Wie lege ich genau einen (ETF-)Sparplan an?

#1

Hallo,

habe irgendwie Schwierigkeiten den Sparplan als “Wertpapier” anzulegen. Macht man das so? Beim Sparplan fehlt mir der Ticker. ISIN und WKN gibt es ja.
Wie fkt. das genau?

lg
& danke

0 Likes

FAQ - Häufig gestellte Fragen
#2

Hallo @Jimbo_Jones

ich habe meine Sparpläne so angelegt:

  1. zunächst unter Wertpapiere den Titel anlegen, den Du im Sparplan besparst; dies geht mit dem ±Zeichen oben rechts (nicht dem + in der Menüleiste neben Wertpapiere, sondern dem +Zeichen oben rechts neben dem Sucheingabefeld)
  2. Dann klickst Du in der linken Spalte unter “Stammdaten auf Sparpläne”. Wenn Du noch keinen hast, ist der Mittelteil deines Bildschirms leer. Anschliessend gehst Du wieder auf das +Zeichen oben rechts neben dem Sucheingabefeld. Dort kannst Du deinem Sparplan einen beliebigen Namen geben, den Titel der bespart wird auswählen, Frequenz etc. wählen.
  3. Sobald der Sparplan (also das Solldatum) mal gelaufen ist, klickst Du einfach mit der rechten Maustaste auf den Sparplan drauf und wählst “Buchung erstellen” aus. Dann werden alle entsprechenden Buchungen für diesen Sparplan erstellt und zum Kaufbetrage die Anzahl und Kurse gemäss Kurshistorie als Kaufkurs eingetragen. Wenn Du willst, kannst Du diese entsprechend Auszug deines Finanzdienstleisters anpassen. Den Aufwand erspar ich mir :wink:

Hoffe das hilft dir weiter !
e Gruess us Bärn

2 Likes

#3

Danke Dir Vielmals, Du hast mir sehr geholfen!!!
Wie trägst amn am besten beendete ETFs ein? Im Prg. müsste dafür ein Enddatum vorhanden sein.

lg
jimbo

1 Like

#4

Du kannst den Sparplan löschen, nachdem die Buchungen erzeugt wurden. Wenn der Sparplan schon früher (als “jetzt”) beendet wurde, kannst Du die zuviel erzeugten Buchungen einfach wieder löschen.

0 Likes

#5

Hallo Forum,

Ich nutze seit heute das Programm und möchte einen Sparplan einrichten mit 4 ETFs.

Hierfür habe ich meine 4 ETFs unter Wertpapiere eingerichtet und die Historischen Daten hinzugefügt.

Da die monatliche Sparrate von meinem Girokonto (nicht im Portfolio eingetragen) von meinem Broker Comdirekt eingezogen werden gehe ich davon aus, das hierfür die Rubrik Einlieferung verwendet werden muss.

Ich hoffe das ist so korrekt?

Ich hätte da auch noch eine Frage bezgl. den Buchungen, weden diese automatisch (bei mir ab 15.1.17 intervall mtl.) oder müssen diese manuiell jeden Monat hänidsch von mir gebucht (eingetragen) werden?

vg jph

0 Likes

#6

Korrekt. In der Dropdown Box “Konto” wählst Du “Einlieferung” aus. Dann werden Einlieferungen erstellt.

Sparpläne sind nix anders als “automatische Buchungsgenerierer”. Sobald der Sparplan wieder fällig ist, wird eine passende Buchung generiert (per Rechtsklick “Buchungen erstellen”). Natürlich kann die tatsächliche Buchung abweichen - sagen wir der Kaufkurs der Aktien war anders - dann kann man die leicht editieren.

Alternativ kannst Du auch versuchen die Buchungen per PDF zu importieren. Im Menü unter “Importieren…” siehst Du welche Banken / Broker (mehr oder weniger gut) unterstützt werden. Die meisten stellen im Online Banking im “Postfach” PDF Dokumente zur Verfügung. Dann werden die Buchungen aus dem PDF erstellt.

0 Likes

Wertpapierkauf - Umgang mit reduziertem Kaufaufschlag
#7

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

0 Likes

#8

Hallo zusammen,

ich bin vor kurzem auf euer tolles Programm gestoßen und versuche gerade mein Portfolio abzubilden. Allerdings habe ich einige Schwierigkeiten, was die Eingabe von Gebühren angeht. So zahle ich bei einem VL-Sparplan für jede Transaktion 3,5 % Ausgabeaufschlag. Im Sparplan selber, kann ich aber bei Gebühren keinen prozentualen Wert eingeben, sondern nur eine €-Betrag.

Hatte gehofft, es funktioniert, indem man im Wertpapier selber unter “weitere Attribute” eine prozentuale Kaufgebühr einträgt, aber hier sehe ich keinen Unterschied in der Buchung und die Gebühren werden auch nicht aufgelistet.

Könnt ihr mir sagen, was ich hier falsch mache und wie es richtig funktioniert?

Vielen Dank schon einmal vorab!

0 Likes

#9

Tja, leider kann man tatsächlich nur eine fixen Betrag als Gebühr angeben. Ein Prozentsatz geht nicht. Die Frage ist, ob Du das in einen fixen Betrag umrechnen kannst - Du investierst ja jeden Monat den selben Betrag.

