Fehlermeldung "Wechselkurs des Nettowertes fehlt" bei Import von Kauf

Hallo,

ich habe das Problem bei Kauf-Dokumenten der ING oder comdirect.

Nach dem Import erscheint eine Liste mit durchgestrichenen Einträgen, bei Rechtsklick auf eine Zeile erscheint die Meldung: „Wechselkurs des Nettowertes fehlt (Buchungswährung EUR und Wertpapierwährung USD)“. Das Rechtsklick-Contextmenü bietet Optionen an, um Konto/Depot zu ändern, aber nichts was diesem Problem hilft.

Die Meldung ist vollkommen korrekt: Die Währungen sind wie in der Meldung angegeben, und es ist wirklich kein Wechselkurs auf dem PDF angegeben. Damit kann Portfolio Performance nicht zurückrechnen, welchen USD-Kurs es verwenden soll - das ist klar.

Der Wechselkurs ist aber doch dem Programm bekannt! Könnte man nicht in dem Contextmenü eine Zeile hinzufügen: „Verwende den Wechselkurs des Buchungstages“? Das würde mir den Import so erleichtern!

Vielen Dank
Viele Grüße
Ralf

Ich fange auch gerade mit PP an zu arbeiten (sieht echt gut aus - danke für das tolle Tool) und bin über das gleiche Problem gestolpert.

Ich habe eine Aktie, die ich in EUR gekauft habe, interessehalber in der Heimatwährung angelegt. Beim Import kommt o.g. Meldung, da er korrekt erkannt hat, dass die Währungen nicht zusammenpassen.

So wie es in Dividenden Import: Wechselkurs des Nettowertes fehlt @flatex aussieht, scheint eine automatische Umrechung ein noch nicht implementiertes Feature zu sein. Ich würde mich freuen, wenn das eingebaut werden würde.

Aktuell habe ich jetzt einfach die Aktie neu angelegt mit meiner Kaufwährung, was für mich auch ok ist.

Das Wertpapier in der heimatlichen Kauf-Währung anzulegen ist ungünstig, wenn eine Dividende mit ausländischer Quellensteuer kommt.
Bei meiner Bank sehe ich dann Abzüge in beiden Währungen, und muss da kompliziert rechnen.

Mir erschien die Anlage in Fremdwährung einfacher. Im nachhinein bin ich nicht mehr sicher, wie gut das war, denn jetzt sind die Kurse schon manchmal irritierend.

Ich kann weiterhin keine Bankdokumenten der ING oder comdirekt einlesen, wenn das Wertpapier in USD angelegt wurde, aber die Abrechnung der Bank in EUR kommt.

Ich verstehe ja, dass der Wechselkurs auf dem Bankdokument wirklich fehlt, daher mein Vorschlag, das Contextmenü der Fehlermeldung um eine Option zu erweitern.

Ich habe mir jetzt überlegt, stattdessen über CSV zu importieren (einen PDF-Zerleger habe ich mir kurz selbst gebaut). Es ist aber so, dass PP in dem oben beschriebenen Fall auch nicht aus CSV importieren kann: Das Feld Wechselkurs wird verlangt, aber es kann nicht eingelesen werden.

Es gibt einfach kein Mapping für Wechselkurs. Das finde ich jetzt schon sehr ärgerlich. Besteht da die Hoffnung, das dies geändert wird?