Rendite / Volatilität Grafik


#1

Hallo AndreasB,

vielen Dank für das Update 0.26.0. Ich habe gesehen, dass die Volatilität in der Rendite / Volatilität Grafik jetzt nicht mehr auf der tägliche Volatilität basiert ist.

Ich würde sowohl die Volatilität (X-Achse) als auch die Rendite (Y-Achse) annualisiert darstellen, damit die Ergebnisse besser vergleichbar sind. Ich habe jetzt den Eindruck, dass die Volatilität irgendwie proportional zu der Länge der Betrachtungsperiode ist.

Schritt 1: bestimme den Erwartungswert (mu) und Standardabweichung (sigma) der tägliche, logarithmierte Rendite.
Schritt 2: Die annualisierte Rendite, ausgehend von 252 Handelstage pro Jahr, beträgt dann 252 * mu bzw. die annualisierte Volatilität, beträgt dann wurzel(252) * sigma.

Viele Grüße

mbs2016


#2

Untenstehend ein Beispiel, basierend auf dem Kommerbeispiel.

Seit 16.03.2009:

Volatilität von 18% p.a. scheint mir eindeutig zu hoch. In alte Version (< 0.26.0) die Volatität war zirka 0.4% pro Handelstag, was ungefähr 0.4% * Wurzel(252) = 6.35% p.a. entspricht. Ich habe den Eindruck, dass die Volatität einen Faktor Wurzel(7,82) zu groß ist (7,82 entspricht die Zeit in Jahren von 16.03.2009 - 09.01.2017).

Vielen Dank und viele Grüße

mbs2016


#3

Ich habe ein illustratives Excel-Sheet erstellt. Leider darf bzw. kann ich es nicht hochladen.

“Entschuldige, neue Benutzer dürfen keine Dateien hochladen.”

Viele Grüße

mbs2016


#4

Korrekt, momentan wird die Volatilität auf den Berichtszeitraum bezogen. Ist der 1 Jahr lang, ist sie natürlich auch annualisiert. Ist Berichtszeitraum länger (oder kürzer), dann bezieht sie sich auf den Zeitraum. Genauso wie übrigens der TTWROR sich immer auf den Berichtszeitraum bezieht (und nicht immer annualisiert ist).

Mit Version 0.26.0 ist es jetzt erst mal konsistent für Volatilität und Rendite (z.B. wenn man die Sharpe Ratio noch hinzufügen möchte).

Man kann diskutieren - und so verstehe ich Deinen Posting - ob man das immer annualisiert. Vielleicht füge ich das ebenfalls hinzu.

Vorher war es pro Handelstag, jetzt ist es auf den Berichtszeitraum bezogen (nicht annualisiert - Du hast ja ca. 7 Jahre ausgewählt.

Wenn Du die Rechnung nachvollziehen möchtest, dann kannst Du oben rechts mit dem Export Button die Rohdaten als CSV runterladen. Das “Testexcel” ist ebenfalls im Repository eingecheckt: https://github.com/buchen/portfolio/blob/master/name.abuchen.portfolio.tests/src/scenarios/VolatilityTestCase.xlsx

Ja, das ist eine “Spam Sicherung” in der Forumssoftware. Nach ein paar Postings / längerer Teilnahme darf man dann auch Dateien hochladen.


#5

vielen Dank! Ich konnte die Berechnung in Excel nachvollziehen.

Ich würde es begrüßen, wenn man Erwartungswert und Standardabweichung zukünftig annualisiert dargestellt würden, da es die Vergleichbarkeit vereinfacht.


#6

Die Goldrandlösung wäre natürlich am UI einen Schalter anzubringen, mit dem gewählt werden kann, ob die absoluten oder die annualisierten Kennzahlen angezeigt werden sollen. Dies beträfe die Seiten: Performance-Dashboard, Performance-Diagramm und Performance-Rendite/Volatilität.


#7

Reine Geschmackssache finde ich, es derart abzuändern führt vermutlich dazu, dass der Nächste es wieder genau andersherum haben möchte. Darum würde ich es entweder lassen wie es ist, oder den Vorschlag von @ErwinLindemann umsetzen.


#8

@Thomas_Solwirt:
Meines Erachtens ist der Inhalt dieses Ticket nicht als “reine Geschmackssache” einzuordnen, da es gängig ist, dass das Risiko-Ertrags-Verhältnis jeweils basierend of annualisierte Werte dargestellt wird.

Ein Schalter, wie von @ErwinLindemann vorgeschlagen, würde nur verwirrend sein.

Viele Grüße

@mbs2016


#9

Wenn wir alles beschneiden würden was einige Leute verwirrt, wie würden wir dann leben? Dann kommt der Nächste und sagt “mich verwirrt die Auswahl zwischen so vielen Parteien auf dem Wahlzettel”, und dann beschneiden wir die Auswahl und bieten nur noch eine Partei zur Wahl an? Und wo wäre unser Fortschritt wenn alle immer nur das tun würden was gängig ist? Früher war es gängig am grauen Star zu erblinden. Gut, jeder Vergleich hinkt ;-). Lohnt wahrscheinlich die Zeit nicht das weiter zu diskutieren.

Ich kann jedenfalls nicht erkennen wie ein “Schalter” der meinetwegen “annualisiert” oder “für den Betrachtungszeitraum” heißt, verwirren könnte. Und wenn doch, könnte ich gut damit leben. Es geht halt auch mal um Kompromissfindung, und der Schalter wäre der perfekte Kompromiss.