Steuern fehlen in Performance-Berechnung

Hallo in die Runde.
Wenn die Frage schon einmal beantwortet worden sein sollte, bitte ich um Verzeihung.
Ich bin in PP neu und habe meine Stammdaten und einige Bewegungsdaten eingepflegt.
An dieser Stelle: Das ist ein super Programm!

Bei der Auswertung unter „Performance“ ist mir aufgefallen, dass bei der Ansicht "Relevante Bewegungen seit xx.xx.2020) die abgeführten Steuern in der Aufstellung „Performance-Berechnung, Aktie“ fehlt. In der Gesamtbetrachtung „Performance-Berechnung“ sind die Steuern sehr wohl ausgewiesen.
Als Folge sind die Aktien zu positiv ausgewiesen.
Danke!

Hallo PortWhite,

Waren denn die Steuerzahlungen nach xx.xx.2020? Welche Ansicht denn genau?

Viel Spaß weiterhin und bleibe gesund

Vielen Dank für deine Rückmeldung!
Ja, alles ist in besagtem Zeitraum. In der Gesamtbetrachtung sind die Steuern berücksichtigt, in der Betrachtung der Aktien nicht, obwohl sie genau dort angefallen sind (27,5% des Kursgewinns, stimmt genau).
Die 2 Aktien, die mit Gewinnen wieder verkauft worden sind, sind auch richtig klassifiziert.

Ich wünsche dir gute Gewinne auf der mit Spielgeld angetriebenen Börse, und noch wichtiger: Viel Gesundheit :slight_smile:

Steuern werden dem Konto dem sie „entnommen“ wurden zugerechnet, nicht dem Wertpapierdepot. Du musst also in der Datenreihe für die Performanceübersicht die entsprechenden Referenzkonten mit bei haben.

Danke für den Hinweis mit der Zuordnung, dies erklärt einiges. Wäre es nicht möglich/sinnvoll die Steuern den Wertpapieren zu zuordnen? Da gehören sie ja hin; wenn ich das Wertpapier auf ein anderes Konto umbuchen sollte, erhalte ich die Steuergutschrift ja auch für das Wertpapier und nicht für das Konto.
LG

Hallo Carsten,

Wertpapiere buchst du nicht von oder auf Konten, sondern von oder auf Depots. Ein Depot kann nur Wertpapiere halten, kein Geld, und weil du Steuern in Form von Geld zurück bekommst (oder bezahlen musst) gehen sie auf oder von Konten. Gleiches gilt für Dividenen, aber auch schon für Käufe oder Verkäufe von Wertpapieren, nur letztere kann man in PP mittels Einlieferungen und Auslieferungen überspringen.

… und für welches Wertpapier du Steuern zahlst, ist dem Fiskus so was von egal :wink: :sunglasses: