert und du freust dich immer noch über scheinbar positive Entwicklung? Das läuft unter der Kategorie „Schönrechnen“. Um genau das nicht zu machen nutzt man z. B. PP.

Wenn man eine Aktie einbucht, steigt der Wert des Portfolios um den Wert dieser Aktie.

Du hast ja selber ein Beispiel beschrieben, das voraussetzt, dass die Aktie mit Wert eingebucht werden musst. Woher sonst willst du wissen, dass die Aktie um 40 EUR gefallen ist? Hättest du die Aktie mit Null eingebucht, hätte sie auf -40 EUR fallen müssen … schwierig.

1 Like

Die Aktie hat den Wert x den möchte ich auch in PP haben aber dieser Wert unterscheidet sich ja von dem Einkaufswert welcher bei diesem Fall ja 0 € beträgt und diese Differenz zwischen Wert und Einkaufspreis ist mein Gewinn. Das die Aktie danach Fallen kann oder Steigen kann ist ja logisch.

Spätestens jetzt hast du mich abgehängt. Du willst eine Aktie mit Wert haben, aber für Null EUR einkaufen? Für PP ist, neben der Stückzahl, aber der Einkaufspreis mit die wichtigste Größe im ganzen Spiel … nochmal zur Erinnerung, eine Performance bezogen auf Null ist nicht darstellbar.

Ich glaube, du möchtest von PP, dass es deinem Gefühl folgt. Das ist nicht der richtige Ansatz.

Die gleiche Problematik entsteht, wenn du VLs in Aktienfonds steckst. Du bekommst vom Arbeitgeber Geld, dessen Auszahlung aber daran gebunden ist, dass du sie in Fondsanteilen anlegst. Bei dir ist es so, dass du Geld bekommst, dessen Auszahlung daran gebunden ist, soundsoviele Stücke einer Aktie zu kaufen.
Jetzt kannst das mit Einzahlung und Kauf buchen, oder du überspringst die Einzahlung und wickelst es als Einlieferung ab.

2 Likes

Inwiefern schönrechnen? Es kommt eben darauf an was man erfassen will.
Ich z.B.: nehme an einem Mitarbeiteraktienprogram teil.
Ich bezahle einen Betrag x und mein Arbeitgeber legt noch y drauf, davon werden Aktien meines Arbeitgebers gekauft. Den Betrag y muss ich versteuern. Mich interessiert die Rendite auf das von mir eingesetzte Kapital also ist mein Kaufpreis x + die Steuern auf y, diesen Betrag habe ich tatsächlich für die Aktien ausgegeben.
Klar würde ich die Aktien lieber zu einem Preis über dem eigentlichen Kaufpreis verkaufen, aber ich habe eben einen Kostenvorteil gegenüber dem Kauf an einer Börse und den möchte ich möchte (mit) tracken.
In Zukunft bekomme ich auch Aktienzuteilungen, die werde ich dann vermutlich zu 0,01€ + Steuern einbuchen, den bezahlt habe ich ja nur die Steuern.

mfg. Autarch

Ja, aber PP ist eben für die Erfassung von (Wertpapier-)Anlagen gedacht; nicht für die Erfassung von Gehältern.

1 Like

Danke, endlich jemand der versteht, was ich meine.
Ich möchte meine Kapitalrendite tracken und das scheint ja leider nicht möglich zu sein.

Ich erfasse Wertpapiere zu dem von mir bezahlten Preis und verfolge die Entwicklung der Anlage. Ob der Preisvorteil durch meinen AG oder etwas anderes entsteht ist dabei doch erst einmal egal.
Bei großen Trades zwischen institutionellen Investoren ist es etwa durchaus üblich das geringere Preise als die aktuellen Marktpreise bezahlt werden. Die werden das dann kaum zu den Marktpreisen in ihre GuV verbuchen.

Ob die Software dazu gedacht ist nicht die Frage, die Frage ist was funktioniert. Meine Erfahrung als Entwickler ist, das gerade komplexe Software gerne etwas ‘zweckentfremdet’ wird.

Inwiefern? Du kannst einfach den Preis den du real bezahlt hast bei dem Kauf bzw. der Einlieferung angeben, niemand zwingt dich die Marktpreise zu verwenden. Das wird bei der Performance auch entsprechend beachtet, bisher ist mir noch kein Problem aufgefallen.

mfg. Autarch