Umbenennung Reiter Erträge (akkumuliert) unter Erträge und Ausgaben

Hallo zusammen,

ich möchte den Vorschlag machen, den Reiter „Erträge (akkumuliert)“ in der Rubrik Performance --> Erträge & Ausgaben umzubenennen. Ich empfinde das Wort „Erträge“ als irreführend, weil je nach Filter nicht die Erträge (die nur eine Filteroption darstellen), sondern auch Gebühren, Steuern oder die Summe in dieser Ansicht visualisiert werden.

Gleichzeitig fällt es mir ungünstiger weise schwer, eine passende Benennung vorzuschlagen, die dem Wording der weiteren Reiter treu bleibt. Vielleicht habt ihr eine Idee??
Meine beste Idee bisher ist entweder „Diagramm (akkumuliert)“ oder einfach nur „akkumuliert“. Das würde dem Wording „Monat“ --> „Quartal“ --> „Jahr“ treu bleiben.

Langer Text, kurzer Sinn: Ich denke hier könnte man mit einer kleinen Änderung viel Interpretationsverständnis schaffen.

Beste Grüße
Johannes

@Jo92,
Der Begriff „Ertrag“ ist im Börsenjargon ein feststehender Begriff, der klar definiert ist und im gesamten Finanzwesen immer die gleiche Bedeutung hat. Im Börsenlexikon der Wiener Börse steht „Zu den Erträgen eines Wertpapieres gehören Zins- und Dividendenzahlungen und sonstige Ausschüttungen sowie Wertsteigerungen infolge von Kurserhöhungen.“
Ich plädiere dafür die Bezeichnung „Ertrag“ in der von dir genannten Aufstellung beizubehalten.

Danke für deine Antwort.
Ich habe mir den Eintrag im Lexikon mal durchgelesen (OT: Danke für den Tipp dort stehen viele hilfreiche Einträge). Vielleicht liegt es tatsächlich an meinem Unwissen oder ich habe mich missverständlich ausgedrückt.

PP visualisiert in der Ansicht nicht nur Erträge (Dividenden + Zinsen) sondern auch Steuern und Gebühren. Das ist aus meiner Sicht auch hilfreich, da die Auswertung „Erträge & Ausgaben“ heißt. Aber wenn die Ansicht eben auch Ausgaben bzw. die Summe aus Erträgen und Ausgaben anzeigt sollte der Reiter aus meiner Sicht nicht „Erträge“ heißen, weil je nach Filter auch andere Ergebnisse angezeigt werden. Oder zählen die Ausgaben als „Performance mindernde Conterparts“ zu den Erträgen automatisch auch zu Erträgen?

@Jo92,
du erhältst doch in der „Ertrags- und Ausgaben“ Übersicht nur eine Zusammenstellung der Einkommenselemente (Dividenden, Zinsen) und der Ausgabenelemente (alle Steuerarten, Gebühren). Aus Komfortgründen zum schnellen Erfassen der Dividenden und der Zinsen wurden diese beiden Einkommen mit dem Reiter „Erträge“ zusammengefaßt. Eine solche Erfassung mit den gleichen Bezeichnungen gibt es in jeder Bilanz bzw. bei jeder GuV-Rechnung.
Ich frage mich daher, was an diesem Reiternamen irreführend sein soll.

+1
Wozu ändern? Es ist doch intuitiv zu erfassen was gemeint ist. Gebühren/Steuern sind auch nur negative Erträge.

Die Zusammenfassung verstehe ich aber ich glaube wir sprechen von unterschiedlichen Dingen (korrigier mich bitte wenn nicht). Ich meinte mit Reitern, die Diagrammreiter „Monat/Anlage“, „Quartal/Anlage“, usw. und mit Filtern die Elemente oben, wie „Dividenden“, „Zinsen“, usw. Die Filter kann ich absolut nachvollziehen. Aber der Name des Diagrammreiters widerspricht in meiner Deutung (die vielleicht auch falsch ist) dem Filter:

Z.B. heißt steht im Screenshot der Filter auf Steuern (roter Kreis oben rechts) und der Diagrammreiter heißt trotzdem Erträge akkumuliert (zweiter roter Kreis). Wenn man Steuern als negative Erträge sieht passt das. Habe ich so allerdings nicht verstanden.

Bitte nicht falsch verstehen, ich bin neu in der Software und versuche mich einzuarbeiten und mich damit auseinander zu setzen. Ich bin absolut begeistert und habe vollsten Respekt vor dem Facettenreichtum der Software. Wenn ich falsch liege lerne ich gerne dazu.