Ansonsten ist die Generierung von Buchungen über den Sparplan nur ein grobes Mittel. Der eigentlich Kaufkurs kann sich unterschieden, bei der Sparplan Generierung kennt PP aber nur den Schlusskurs. Alternativ kannst Du auch versuchen die historischen Buchungen per CSV oder (bei einigen Banken experimentell) per PDF Import anlegen.

0 Likes

#10

Hmm, das ist schade. Der Betrag ist zwar jeden Monat der Selbe, aber die 3,5% beziehen sich ja auf den Kurswert und dieser ist ja immer unterschiedlich.

Nachträglich per CSV wäre natürlich möglich, aber hatte gehofft, dass der Sparplan einem diese Arbeit quasi abnimmt, indem er für die Zukunft selbstständig alle Berechnungen durchführt und man selber nichts mehr eingeben muss.

Nur zum Verständnis, wie funktioniert denn dann dieses Feature hier: https://github.com/buchen/portfolio/issues/268
Ist das nur als Notiz zu verstehen, oder kann die Eingabe auch für Kalkulationen genutzt werden?

Vielen Dank für deine Antwort!

0 Likes

#11

Zu jedem Wertpapier kann man beliebige weitere Felder / Attribute definieren.

Die werten jedoch bisher nicht zu einer Berechnung herangezogen.

Was ich sagen wollte: Du kaufst doch z.B. monatlich für 100 Euro. Das ist doch der Kurswert. Die Stückzahl hat vermutlich viele Nachkommastellen.

Aber wie auch immer: der Sparplan ist immer nur eine “grobe Schätzung”. Den eigentlich Kurs, die eigentlichen Gebühren muss man dann wohl selber erfassen.

0 Likes

#12

Schönen guten Abend :slight_smile:

Nun trage auch ich meinen Sparplan ein, mein Depot liegt bei EBase
(Partner Comdirect)

Für 2016 würde 12,55€ Gebühren gezahlt bzw. wurden 0,273418 Anteile abgezogen.
Monatlich wären das 1,05€ die vom Sparbetrag abgehen würden und dann ändet sich natürlich auch der Anteilskurs im Vergleich zum Depot.
Ich frage mich wie ich das nun am besten machen soll?

Außerdem wird in meinem Depot der Kurs in USD angegeben, das verwirrt mich zusätzlich.

  • Der Kurs in Portfolio ist EUR!
  • Mein Kontostand im Depot ist EUR!
  • Depot Abrechnungen zum Kurs in USD

Ist natürlich logisch weil der Kurs des Wertpapiers USD ist. Trotzdem gerade alles zu viel für mich… :confounded:

Die Anteile im Kauf unterscheiden sich.

Und Zwar werden hier in PP. mehr Anteile gekauft als in Wirklichkeit der Fall ist.

Habe die Anteile für 2016 bis auf 3 stellen hinter komma berechnet.

PP Anteile Gekauft (mit 1.05€ Gebühr): 11,472
EBase Anteile gekauft (Ohne Gebühr): 10,813
Ebase Anteile gekauft (ink. Gebühr): 10,54

Macht doch so keinen Sinn oder?

Jetzt habe ich nochmal Verglichen und der Barbestand unterscheidet sich erstaunlicher Weise nur gering.

Ebase: 615,09
PP: 615,67

Diese Abweichung ist für mich OK. Damit kann ich leben. Entschuldigt ich bin sehr Penibel :relieved:

0 Likes

#13

Ich denke das Sparplan-Feature in PP immer als eine Art “Buchungsgenerator”. PP kennt nur die historischen (Schluß)kurse und generiert die Buchung mit genau diesem Kurs - Dein tatsächlicher Kaufkurs kann natürlich abweichen.

Wie geht man damit um? Du könntest…

  • die Buchungen mit dem Sparplan Feature generieren und dann ggf. die tatsächlichen Abweichungen editieren
  • die historischen Buchungen von Deiner Bank runterladen und dann per CSV importieren
  • versuchen die PDF Dokumente Deiner Bank runterladen und dann importieren

Der Sparplan an sich ist immer nur eine “Annäherung”. Ich selbst bin auch ganz korrekt :smile: Ich importiere die tatsächlichen Buchungen per PDF.

Du könntest Dir einen Kursquelle in USD für das Wertpapier suchen. Dann erfasst Du auch bei jedem Kauf/Verfkauf den Wechselkurs um die Buchung auf dem EUR Konto zu erfassen.

Ich habe selber auch Wertpapiere, da ist der Kauf/Verkauf und Kurse in EUR, aber die Dividendenzahlungen in USD. Das ignoriere ich dann getrost und erfasse nur die EUR Beträge.

1 Like

Buchungen aus Sparplan aktualisieren bei Änderung der historischen Kurse
#14

Moin Moin,

besten dank für deine Rückmeldung! Große Hilfe!

Ich habe noch eine Frage dazu, und zwar habe ich in einem Monat 2 Buchungen.
Die 2. Buchung möchte er in PP aber nicht editieren und nach dem Versuch Sie selber zu editieren bzw. einzuliefern wurde Sie dennoch nicht erfasst unter Rubrik Sparpläne.

Anscheinend wurde die Einlieferung / Kauf aber im Depot erfasst.

Wieso wird die 2. Einlieferung im Monat nicht unter Spatpläne erfasst?

Grüße aus dem feuchten Kiel

0 Likes