Import fehlerhaft bei Cortal Consors


#1

Hallo Support,
ich verwende seit Kurzem super gern Portfolio Performance und habe mein nun meine letzten Käufe bzw Verkäufe von meinem Cortal-Consors Depot geholt um diese direkt einbringen zu können. Hierfür hatte ich die PDFs aus dem Archiv geladen und entsprechend importiert.
Während bei einem “Kauf” alles ohne Fehler importiert wird gibt es ein Problem bei “Verkauf” mit dem Buchungsdatum ein Problem. Die Buchung erscheint immer einige Tage in der Zukunft. Leider konnte ich selbst den Fehler nicht finden. Ein Snapshot ist dabei wo einmal die importierte PDF (Datum 28.9.) am 29.9. importiert wird. Das Programm erkennt nun irgendwie aber den 2.10.
Vielen Dank
Hermi


#2

Das hängt vermutlich mit Buchungs- und Valutadatum zusammen. Schau mal in diesen Thread..


#3

Hallo SDL,
du hast absolut Recht. Auf der PDF wird unten die Wertzustellung mit dem 2.10.2017 vermerkt. Dann ist genau das auch das Problem. In dem anderen Thread wurde das wohl auch super toll umgestellt. Wäre das für Cortal Consors Imports auch möglich?
VG
Hermi
PS: Wäre nun nicht zu dringend, denn ich kann die Buchung ja auch händisch anpassen. Es wäre nur vielleicht schön :slight_smile:


#4

Bestimmt.

@ZfT2 @Ragas @stephanmunich

Hab mal die üblichen Verdächtigen im Bezug zu PDF Imports verlinkt. Alles weitere müsst Ihr dazu sagen, ich kenne mich nicht mit der Technik aus.

@Hermi schau dir schon mal in den anderen Threads an, was sie dafür von CC benötigen. Im Zweifelsfall ist das eine (anonymisierte) CSV der verschiedenen Events (Kauf, Verkauf, Dividende, etc.)


#5

Der Lockruf scheint zu funktionieren :grin:

Liegt als Pull #839 vor (Consorsbank, Verkäufe).

VG
Ragas


#6

Juhuuuuu… vielen lieben Dank :slight_smile:


#7

Gern geschehen. Und das beste daran, evtl. veröffentlicht Andreas bereits dieses Wochenende das nächste Update…

Schönes Wochenende


#8

Version 0.27.6 ist draussen. Vielen Dank an @Ragas


#10

Hallo miteinander,

Consors hat das Format für Dividenden PDFs umgestellt, anbei der PDF-Debug:

PDFBox Version: 1.8.13
-----------------------------------------
Consorsbank • 90318 Nürnberg
Depotnummer: 1234567891
1234567891/00
Vermerk der Bank: 2000
Name 2
Strasse
12345 Stadt Datum: 09.01.2018
Seite: 1 von 2
Dividendengutschrift
Wertpapierbezeichnung WKN ISIN
OMNICOM GROUP INC. Registered Shares DL -,15 871706 US6819191064
Bestand
25 Stück
Dividende pro Stück 0,60 USD Schlusstag 17.12.2017
Brutto in USD 15,00 USD
abzgl. Quellensteuer 15,00 % von 15,00 USD 2,25 USD
Zwischensumme in USD 12,75 USD
Devisenkurs 1,195900 USD / EUR
Brutto in EUR 12,54 EUR
Quellensteuer in EUR 1,88 EUR
Zwischensumme in EUR 10,66 EUR
abzgl. Kapitalertragsteuer 25,00 % von 5,02 EUR 1,26 EUR
abzgl. Solidaritätszuschlag 5,50 % von 1,26 EUR 0,06 EUR
Netto zugunsten IBAN DE00 0000 0000 0000 0000 00 9,34 EUR
Valuta 09.01.2018 BIC CSDBDE71XXX
Anrechenbare Quellensteuer 15,00 % von 15,00 USD 1,88 EUR
Consorsbank ist eine eingetragene Marke der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland.
Standort Nürnberg: Bahnhofstraße 55, 90402 Nürnberg, HRB Nürnberg 31129, USt-IdNr. DE191528929
Fon +49 (0) 911 / 369-30 00, Fax +49 (0) 911 / 369-10 00, info@consorsbank.de, www.consorsbank.de
Sitz der BNP Paribas S.A.: 16, boulevard des Italiens, 75009 Paris, Frankreich, Registergericht: R.C.S. Paris 662 042 449
PrØsident du Conseil d‘Administration (Präsident des Verwaltungsrates): Jean Lemierre, Directeur GØnØral (Generaldirektor): Jean-Laurent BonnafØ
Depotnummer: 1234567891
1234567891/00
Vermerk der Bank: 2000
2
Datum: 09.01.2018
Seite: 2 von 2
Details zur Abrechnung
Steuerpflichtiger Gesamtertrag 12,54 EUR
Mit Verrechnungstopf "Allgemein" verrechnet 0,00 EUR
Mit Sparerpauschbetrag verrechnet 0,00 EUR
Mit Quellensteuer verrechnet -7,52 EUR
somit verrechnete Quellensteuer -1,88 EUR
Bemessungsgrundlage für Kapitalertragsteuer gesamt 5,02 EUR
Details zu den Verrechnungstöpfen
Verrechnungstopf "Allgemein" vor der Abrechnung 0,00 EUR
Mit Verrechnungstopf "Allgemein" verrechnet 0,00 EUR
Verrechnungstopf "Allgemein" nach der Abrechnung 0,00 EUR
Sparerpauschbetrag vor der Abrechnung 0,00 EUR
Mit Sparerpauschbetrag verrechnet 0,00 EUR
Sparerpauschbetrag nach der Abrechnung 0,00 EUR
Verrechnungstopf "Quellensteuer" vor der Abrechnung 0,00 EUR
Änderung Verrechnungstopf "Quellensteuer" 0,00 EUR
Verrechnungstopf "Quellensteuer" nach der Abrechnung 0,00 EUR