Grüße
Johannes

Wenn man es so im Allgemeinen versteht ziehe ich meinen Einwand gerne zurück und verbuche es als wieder etwas gelernt :slight_smile:

@Jo92,
Johannes, aufgrund deines screenshots weiß ich nun besser, was du meinst. Leider hast du wichtige Details der Grafik nicht mitkopiert (x- und y- Achsen). Die Steuern werden als negativer Betrag in akkumulierter Form, d.h. in aufgelaufender oder angesammelter Form in der Betrachtungsperiode angezeigt. Die Aussage muss also heißen, „es sind bei dir insgesamt X Euro an Steuer, die von dir bezahlt wurden, für die akkumulierten Erträge (seit 2018 bis heute) angefallen.“ Da es sich um einen akkumulierten Betrag handelt und offenbar seit Jahresanfang kaum Steuern bei dir angefallen sind, wird die Kurve für die gezahlten Steuern immer flacher.
Es ändert sich aber nichts an der Aussage, dass die Darstellungsweise korrekt ist und die Bezeichnung „Erträge akkumuliert“ absolut richtig und eindeutig ist. Übrigens trifft das auch zu für die Darstellung bei den Gebühren. Die Aussage heißt: „Es sind x Euro an Gebühren von dir für die aufgelaufenden Erträge gezahlt worden“.
Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

2 Like

Ich habe überlegt, ob statt „Erträge und Ausgaben“ nicht etwas wie „Zahlungen“, „Zahlungsströme“, „Geldflüsse“ oder so sinnvoller wäre.

3 Like

Das wäre mein Favorit, zumal es die Thematik @ Gewinne/Verluste aus Trades unter Erträge und Ausgaben entwirren könnte…

2 Like

@chirlu, @Ragas,
ich möchte nur zu bedenken geben, dass der Begriff „Zahlungsströme“ vornehmlich für den Wirschaftskreislauf einer Volkswirtschaft benutzt wird. Weitere Ausführungen erspare ich mir an dieser Stelle u. verweise auf Wikipedia.
Um mehr Klarheit in die Bezeichnungen zu bringen, würde ich nachstehenden Vorschlag machen. Die Beschreibungen für die tabs könnten so geändert werden:

Dividenden - Zinsen - Σ Ertäge - Steuern - Gebühren - Σ Kosten - Σ Erträge u. Kosten

Der Vorteil ist, dass die Summen-tabs der Einzelelemente deutlicher gemacht werden und man den gewünschten tab dann gezielt aufrufen kann ohne sich Gedanken machen zu müssen, in welchem tab man welche Summe findet.
Auch der Vorschlag ist natürlich diskutierbar.

Hallo zusammen,

mensch, da habe ich aber eine Diskussion los getreten…

Ich finde die Bezeichnung der Tabs eigentlich recht deutlich (und auch jederzeit verständlich). Natürlich wäre es mit dem Summenzeichen vor Erträge noch schöner und eine Summe für Kosten wäre noch konsequenter aber ich möchte wiederholen, dass es mir darum gar nicht ging. Es ging mir nur um diese Bezeichnung:

Deshalb habe ich auch nie das Ganze Diagramm gezeigt.

Das sehe ich – auch bei einem Blick auf den Wikipedia-Artikel – nicht so:

Ich befürchte, daß das nicht klarer wäre. Wenn man da volle Klarheit schaffen wollte, ginge das m.E. nur grafisch, indem man z.B. „Erträge“ mit einer Klammer über „Dividenden“ und „Zinsen“ setzt, und die Gesamtsumme noch einmal höher mit einer Klammer über alles.

(Konkret an deinem Vorschlag stört mich noch, daß Steuern unter „Kosten“ fallen sollen. Nach meinem Begriff sind Steuern keine Kosten.)

1 Like

Ja, dafür würde sich vielleicht wirklich einfach „Diagramm“ oder so etwas eignen, wie du im ersten Beitrag vorgeschlagen hattest.

1 Like

Wie wäre es, wenn die Bezeichnung „Erträge (akkumuliert)“ geändert wird in „Erträge / Abgaben (akkumuliert)“ um den Verbesserungswunsch von @Jo92 in berechtigter Weise nachzukommen. Vorrausetzung wäre, dass man sich auf den Begriff „Abgaben“ als Sammelbegriff für Steuern und Gebühren einigen könnte.
@chirlu, @Jo92
Da vor der jetzigen Bezeichnung bereits ein kleines Pictogramm steht, das bereits ein Diagramm darstellt, wäre die Änderung der jetzigen Bezeichnung in „Diagramm“ in gewisser Weise eine doppelte Kennzeichnung.