Extrem hohe true time-weighted rate of return  (TTWROR)

Hallo erst einmal in die Runde.
Seit gestern habe auch ich diese tolle Prpgramm installiert und bin sehr begeistert von den Möglichkeiten und der Bedienung.

An dieser Stelle zunächst einmal VIELEN DANK für dieses tolle Projekt.

Ich habe mein Depot ausschl. bei Onvista, und das erst seit Dez. letzten Jahres, also ein durchaus überschaubarer Zeitraum.
Alle Wertpapierabrechnungen und -erträge habe ich mir von Onvista aus der Postbox als PDF geladen und in PP importiert. Das funktionierte ganz hervorragend. Beim späteren Nachtragen der Symbole hatte ich zunächst noch das ein oder andere falsche Symbol, aber ich denke auch das habe ich mittlerweile ganz gut hinbekommen.

Ich habe 16 Einzelpositionen, davon 3 ETF’s.
Die ETF’s bespare ich monatlich. In 2 dieser 3 ETF’s habe ich allerdings auch mal eine Einmalzahlung gepackt. Soviel zu meinem Depot.

Alles sieht soweit gut aus. Mein Wert, der bei Onvista gelistet ist (Summe aus Aktien, ETF und Verrechnungskonto), unterscheidet sich in PP bei einer Summe von knapp 20.000,- um ca… 70,- Ist das ein Wert, der ok ist? Übertreibe ich es, wenn ich es noch genauer haben will?

Beim Dashboard unter Performance habe ich einen Wert für die true time-weighted rate of return (TTWROR) von 31.368,44 % stehen. Das kann so denke ich irgendwie nicht sein, oder?
Woran könnte das liegen? Diese Zahl wird für mein gesamtes Depot angezeigt, welches aus Aktien und ETF’s besteht. Bei Aktien wird mir 131,95% angezeigt und bei den ETF’s ein Wert von - 5,93%. Diese beiden Werte erscheinen mir zumidnest realistischer als der Wert von 31.368,44 % für beides (Aktien und ETF’s)

Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann bzw. was ich sonst noch kontrollieren kann um noch genauer zu werden?

Vielen Dank schonmal!

Viele Grüße godewind

Wie sieht es denn mit deinen Konten aus? Hast du da womöglich einen negativen Bestand, wodurch du die Performance der Wertpapiere hebelst?

Ich hatte, nachdem ich meine ganzen Abrechnungen eingelaesen hatte, einen Minusbestand etwa in Höhe meines gesamten Depots, weil das Programm ja nicht wissen konnte, wieviel ich eingezahlt habe. Ich habe dann auf der Onvista Seite geschaut, wieviel ich gerade im Verrechnungskonto habe und habe dann eine enstrpr. Einmal-Einlage getätigt, damit der Kontostand nun genau mit dem echten Stand konform ist.

Hier im Übrigen noch genau, was PP mir gerade anzeigt:

Pflege das Verrechnungskonto so wie es der Realität entsprach, dann wird der hohe TTWROR verschwunden sein.

Danke, nur das verstehe ich nicht ganz. Es ist nun auf den cent genau wie in der Realität. WAN genau ich allerdings in der Vergangenheit welche Einlage eingebracht habe, weiß ich nicht mehr. Daher hab ich es als Einmaleinlage gemacht, damit der Wert nun exakt stimmt. Ist das das Problem?

Ja. Es wirkt als hättest Du auf Kredit Wertpapiere gekauft und damit Erfolg gehabt.

1 Like

Ok, Danke. Dann habe ich wenigsten sdie Erklärung.
Kann ich die Einlage auch zurück datieren?

Eine weitere Frage noch:
In meinem Onvista Depot habe ich unter „Depotübersicht Wertpapiere“ ganz unten die Performance in € und Prozent.
Gibt es eine solche Angabe in PP auch?

DANKE! Hab’s soeben hinbekommen mit dem zurück datieren. Sieht wesentlich besser aus :wink: top!

Wenn du nicht mehr weißt was du wann eingezahlt hast könntest die Käufe in Einlieferung/Einlagen umwandeln. Dann wird keine Buchung auf dem Gegenkonto erzeugt.

Das Gegenkonto könntest du dann ab jetzt richtig pflegen.

3 Like