Widget für Differenz zweier Werte

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag, da ich gerade erst anfange, mir ein Depot aufzubauen.

Ich habe eine Frage bzw. einen Vorschlag für den Bereich Berichte/Performance.

Wie wäre es, wenn man ein Widget erstellen würde, das einfach nur die Differenz zwischen den Werten zweier anderer, ausgewählter Widgets anzeigt?

Hintergrund der Frage ist folgender:
Der Wert „Delta (seit der ersten Buchung)“ bringt mir persönlich nicht so viel.
Warum bringt er mir nichts? Weil er mir - wenn mein Depot wie aktuell im Minus ist - sagt, wie weit ich aktuell noch davon entfernt bin, wieder +/- Null rauszukommen - allerdings bezogen auf den Wert, der auch alle vergangenen Gewinne aus Kurserfolgen berücksichtigt.
Diese Gewinne habe ich aber schon längst a) auf den Kopf gehauen oder b) reinvestiert, davon habe ich nichts mehr und die interessieren mich nicht. Mein negatives Delta ist also gerade regelmäßig zu niedrig und mir wird mit diesem Delta vorgegaukelt, dass ich doch aktuell gar nicht so weit im Minus und von einem „breakeven“ entfernt sei. Nur weil ich irgendwann mal was mit Gewinn verkauft habe.

Mich interessiert doch aber: Was habe ich im Moment in Wertpapieren investiert, inklusive der Kosten dafür, und wie weit ist mein aktueller Depotwert davon entfernt?
Das ist nämlich auch das, was mir meine Comdirect-App anzeigt ("- xy Euro seit Kauf", da interessieren auch keine früheren Kurserfolge, nur das aktuell Investierte, allerdings werden dort die Kaufkosten nicht berücksichtigt, was auch wieder blöd ist, denn realistisch bei +/- Null bin ich erst bei einem Depotwert, der mir bei Verkauf auch wieder meine Kosten reinholen würde).

Also ich will mir im Ergebnis angucken können

: Was hängt aktuell in der Schwebe, mit was bin ich investiert. Und wie ist mein Depotwert im Vergleich dazu. Ob ich irgendwann mal 200 Euro aus irgendeinem Zock gemacht habe, ist mir aktuell ja egal. Ich möchte wissen, wie sich mein aktueller Depotwert zu dem Wert verhält, mit dem ich gerade investiert bin. Diesen Wert würde ich „realistisches Delta“ taufen.
Meine aktuellen Einstandswerte und Kosten, also den Wert dessen, was ich aktuell „riskiere“ und erreichen muss, um Gewinn zu machen, kann ich mir anzeigen lassen, genauso natürlich den aktuellen Depotwert. Allerdings die Differenz (mein „realistisches Delta“) leider nicht. Das bekomme ich aus den verfügbaren Werten nicht zusammengebastelt. Ein einfaches „Taschenrechner-Widget“ mit Subtraktion würde da total helfen.

Auch, wenn man andere Werte (Summen, Differenzen) kreieren will, die man sonst nicht aus den Datenreihen erzeugen kann, wäre das super.

Ich versuche mal einen Screenshot anzuhängen. In der ersten Zeile fehlt mir ganz rechts der Wert (mein „realistisches Delta“, also wie sehr ich im Moment tatsächlich im Minus bin verglichen mit allen aktuell gehaltenen Wertpapieren und deren Kosten, ungeachtet irgendwelcher früheren Kurserfolge.)
In der zweiten Zeile steht mein derzeit negatives „Delta (im Berichtszeitraum)“ drin, der Wert interessiert mich aber nicht. Er zeigt nur an, wie sehr ich im Moment zu dem Wert im Minus bin, der sich aus der aktuellen Investitionssumme abzgl. realisierter Kurserfolge ergibt.
Kurz gesagt: Ich bin im Moment eben nicht 398,85 EUR im Minus, sondern 628,15 EUR.
Und diese 628,15 EUR würde ich mir gern anzeigen lassen.

Ich würde mich über Feedback sehr freuen. Das Programm ist der Hammer und es macht total Spaß, damit rumzutüfteln. Wenn es irgendwo ein Paypal o.ä. gibt, gerne eine Info, dann möchte ich mich erkenntlich zeigen.

MfG Nea

1 Like

Das Problem ist, daß es keine sinnvolle Definition von „aktuelle Investitionssumme“ u.ä. gibt. Letztlich möchtest du etwas haben, was bestimmte psychologische Effekte abbildet (Überbetonung des jeweiligen „Einstandskurses“ und so).