#11

Die Umstellung bei Consors im letzten Quartal ist mir auch gerade aufgefallen. Das Format hat sich von PDF-1.3 in PDF/A-1b geändert, falls das hilft die Versionen auseinander zu halten. Ertragsgutschriften von ETFs kommen noch im alten Format.


#12

Der PDF Import ist immer ein bisschen Sisyphusarbeit - kaum sind die Import angepasst nach dem PDFBox Update, ändern sich wieder die Dateien. Vielen Dank für das geduldige Melden. Notiert. Wird ein bisschen dauern.


#13

Sollte mit Version 0.29.0 wieder tun.


#14

Hallo,

zunächst 1000 Dank für dieses unglaublich gute Produkt! Ich mache überall Werbung, da es zumindest für mich mittlerweile unverzichtbar geworden ist. Klasse - bitte weiter so :slight_smile:

Consors hat scheinbar wieder ihre Formate geändert. Zumindest funktionieren bei mir jetzt keine “Ertragsgutschriften” und “Ertragsthesaurierungen” mehr. Anbei die Debug Infos

1.) Ertragsgutschrift

PDF Author: 'Consorsbank' 
PDFBox Version: 1.8.13
-----------------------------------------
Consorsbank • 90318 Nürnberg
Depotnummer: XX
1000787755/00
Vermerk der Bank: 1000
Vorname Nachname 2
Strasse
PLZ ORT Datum: 31.01.2018
Seite: 1 von 2
Ertragsgutschrift
Wertpapierbezeichnung WKN ISIN
PowerShs S&P500 H.Div.Low Vol. Registered Shares o.N. A14RHD IE00BWTN6Y99
Bestand
100 Stück
Ertragsausschüttung je Anteil 0,248 USD Schlusstag 27.12.2017
Brutto in USD 24,80 USD
Netto in USD 24,80 USD
Devisenkurs 1,248400 USD / EUR
Brutto in EUR 19,87 EUR
Netto zugunsten IBAN DE30 7603 0080 0950 452X XX 19,87 EUR
Valuta 31.01.2018 BIC CSDBDE71XXX
Consorsbank ist eine eingetragene Marke der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland.
Standort Nürnberg: Bahnhofstraße 55, 90402 Nürnberg, HRB Nürnberg 31129, USt-IdNr. DE191528929
Fon +49 (0) 911 / 369-30 00, Fax +49 (0) 911 / 369-10 00, info@consorsbank.de, www.consorsbank.de
Sitz der BNP Paribas S.A.: 16, boulevard des Italiens, 75009 Paris, Frankreich, Registergericht: R.C.S. Paris 662 042 449
PrØsident du Conseil d‘Administration (Präsident des Verwaltungsrates): Jean Lemierre, Directeur GØnØral (Generaldirektor): Jean-Laurent BonnafØ
Depotnummer: 0958452XXX
1000787755/00
Vermerk der Bank: 1000
2
Datum: 31.01.2018
Seite: 2 von 2
Details zur Abrechnung
Informationen zum Investmentsteuergesetz
Ausschüttung gem. §2 Abs. 11 InvStG 19,87 EUR
abzgl. Teilfreistellung 30,00 % von 19,87 EUR 5,96 EUR
Ertragsausschüttung mit Teilfreistellung 13,91 EUR
Steuerpflichtiger Gesamtertrag 13,91 EUR
Mit Verrechnungstopf "Allgemein" verrechnet 0,00 EUR
Mit Sparerpauschbetrag verrechnet -13,91 EUR
Mit Quellensteuer verrechnet 0,00 EUR
somit verrechnete Quellensteuer 0,00 EUR
Bemessungsgrundlage für Kapitalertragsteuer gesamt 0,00 EUR
Details zu den Verrechnungstöpfen
Verrechnungstopf "Allgemein" vor der Abrechnung 0,00 EUR
Mit Verrechnungstopf "Allgemein" verrechnet 0,00 EUR
Verrechnungstopf "Allgemein" nach der Abrechnung 0,00 EUR
Sparerpauschbetrag vor der Abrechnung 701,62 EUR
Mit Sparerpauschbetrag verrechnet -13,91 EUR
Sparerpauschbetrag nach der Abrechnung 687,71 EUR
Verrechnungstopf "Quellensteuer" vor der Abrechnung 12,33 EUR
Änderung Verrechnungstopf "Quellensteuer" 0,00 EUR
Verrechnungstopf "Quellensteuer" nach der Abrechnung 12,33 EUR
  1. Ertragsthesaurierung
PDF Author: 'Consorsbank' 
PDFBox Version: 1.8.13
-----------------------------------------
Consorsbank • 90318 Nürnberg
Depotnummer XX
1000787755/00
Vorname Nachname 2
Strasse
PLZ ORT Vermerk der Bank 1000
02
NUERNBERG, 15.01.2018
ERTRAGSTHESAURIERUNG                                                    
ST                      150,00000          WKN:  593394                 
           iSh.STO.Europe 50 UCITS ETF DE                               
           Inhaber-Anteile                                              
ERTRAGSTHESAURIERUNG P. ST.     0,124674  EUR SCHLUSSTAG PER 01.01.2018 
                                                     EX-TAG  02.01.2018 
ANTEIL ZINSEN P. ST.    EUR          0,001702900                        
ANTEIL INL.DIV P. ST.   EUR          0,003243400                        
ANTEIL AUSL.DIV P. ST.  EUR          0,119727800                        
STEUERLIQUIDITAET P.ST. EUR          0,034903000                        
BRUTTO              EUR               18,70                             
GUTSCHRIFT AUS STEUERLIQUIDITAET              EUR                  5,24 
WERT 15.01.2018                               EUR                  5,24 
ZU GUNSTEN KONTO-NR. 0950 452 XXX / IBAN DE30760300800950452XXX
(BIC CSDBDE71XXX)
DIE ABRECHNUNG IST AUS STEUERLICHER SICHT IM VORJAHR EINZUORDNEN        
KAPST-PFLICHTIGER KAPITALERTRAG               EUR                18,71  
MIT VERRECHNUNGSTOPF ALLG. VERRECHNET         EUR                18,71- 
BEMESSUNGSGRUNDLAGE FUER KAPST                EUR                 0,00  
VERRECHNUNGSTOPF ALLGEMEIN NACH ERTRAG        EUR            39.211,96  
SPARERPAUSCHBETRAG NACH ERTRAG                EUR               801,00  
DEUTSCHER THESAURIERENDER INVESTMENTFONDS                               
DIE FONDSERTRAGE WURDEN WIEDER ANGELEGT                                 
JAHRESSTEUERBESCHEINIGUNG FOLGT                                         
          KAPITALERTRAEGE SIND EINKOMMENSTEUERPFLICHTIG                 
           DIESE MITTEILUNG WIRD NICHT UNTERSCHRIEBEN                   
Consorsbank ist eine eingetragene Marke der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland.
Standort Nürnberg: Bahnhofstraße 55, 90402 Nürnberg, HRB Nürnberg 31129, USt-IdNr. DE191528929
Fon +49 (0) 911 / 369-30 00, Fax +49 (0) 911 / 369-10 00, info@consorsbank.de, www.consorsbank.de
Sitz der BNP Paribas S.A.: 16, boulevard des Italiens, 75009 Paris, Frankreich, Registergericht: R.C.S. Paris 662 042 449
Président du Conseil d‘Administration (Präsident des Verwaltungsrates): Jean Lemierre, Directeur Général (Generaldirektor): Jean-Laurent Bonnafé
Mitteilung zur Ertragsthesaurierung
Thesaurierende Auslandsfonds 
Für den in Ihrem Depot verwahrten ausländischen, thesaurierenden Fonds wird von den thesaurierten Erträgen keine
Kapitalertragsteuer einbehalten, solange keine Veräußerung erfolgt. Dennoch sind die Anteilseigner dazu verpflichtet, diese
Erträge jährlich in der Einkommenssteuererklärung zu erfassen. Hierzu erhalten Sie im Beleg die steuerlich relevanten
Ertragsdaten des Investmentfonds ausgewiesen. Diese Ertragsdaten gelten mit dem Ablauf des Geschäftsjahres als
zugeflossen und sind maßgeblich für Ihre Steuerpflicht.
Steuermindernde Faktoren (Freistellungsaufträge, Verrechnungstopfguthaben) finden keine Berücksichtigung.
Bitte beachten Sie, dass der im Beleg ausgewiesene Betrag nicht zur Auszahlung gebracht wird und lediglich eine Information
der Besteuerungsgrundlage darstellt. Es erfolgt somit keine Geldbuchung.
Die maßgeblichen Daten zur Erstellung des Beleges werden nach Veröffentlichung der Ertrags- und ggf. Steuerdaten des
Fonds durch die Kapitalanlagegesellschaft bereitgestellt. Da dies erst nach Abschluss des Rechenschaftsberichtes erfolgen
kann und dieser erst nach Ablauf des Geschäftsjahres erscheint, treten hierbei durchaus zeitliche Differenzen auf. Dieser
Zeitrahmen wird im Investmentgesetz geregelt. Wir bitten Sie, deshalb zu beachten, dass der Anteilsbestand zum
