Tausch von Cryptowährungen (z.B. Ethereum mit Bitcoin)

Hi ich bin gerade dabei mein Kryptotransaktionen in PP einzugeben. Jetzt komm ich an der Stelle nicht weiter wo ich mal 1 Ethereum mit 0,02 Bitcoins bezahlt habe. Hat da jemand eine Lösung zu dem Problem oder eine Idee wie man das eingibt?

Ethereum und Bitcoin habe ich natürlich beide schon als „Wertpapier“ angelegt. Im Kaufen Menü kann man dann aber nur Währungen wählen wo der Wechselkurs standardmäßig in PP hinterlegt ist…

LG Martin

2 Likes

Spricht etwas dagegen es als Verkauf und Kauf zu buchen? Die Kurse sind dann geeignet zu wählen, so dass die Beträge gleich sind.

Alternativ auch als Ein-/Auslieferung.

Hi Martin,
hast du mittlerweile einen Weg gefunden dies abzubilden? Über die Bitfinex API (Liste verfügbarer Tauschpaare: https://api.bitfinex.com/v1/symbols) könnte man evtl. etwas benutzerdefiniertes bauen? Stelle ich mir aber sehr chaotisch vor.

Richtig müsste es wohl nur über benutzerdefinierte Währungen gehen. Also Basiswährung z.B. BTC oder ETH und dann Zielwährung Kryptowährung X.

Ich tracke meine Kryptowährung mittlerweile mit der Webseite cointracking, die hilft übrigens auch bei der Steuererklärung.

Mit Portfolio Performance war es mir damals zu umständlich und ungenau. Ich habe bei nicht so populären Coins auch keine historischen Kurse in Euro gefunden was die Sache nochmal deutlich unübersichtlicher gemacht hat.

1 Like

Hallo @Marco
die API der v2 ist im Portfolio Performance jetzt wirklich verfügbar. Ich habe zwar keine richtige Dokumentation dazu gefunden, aber mit etwas rumprobieren hat es für BTC, ETH, IOTA bei mir gut funktioniert.

  1. Einfach für jede Kryptowährung ein “Wertpapier” anlegen.
  2. In den StammdatenSymbol das richtige Paar Kryptowährung+Währung eintragen. Ich habe die folgenden ausprobiert:
  • Bitcoin zu Euro: BTCEUR
  • Bitcoin zu US-Dollar: BTCUSD
  • Etherium zu Euro: ETHEUR
  • IOTA zu Euro: IOTEUR
  1. Dann in historische KurseLieferant: Bitfinex Cryptocurrency Exchange angeben
  2. Dann kommen die Kurse, bzw. wenn nicht, kann man auf Serverantwort anzeigen prüfen, woran es liegt. Hier wird diese API aufgerufen: https://api-pub.bitfinex.com/v2/candles/trade:1D...
    Die vollständige Dokumentation der API gibt es hier.

Wirklich toll gemacht.

Ja, gleiches Problem habe ich auch mit BNB-BTC, sobald ich die "EUR"Wärhung in den Stammdaten des Wertpapiers weg mache bekomme ich das Papier bei “Verkauf” (Verkaufe BNB zu BTC) nicht mehr angeboten.
Den Werten steht ja auch immer ein EUR-Wert entgegen, sodass ich immer die Wertentwicklung sehen könnte, was aber hier est mal nicht geht???
Wer hat ne Lösung?
VG Tscho

1 Like

Ich würde es nicht als Lösung bezeichnen, aber derzeit gibt es (meines Wissens nach) keine Möglichkeit, Coin Swaps direkt abzubilden.

Es bleibt derzeit also nur die Variante, beide Coins einzeln (BNB-EUR und BTC-EUR) abzubilden und das dann als Verkauf der einen und Kauf der anderen zu buchen. bzw. als Ein- und Auslieferung.

1 Like

Ich habe das gleiche Problem.

Ich muss beim Hinzufügen eines Wertpapieres oder eines Wechselkurses immer klassische FIAT währungen angeben. So ist eine zwingende manuelle zwischenbuchung mit eine FIAT Währung notwendig, auch wenn ich direkt von einer Crypto zu einer anderen Crypto tausche.
Dabei kann ich aktuelle Kurse von einer Cryptobörse beziehen.

so, noch ein paar weitere Erfahrungen meinerseits die ich gerne teilen möchte.

Ich habe jetzt auch verschiedene Crypto tracker ausprobiert (blockfolio und accointing)
Bei wenigen simplen trades bestimmt auch alles kein Problem.
Vorteil dort einerseits die automatische Einbindung von Handelsplatformen und Wallets und Steuerauswertungsmöglichkeit. Andererseits sind doch wiederum viele manuelle Anpassung nötig, vor allem bei Cardano trades.
Außerdem ist mir das portfolio tracking dort zu simpel. Es ist keine Anpassung der performance Auswertung möglich. Immer nur ein absoluter Wert.
Weiteres Problem dort, wenn die Platform den Token oder Coin nicht kennt, wie z.B. bestimmte Fonds von Invictus Capital, dann berechnet er auch falsche werte da kein Preis bestimmt werden kann. Dieser kann auch nicht manuell importiert werden.

