Realisierte Kurserfolge stimmt nicht mit Bruttoprofit der Trades überein

Hallo,

ich nutze Version: 0.53.3 (Juni 2021) und habe ein Minimalbeispiel erstellt:
beispiel realisierte kurserfolge.xml (167.5 KB)

Problem: Bei mir gibt es eine Differenz zwischen “Wertpapiere - Realisierte Kurserfolge” und “Trades - Bruttoprofit”. Ich verstehe nicht wie das unterschiedlich sein kann. Kann jemand helfen?

Beispiel:
Ein Wertpapier mit 4 Käufen, 2 Verkäufen (jeweils als Ein-/Auslieferung um das Gegenkonto zu ignorieren):

Insgesamt machen diese zwei Trades einen Bruttoprofit von +2.729,35€ (2.728,89 + 0,46), wie er unter Trades auch korrekt ausgewiesen ist:

Trotzdem werden mir unter Wertpapiere - Realisierte Kurserfolge +2.729,34 angezeigt, also 0,01 Differenz:

Meine Frage ist:
Die 0,01 sind mir egal, aber wie kann da überhaupt eine Differenz entstehen? Was rechnet PP im Hintergrund, dass es hier eine Differenz geben kann?

Das könnte einfach ein Rundungsfehler sein, der entsteht, wenn aus dem ersten Kauf die separat verkauften 0,2 Stück herausgetrennt werden. Du kannst dir ja mal die genaue Berechnung der Trades ansehen und schauen, ob sich beim Wiederzusammensetzen ein Cent Abweichung ergibt.

Wo kann ich mir “die genaue Berechnung der Trades” ansehen?

Das Info-Symbol (i im Kreis).

Nein, da ist alles korrekt:
Die Trades ergeben einen korrekten Bruttoprofit von 0,46 + 2.728,89 = 2.729,35

Trotzdem steht unter Wertpapiere - Realisierte Kurserfolge nur 2.729,34:

Also: Wie geht das?
Es muss doch gelten: Realisierte Kurserfolge = Summe der Bruttoprofite/-verluste aller Trades

Wie gesagt, Rundungsfehler, nur an einer anderen Stelle, und zwar bei der Aufteilung der Auslieferung von 294 Stücken in 24,8412+70+152+47,1588. Die Teilbeträge von 1277,43, 3599,68, 7816,45 und 2425,09 ergeben in Summe nicht ganz exakt 15118,66.

Das es ein Rundungsfehler ist verstehe ich; was ich nicht verstehe ist:
Warum rechnet PP bei den realisierten Kursgewinnen so, dass überhaupt ein Rundungsfehler entstehen kann? Warum nimmt PP als realisierte Kursgewinne nicht einfach die Summe der Bruttoprofite der Trades, wenn die Trades schon korrekt gerechnet sind?

De facto rechnet PP aktuell falsch: Der von PP berechnete realisierte Kursgewinn entspricht nicht der Summe, welche ich nach Realisierung der Kursgewinne am Ende auf dem Konto habe.

Alternativ:
Warum kann PP bei den realisierten Kursgewinnen intern nicht mit mehr Nachkommastellen rechnen, um Rundungsfehler auszuschließen? Oder einfach richtig runden?

Weil man, wenn zusammengehörige Käufe und Verkäufe gemeinsam dargestellt werden, eine bessere Übersicht hat, was passiert?

Die Berechnungen sind separat. Es ist Zufall, daß bei den Trades in deinem Fall kein Rundungsfehler auftritt; es könnte ebenso gut umgekehrt sein (Abweichung bei den Trades, korrekt bei den realisierten Kursgewinnen), oder es könnten auch beide einen Rundungsfehler haben – in die gleiche Richtung, so daß du es gar nicht merken würdest, oder auch entgegengesetzt.

Du kannst in einem Computer nicht mit unendlich vielen Nachkommastellen rechnen; durch mehr Stellen mögen Abweichungen unwahrscheinlicher werden, aber sie können immer noch auftreten. Und es wird ja richtig gerundet. Es ist einfach nur eine Eigenschaft der Rundung, daß die Summe von mehreren richtig gerundeten Zahlen nicht der gerundeten Summe der ursprünglichen Zahlen entsprechen muß.

Der entscheidende Punkt ist einfach Effizienz: Es lohnt sich nicht, große Anstrengungen zu unternehmen, um Rundungsfehler um jeden Preis zu reduzieren, denn das bringt keinen nennenswerten Nutzen. Du hast es ja selbst erkannt:

Ok, danke für deine Antworten.