Depot in PP integrieren ohne Einzelwerte darzustellen

Hallo,
ich beschäftige mich seit kurzem mit Portfolio Performance. Erstmal vielen Dank für das tolle Programm! Ich bin nun so weit, dass ich meine Depots angelegt habe und alle Wertpapierkäufe rückwirkend mit Hilfe der PDF-Importe auch korrekt dargestellt habe. Jetzt habe ich noch ein Problem: ich habe auch noch ein Quirion-Depot, und da liegen ja so 10-15 verschiedene ETF drin, die auch letztes Jahr munter ausgetauscht wurden. Ich würde die Quirion-Performance gerne in PP tracken, aber wie am besten?

Das Depot als Konto zu führen sagt mir irgendwie nicht so zu, da müsste ich die Kursveränderungen händisch als Zinsen nachtragen, aber das ist ja irgendwie nicht korrekt.
Am genauesten wäre ja, wirklich alle Käufe und Verkäufe, die Quirion tätigt, einzupflegen. Ich habe mal spaßeshalber einen Kontoauszug importiert, und das hat wunderbar geklappt. Ich möchte aber diesen Wust an einzelnen ETF und die ganzen Trades, die da so stattfinden, eigentlich nicht in meiner Übersicht haben, weil mir das zu unübersichtlich wird. Ich möchte da nur die ETF sehen, die ich separat halte und Quirion als einen Wert.
Gbt es die Möglichkeit, die Quirion-ETF irgendwie zu separieren? Kann man sie anders markieren, oder ausblenden, damit man die über 20 einzelnen ETF nicht ständig in der Aufstellung sieht?
Ich habe auch schon überlegt, in PP eine neue Datei nur für Quirion anzulegen, aber dann kann ich es ja nicht mit meinen anderen Depots vergleichen.
Wäre für Tipps dankbar.

1 Like

Du kannst Dir ein zweites Performance Dashboard anlegen und in diesem alle Datenreihen außer die Quirion-ETF auswählen / zuordnen.

Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber dann fehlt mir doch das Quirion-Depot zum Vergleich?
Und alle Quirion-ETF sind doch dann trotzdem in meinem Wertpapierbestand drin? Und das will ich ja irgendwie vermeiden, dass ich da noch über 20 zusätzliche ETF drin habe.

Du meinst unter Wertpapiere → Alle Wertpapiere? Dort kannst du dir auch mit Hilfe des + Icons mehrere Listen erstellen und so “filtern”.

Ich habe ein ähnliches Thema mit Quirin, der Mutter von Quirion. Hier habe ich Geld in einer ETF basierten Vermögensverwaltung, in der viele ETFs stecken, die ich nicht alle anlegen will, die sich häufig ändern und für die die Kursverläufe oft nicht frei verfügbar sind, weil sie aus dem Bereich der institutionellen Anleger stammen. Ideal wäre es imho das ganze VV Depot als eine Fake-Wertpapier anzulegen, dann einmal im Monat den Monatsendstand als Kurs manuell zu erfassen. Was mich bisher davon abgehalten hat, ist dass ich keinen einfachen Weg gefunden habe, die Steuerbuchungen, Gebühren, innerhalb der Verwaltung pro Monat sauber rauszuziehen ohne einen riesigen Aufwand zu Betreiben. Vielleicht hat ja jemand aus dem Bereich anderer ETF basierter Vermögensverwaltungen oder Roboadvisor einen Best-Practice, der sich hier teilen läßt.

Ich meinte, dass Du im Permonance Dashboard nur die Daten anzeigen kannst, die Du sehen möchtest, siehe vom Prinzip her z.B.: https://youtu.be/CQPK_Qlm6gY?t=195

Ja, genau das meine ich. Ich müsste an die 20 neue ETF erfassen, relativ viele kleinere Bewegungen im Rahmen eines Sparplans und Rebalancing, Ausschüttungen, Gebühren, Steuern. Das wäre zwar am genauesten, aber auch am aufwändigsten. Wenn man das ganze Depot als einen Posten anlegen könnte und dann zB 1x im Monat den aktuellen Kurs erfassen, das wäre als Workaround am einfachsten.

1 Like

Ja, das habe ich auch schon gemacht, dass ich in einem Dashboard oder anderswo ausblende, was ich nicht sehen will. Trotzdem habe ich dann aber in meinem Wertpapierbestand die ganzen zusätzlichen ETF (das sind bestimmt an die 20 oder mehr), die ich da nicht sehen will. Ich möchte das ganze Depot am liebsten nur als einen einzigen Posten sehen.