Fazit:
Noch immer würde ich gerne PP für meine Crypto verwenden wollen, da das Programm einfach vielseitiger und besser ist und ich alle Finanzen an einem Ort hätte.
Ich mag mir aber jetzt nicht die manuelle Arbeit machen hunderte von .csv importierten Trades aufzusplitten um eine Zwischenbuchung mit FIAT Währung einzufügen zu müssen, um die Einbindung erst zu ermöglichen.

Ich würde es stark unterstützen wenn man manuelle Währungspaare erstellen könnte, bzw. ich ein Wertpapier nicht nur an FIAT Währung verknüpfen muss, damit man es auch kaufen/verkaufen kann in PP.

Vermutlich bin ich aber auch nur einer der wenigen die das Problem haben :slight_smile:

1 Like

wenn du ne .csv deiner trades hast, spricht dann was dagegen, die als Ein-/Ausbuchung zu importieren?
X BTC verlassen dein Portfolio, Y ETH kommen ins Portfolio, eine Geldbuchung gibt es nicht. lediglich steuern und Gebühren müsstest du in Fiat umrechnen (lassen)

Und den Wert selbst auch.

Danke für die Idee! Was ich noch nicht ganz nachvollziehen kann ist:
Die Konten die ich erstelle, müssen ja eine Fiat Währung haben. Sprich Ein und Auszahlungen werden in dieser Einheit gemessen.!?
Und ich bräuchte ja die tägliche Veränderung des Preises von BTC zu EUR z.b.

Nehmen wir als Bsp ich habe folgende Kontobewegung und Trades, die ich so oder ähnlich zu 100 per csv importieren könnte:

1 Transfer: In EUR von einem Konto zu einem Konto einer Börse in EUR (Evtl. Transferkosten)
2 Trade: Dort tausche ich xx EUR in yy BTC
3 Trade: Tausche yy BTC in zz ETH
4 Transfer: Ich schicke zz ETH an ein Wallet Konto in ETH (Transferkosten)

1: In EUR Auszahlung von einem Konto / Einzahlung zum anderen. Kein Problem.

2: Zur Zeit nur so in PP darstellbar: Ich kaufe ein Wertpapier1 BTC/EUR (Basis ist EUR), Kurse von der Cryptobörse. (Wertpapier bezieht sich auf EUR und ist im Depot, Konto in EUR, Preisänderungen zu BTC kann ich tagesaktuell einsehen und somit Veränderung und Performance tracken)

3: Hier ist der Knackpunkt: Eigentlich besitze yy Einheiten von BTC und möchte sie in ETH tauschen: Ich kann aber kein Wertpapier1 gegen zz Einheiten Wertpapier2 eintauschen.
Aktuell nur darstellbar in PP: Verkauf von Wertpapier1, Menge in EUR auf Börsenkonto. Kaufe Wertpapier2 ETH/EUR. Solange ich es als Wertpapier im Depot habe kann ich Performance tracken.

4.Eher der Schönheit bzw. aus Buchhalterischen Gründen und für Steuererklärungen nötig. Ich müsste das Wertpapier an ein anderes Konto verknüpfen wobei aber auch Transferkosten entstehen, die ich manuell eintragen muss.

Jetzt mag es als naiv erscheinen, jedoch wäre es doch optimal wenn ich einen manuellen Eintrag unter Allgemeine Daten → Währungen machen könnte mit beliebigen Währungspaaren z.B. EUR zu BTC und EUR zu ETH. Eigene Quelle analog zu den Wertpapieren.

Dann könnte ich einerseits Konten anlegen die als Basis BTC und ETH haben. Und/Oder ich kann einen Wechselkurs als Wertpapier anlegen wo ich BTC und ETH als Währungen eintragen lassen kann.

Habe ich etwas übersehen?
Gruß und danke

+1 für diesen Use Case. Kommt oft vor, dass man die Coins über einen Exchange kauft und dann verschiebt. Transferkosten fallen dann in der “Währung” des Coins an. Ich habe das über Auslieferung aus dem Exchange Depot und Einlieferung in das Wallet abgebildet und die Kosten in EUR umgerechnet als Gebühren erfasst. Dann allerdings werden die Angaben in “Trades” ungenau, da die Auslieferung einen Verkauf impliziert und den Trade schließt. Die Einlieferung im Wallet wiederum impliziert, dass für die gleichen Coins eine neue Haltedauer zu laufen beginnt. Zur steuerlichen Auswertung ist das so in Ordnung, allerdings reißt mir die Auslieferung/Einlieferung eine Lücke in die Berechnung der Performance (TTWROR und IZF), die ich gerne vermeiden würde, da für mich im Kopf die Performance ab Kauf an der Börse beginnt und nicht mit dem Transfer ins Wallet aufhört. Klar, wenn man zeitnah die Coins verschiebt, dann macht das nicht viel aus. Wenn jedoch eine größere zeitliche Differenz zwischen Kauf und Transfer aufs Wallet besteht, dann macht es einen Unterschied.