Geschäftsjahresende der Kapitalanlagegesellschaft zu Grunde gelegt wird.
Thesaurierende Inlandsfonds
Bei inländischen, thesaurierenden Investmentfonds wird die evtl. anfallende Kapitalertragsteuer direkt von der
Fondsgesellschaft einbehalten und abgeführt. Über diesen Vorgang erhalten Sie einen Beleg, in dem alle erforderlichen Daten
enthalten sind. Die Erträge werden direkt von der Fondsgesellschaft wieder in den entsprechenden Fonds investiert, es erfolgt
keine Geldbuchung auf Ihrem Konto. Kirchensteuer wird bei inländisch thesaurierenden Fonds nicht berechnet. Eine
Berücksichtigung der Kirchensteuer kann nur im Rahmen der steuerlichen Veranlagung (Einkommensteuererklärung)
erfolgen.
Bei ausreichender Freistellung bzw. Vorliegen einer NV-Bescheinigung sowie eines Verrechnungstopfguthaben werden die
von der Fondgesellschaft einbehaltenen Steuern Ihrem Verrechnungskonto bei der Consorsbank gutgeschrieben.
Diese Erläuterungen stellen keine steuerliche Beratung dar.
Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren steuerlichen Berater.
Hinweis für Zins- und Dividendengutschriften:
Einwendungen wegen Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit dieser Mitteilung müssen unverzüglich erhoben werden, vgl.
Nummer B. Ziffer I. 11 (4) und (5) der Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB Banken). Umsätze und Kontobuchungen, die
nach dem Erstellungsdatum anfallen und sich auf den Abrechnungssaldo des abgelaufenen Abrechnungszeitraumes
auswirken, werden erst mit dem folgenden Kontoauszug ausgewiesen. Korrekturen werden seitens der Bank gekennzeichnet.
Machen Sie Ihre Einwendungen in Textform geltend, genügt die Absendung innerhalb der Sechs-Wochen-Frist an
die Consorsbank (Revision) oder per Fax oder Mail an die unten angegebenen Adressen. Das Unterlassen rechtzeitiger
Einwendungen gilt als Genehmigung.
Die mit „Steuerbescheinigung“ gekennzeichneten Abrechnungen sind sorgfältig aufzubewahren, da nur gegen Vorlage
dieser Belege die Abrechnung im Rahmen der steuerlichen Veranlagung möglich ist. Bei Stornierung ist die Bank verpflichtet,
die falsche Steuerbescheinigung zurückzufordern. Andernfalls ist sie verpflichtet, nach Ablauf eines Monats dem
Wohnsitzfinanzamt des Depotinhabers Meldung zu machen. Gebietsansässige machen wir auf die ggf. bestehende
Meldepflicht an die Landeszentralbank gemäß Außenwirtschaftsverordnung aufmerksam. Für weitere Auskünfte stehen wir
Ihnen gerne zur Verfügung. Meldevordrucke sind bei uns erhältlich.
Erträge unterliegen der Einkommen- bzw Körperschaftssteuer. Falls Doppelbesteuerungsabkommen bestehen, ist die
einbehaltene ausländische Quellensteuer, soweit diese nicht erstattungspflichtig ist, auf die zu zahlende Einkommen- bzw.
Körperschaftssteuer anrechenbar. Besteht mit dem Staat, aus dem die Erträge zufließen, kein
Doppelbesteuerungsabkommen und werden ausländische Steuern auf diese Erträge einbehalten, so ist die Steuer gemäß
§34 c EStG auf die deutsche Einkommen- bzw. Körperschaftssteuer anrechenbar.
Consorsbank ist eine eingetragene Marke der BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland.
Standort Nürnberg: Bahnhofstraße 55, 90402 Nürnberg, HRB Nürnberg 31129, USt-IdNr. DE191528929
Fon +49 (0) 911 / 369-30 00, Fax +49 (0) 911 / 369-10 00, info@consorsbank.de, www.consorsbank.de
Sitz der BNP Paribas S.A.: 16, boulevard des Italiens, 75009 Paris, Frankreich, Registergericht: R.C.S. Paris 662 042 449
Président du Conseil d‘Administration (Präsident des Verwaltungsrates): Jean Lemierre, Directeur Général (Generaldirektor): Jean-Laurent Bonnafé

#15

Danke für die Beispiele. Ist notiert.


#16

Consorsbank-Aktienverkäufe werden übrigens neuerdings auch nicht mehr als solche erkannt, wahrscheinlich aus dem gleichen Grund. Debug-Info:
2018-02-08 CC Format change.txt (1,2 KB)


#17

Hi, werden hier die Fehler beim Consorsbank Import gesammelt?

Wie geht ihr damit um, wenn Consors das Format ändert? Bleiben die alten Formate für ältere Dokumente bestehen, d.h. anhand des Dokumentendatums kann man ja bestimmen, in welchem Format geparst werden soll.

Ich habe initial meine letzten 5 Jahre importiert und hier noch Fehler festgestellt:
Bei Fonds gab es beim Verkauf 2 VERKAUF_ Dokumente und ein VERKAUF_-STORNO Dokument. Das war wohl, weil man steuerlich den Verkauf nochmal am Ende des Jahres anders behandelt hat, nachdem die Ausgabestelle nochmal neue Informationen gesendet hat.
Jedenfalls wurden diese als 3 Verkäufe importiert, obwohl nur 1 Verkauf passiert ist.

Ich könnte natürlich die Dokumente weglöschen, am besten wäre aber, dass der Import mit dem gesamten Verzeichnis eines Depots zurechtkommt, da es hiervon wiederum mehrere Fälle gibt.


#18

Das Problem mit den -STORNO Dokumenten habe ich einfach so gelöst, dass ich bei 2 VERKAUF und 1 STORNO Dokument einfach das alte VERKAUF und das STORNO Dokument lösche, und nur das neue VERKAUF importiere.

Wie debugge ich überhaupt den Fileimport. Ich habe nun fast alle Dokumente der letzten Jahre importiert, habe aber nun gemerkt, dass die KAUF und VERKAUF Dateien von Apple aus dem Jahr 2014 nicht importiert werden. Ich habe es mit einem neuen PP-Depot versucht, die Dateien erscheinen im Import mit einem roten Kreuz, man kann aber keine Fehlermeldung sehen. Auch im Fehlerprotokoll steht nach dem fehlgeschlagenen Import nichts.