Interner Zinsfuß extrem hoch

Ein so wahnsinnig hoher Zinsfluss kommt davon, dass man beim Konto keine Einlage hinzugefügt hat.
Erstaunlich, dass das bei der Entwicklung nicht fest als Testcase dabei ist, dass nichts auf das Konto eingezahlt wird.

Ich persönlich finde es aber auch schwierig, da eine Einlage anzugeben, weil ich kein Portfolio habe, dem ich Cash zufügen kann. Bei mir kommt das Geld einfach direkt vom Girokonto (DKB). Ich müsste dafür theoretisch jeden Monat mein Gehalt mit angeben, damit das alles so seinen Sinn ergibt.

Edit: Ich habe da nochmal drüber nachgedacht. Ich müsste dann ja jede meiner Kontobewegungen erfassen.
Damit es am meisten Sinn ergibt, müsste man also pro Kauf eine zusätzliche Einlage über den Betrag tätigen und pro Verkauf eine Entnahme mit gleichem Betrag.
Das wäre vermutlich die beste Lösung, die ich jetzt dann auch mal umsetze. Toll wäre natürlich, wenn man so eine zusätzliche Buchung dann direkt automatisch generieren könnte.

Ich glaube, du suchst den Buchungstyp Einlieferung bzw. die Funktion „Kauf in Einlieferung umwandeln“.

Ich glaube, da schmeißt Du jetzt Begriffe durcheinander. Kauf, Verkauf, Einlieferung, Einlage etc sind alles Buchungen.

Umwandeln kann man einen Kauf nur in eine Einlieferung (zumindest finde ich sonst nichts anderes). Aber dann ist diese Buchung wirklich umgewandelt. Es wird keine neue Buchung erstellt.

Hallo zusammen, erstmal ein absolutes Lob von mir für dieses tolle Programm. Und das alles auch noch kostenlos. Bin nun seit einem Monat dabei, auch in etwas riskantere Sachen wie ETFs und P2P zu investieren. Habe bisher nur die P2P Sachen mit PP gepflegt. Läuft wunderbar. Nun wurde mir meine erste Sparrate für ETF abgezogen und es wurde in diverse ETFs investiert. Die PDF Dokumente des Brokers habe ich einfach von PP einlesen lassen. Ich habe manuell noch die historischen Kurse über „Tabelle auf einer Webseite“ eingepflegt, so dass auch der Handelsplatz Lang und Schulz eingepflegt ist, was laut meinen Dokumenten der Handelsplatz ist und die Daten möglichst genau sind. Nun ist es aber so, dass mir ein IZF von teilweise über 2000 % angezeigt wird. Ich habe auch schon rumgegoogelt, aber die Lösung habe ich nicht gefunden. Hätte jetzt gern ein Screenshot eingefügt, bekomme es aber leider gerade nicht hin. Also unter dem Punkt „Trades“ sieht man ihn schon und auch in der Performance Auswertung bin ich bei über 1000 %. Die anderen Daten stimmen aber alle. Also bei den Trades: Zeitpunkt des Kaufs, der Einstiegspreis, der Ausstiegspreis (der ja nur theoretisch ist). Konkret bei einem ETF: Einstiegspreis 28 Euro, Ausstiegspreis 28,48 Euro, Gewinn/Verlust 0,48 Euro und der IZF liegt bei 2124,37 %. Wo nimmt denn PP diese Prozentzahl her bei den 0,48 Euro und wie kann ich das ändern bzw. was ist hier falsch eingepflegt?

Nichts, das ist korrekt so: Rund 1,7% in zwei Tagen entspricht 2124% im Jahr. (Zum Nachrechnen: (28,48/28)^(365/2)–1.)

2 Like