Vielleicht ist es etwas für dich, das Delta nicht seit Beginn zu betrachten, sondern über einen bestimmten Zeitraum wie hundert Tage oder ein Jahr?

Ein toller Vorschlag! Ich stehe bei „Investiertes Kapital (im Berichtszeitraum)“ vor einem ähnlichen Problem, weil ich bspw. bei meinem Portfolio, welches neben einem Tagesgeldkonto noch diverse ETF umfasst, auch zusätzlich mein Verrechnungskonto in Portfolio Performance pflege. Nur gehört dieses eben nicht zum Portfolio dazu. Wenn dort ein gewisser Puffer vorhanden ist, wird das investierte Kapital zu hoch ausgewiesen und ich kann es leider nicht mehr graphisch verwerten. Ich stehe vor dem gleichen Thema und bräuchte ein Widget, welches sich folgendermaßen errechnet: Investiertes Kapital (im Berichtszeitraum - Wert des Verrechnungskontos = Investiertes Kapital im Portfolio.

1 Like

Wenn du dein Verrechnungskonto nicht als Teil deiner Anlagen betrachtest, warum führst du es dann in PP? Aber unabhängig davon kannst du ja einfach das Verrechnungskonto für die Auswertung ausfiltern.

Mitnichten. Kann ich mein Verrechnungskonto in vielen Ansichten oder Auswertungen noch wegfiltern, gelingt dies beim Investierten Kapital nicht, da dessen Definition nicht geändert werden kann. Ich möchte gerne die tatsächlichen Vorgänge abbilden. Dazu gehört auch dieses Konto.

Hallo chirlu, danke für deine Antwort.

Der Wert des Deltas ändert sich leider nicht, egal ob ich als Zeitraum 1. August 2020 oder „vor drei Jahren“ auswähle, auch ist es egal, ob der Zeitraum vor oder nach dem Verkauf der Position gesetzt wird, die mir diesen 200-EUR Gewinn brachte, um die mein negativer Deltawert geringer ist. Das habe ich als allererstes versucht.

Das Problem, warum es keine Definition von „aktuelle Investitionssumme“ (im Sinne von aktuell gehaltene Positionen samt deren Kosten) gibt, ist folgendes:

Wenn ich eine Position mit Gewinn verkauft habe, steht bei dem Erlös die volle unbereinigte Summe als „realisierter Kurserfolg“, aber nirgendwo der Reinerlös nach Kosten.
Die Kauf- und Verkaufskosten bleiben für ewig in der „Gebühren“-Spalte liegen, vermischt mit den Kaufkosten für die Positionen, die ich aktuell noch halte. Wenn ich aber eine Aktie für 223 Euro verkauft und damit 200 Euro reinen Gewinn gemacht habe, wäre mir (psychologisch :wink: ) lieber, ich bekomme das angezeigt und die Kauf- und Verkaufkosten für dieses Wertpapiert sind damir „raus“ aus der Betrachtung der aktuellen Investitionssumme. Die Abwicklung ist dann ja rum ums Eck und die Kosten belasten mich auch nicht länger, die sind mit dem höheren Gewinn ja schon mehr als kompensiert.

Ich finde, dass die „Aktuelle Investitionssumme“ sich ja schon recht gut so abbilden lässt, das habe ich ja oben in meinem Screenshot auch hinbekommen (Wert ganz oben links). Das sind meine aktuellen Wertpapiere und die Kosten dafür (nicht aber die Kosten für bereits mit Gewinn verkaufte Positionen).
Frag mich nicht mehr, wie genau ich diesen Wert erzeugt habe… ich bin froh, das einmal geschafft zu haben. Ich finde das auch keinen psychologischen Trick, sondern das ist doch wirklich der Wert, der interessiert. Wenn mich jemand fragt, wie viel ich gerade im Plus oder Minus bin, möchte er damit doch sagen: „Wenn du genau JETZT alles verkaufst was du hast, was hast du dann an Gewinn oder Verlust gemacht.“
Und ich hätte aktuell eben über 600 EUR Verlust gemacht und nicht nur 398 EUR, wie mir das Delta suggeriert.

Die Frage war ja aber im Endeffekt eher, kann man überhaupt ein Widget machen, das einfach nur „rechnen“ kann. Das keine Datenreihen etc. kennen muss, sondern nur stumpf zwei ausgewählte/angeklickte Werte nimmt und die eben subtrahiert oder addiert. Oder wäre das ein wahnsinniger Aufwand? Das kann ich absolut nicht abschätzen.

Viele liebe Grüße
Nea

Edit: Ich glaube, ich habe mir den Wert oben links erzeugt, indem ich bei Klassifizierungen/Regionen einfach die Positionen, die ich nicht drin haben wollte, nach Südamerika sortiert habe, und die, die ich drinhaben wollte, nach Europa, und dann habe ich bei dem Wert einfach danach gefiltert.
Ich hab also als eine Art „Workaround“ die Zuordnung zu den Regionen „missbraucht“. Weil mich die so nicht groß interessiert.

Argh.
Vergiss es. Ich war dumm! Ich kann den Wert doch erzeugen. Ich habe nur folgendes übersehen:
"Seit der ersten Buchung“ rechnet ja immer seit der ersten Buchung des entsprechenden Wertpapiers/Depots, und zwar egal, welcher Berichtszeitraum angezeigt wird. Es wird trotzdem immer das absolute Delta angezeigt, das sich ja auf den seit Anfang investierten Geldeinsatz bezieht. Da konnte ich also anklicken, was ich wollte, die -398,85 EUR blieben immer gleich.

Ich habe jetzt also oben rechts in meinem Screenshot ein Widget „Delta (im Berichtszeitraum)“ erstellt, dann dort die Datenreihe „Regionen/Deutschland (Europa)“ ausgewählt, die ich ja zweckentfremdet habe für meine aktuell gehaltenen Positionen, und schon habe ich die Differenz, die ich haben wollte :slight_smile:

Also der Fehler saß wie immer vor dem Bildschirm.
Danke aber, dass ihr euch mit der Frage befasst habt!

Blackfish, vielleicht wäre mein Workaround für dich ja auch was. Nimm dir bei den Klassifizierungen links im Programm eine Kategorie, die bei den sonstigen Auswertungen nicht gebraucht wird und dich nicht stört, und weise einfach deine Positionen unterschiedlichen Untergruppen zu.
Dann kannst du bei dem Performance-Bericht das Widget „Investiertes Kapital“ über die Datenreihe so tweaken, dass dein Verrechnungskonto da (nicht) auftaucht.

Nea4u, schön, dass es mit deinem pragmatischen Workaround funktionierte. Ich testete ebenfalls noch etwas mit dem Investierten Kapital, probierte auch die von dir angesprochene Idee mit den Klassifizierungen. Leider funktioniert das bei meinem Vorhaben nicht. Grund: Ich müsste eine Datenreihe mit den Einlagen bzw. Einlieferungen klassifizieren können, um das investierte Kapital zu erhalten und davon den Teil meines Verrechnungskontos subtrahieren, der gedacht nicht zum Portfolio gehört und lediglich als realer Puffer vorhanden ist, sollte doch mal ein Kauf minimal teurer sein als erwartet.

Letzten Endes gäbe es für mich zwei Optionen:
1: Ich beuge die Realität ein Stück weit und unterschlage diesen Risikopuffer im Verrechnungskonto
2: Ich betrachte analog zu den Ausführungen von @chirlu mein Verrechnungskonto als Teil des Portfolios

Trotzdem fand ich deine Idee mit einem etwaigen „Taschenrechner-Widget“ gut und wollte sogar eine ähnliche Frage stellen. Irgendwie hätte es schon seinen Reiz, wäre eine Bastelbox vorhanden, um sich personalisierte Widgets anhand vorhandener Datenreihen und den Grundrechenarten zu kreieren.

Viele Grüße
Blackfish

1 Like

Statt vorhandene Klassifizierungen zweckzuentfremden, kannst du übrigens auch eigene mit beliebigen Kategorien selbst anlegen.

1 Like

Danke für den tollen Tipp!
So ist es noch viel schöner.
Ich habe jetzt einfach eine Kategorie „Aktuelle Positionen“ erstellt und als Unterkategorien „Aktuell gehaltene Positionen“ und „Verkaufte Positionen“ und „Konten“ gemacht und nun kann ich die direkt auswählen. Wenn ich die eine verkaufte Aktie unter „Verkaufte Positionen“ packe, wird sie (d.h. der Gewinn daraus) in meinem „realistischen Delta“ nicht mehr berücksichtigt.
Dieses Programm ist so genial :slight_smile: