ūüď£ Performance Kurve auch in Wertpapier-W√§hrung anzeigen?

Moin moin,

Vorweg: Ein sehr tolles Programm‚Ķ meine Hochachtung daf√ľr.

Ich nutze das Programm seit kurzem und versuche meine Depots immer intensiver zu analysieren… Controller halt :). Zurzeit versuche ich den Performance-Verlust durch den gestiegenen Euro zum USD zu analysieren. In den letzten 3-4 Monaten hat wohl fast jeder viel Frust dadurch geschoben. Aktien, ETF/Fonds, Zertifikate/Hebel-Produkte usw., welche in USD-Dollar gehandelt werden bzw. davon abhängen, haben sich wegen des gestiegenen Euros nicht wirklich positiv entwickelt. Nicht nur der USD-Anlagen sind davon betroffen, auch andere Währungen haben zum Euro verloren.

Zur Diskussion: Darstellung von Währungseffekten mit Portfolio Performance

Ich habe mir eine Beispiel-Datei erstellt mit den Aktien von Amazon (Kurs) und LTC Properties (Dividende/monatlich), um dies mal beispielhaft vor Augen zu f√ľhren. Hierzu habe ich neben den Euro-Kursen zu jeder Aktie zus√§tzlich mit den USD-Kursen angelegt, aber bei den Aktien mit USD-Kursen habe ich als W√§hrung EUR eingestellt, sodass man unter ‚ÄěBerichte Verm√∂gensaufstellung/Performance‚Äú den Performanceunterschied ablesen bzw. darstellen kann. Sonst w√ľrde die USD-W√§hrung dort umgerechnet.


Bei Wertpapieren ohne Dividenden bzw. Aussch√ľttungen kann man den USD-Kurs als Benchmark anwenden. Aber wenn z. B. Dividenden anfallen, bringt der Benchmark nichts mehr und man sollte jeder Buchung in Euro parallel eine Buchung in USD machen.

Der Nachteil hierbei ist, dass einige Funktionen wie z. B. ‚ÄěBerichte: Dividenden‚Äú nicht mehr aussagekr√§ftig sind, wenn man alles in einer Datei anwendet. Man sollte dann hierf√ľr eine separate Datei erstellen. Man sollte hierf√ľr eine separate Datei erstellen. Ob der ganze Aufwand nun sinnvoll ist, bleibt fraglich. Aber es ist schon interessant.

Hoffe die Darstellung ist soweit korrekt und es liegt kein Denkfehler vor :slight_smile:
Zum Schluss noch meine Beispiel-Datei.
Beispiel USD-Anlagen.xml (1,1 MB)

Gruß Simon

Ich k√∂nnte versuchen das fest einzubauen. Die Performance Kurve alternativ auch in Fremdw√§hrung einzutragen und nicht umzurechnen. Dann k√∂nnte man die gr√ľne (Amazon, Performance in Berichtsw√§hrung EUR) mit der roten (Amazon, Performance in Wertpapier-W√§hrung) Linie vergleichen.

Ich frage mich: ist das ein √ľbliches Verfahren? :mega: Was sagt die Community hier?

Wenn, w√ľrde ich das generischer betrachten und ‚Äúeinfach‚ÄĚ :wink: verschiedene Berichtsw√§hrungen erm√∂glichen. Damit w√§re es m√∂glich die USD-Performance mit der EUR-Performance vergleicht, unabh√§ngig davon, ob man die Kurse in EUR, USD oder CHF bezieht (was ja relativ willk√ľrlich ist) - oder auch bei Depots/Kategorisierungen, die aus einem W√§hrungsmix bestehen.

2 Like

Hi Andreas,

ich wollte bei dir nicht f√ľr zus√§tzlichen (Programmier-)Aufwand sorgen, sondern der Community aufzeigen, welche M√∂glichkeiten bestehen, mit den vorhandenen Funktionen Wechselkursgewinne/-verluste darzustellen. Falls jemand hierf√ľr sensibilisiert werden muss. Ich musste es, da meine Trading-Erfahrung erst knapp 1,5 Jahre betragen.

Ich nutze bei Nicht-Euro-Anlagen den Wechselkurs als Benchmark. Das reicht v√∂llig aus, um ungef√§hr absch√§tzen zu k√∂nnen, warum irgendwelche Anlagen in irgendeiner W√§hrung aufgrund des Wechselkurses gerade nicht positiv laufen bzw. ob der Zeitpunkt zum Kaufen gerade richtig ist. Parallel-Buchungen wie in meinem Beispiel nutze ich nicht. War nur ein Beispiel f√ľr mich.

Zudem nutze ich zus√§tzlich bei rohstoffabh√§ngigen Aktien zus√§tzlich den Rohstoffpreis als Benchmark. Da eigentlich alle Rohstoffe in USD gehandelt werden, suche ich mir hierzu ein ETC, der in Euro gehandelt wird, raus, welcher historische Daten √ľber Yahoo Finance liefert, und nutze diesen als Benchmark.

Gruß Simon

Ich f√§nde diese Performance-Darstellung mit 2 W√§hrungen auch sehr n√ľtzlich. Wobei ich unter ‚Äúpositiv laufen‚ÄĚ eine etwas andere Brille aufsetze. Zum Kaufzeitpunkt treffe ich nur die Entscheidung, diese Aktie zu diesem Kurs zu kaufen, den Wechselkurs muss ich nehmen wie er ist. Interessant wird‚Äôs beim Verkauf. Da sehe ich 2 Szenarien:

  1. Maximaler Gewinn: Dazu m√ľssen Aktienkurs und Wechselkurs in die gew√ľnschte Richtung gelaufen sein und direkt nach dem Verkauf wechsle ich den Gewinn in EUR.

  2. Minimale Steuerlast: Angenommen, der Aktienkurs ist gestiegen und der Wechselkurs hat sich gegen√ľber dem Kauf verschlechtert, dann kann es evtl. sinnvoll sein, die Aktie zu verkaufen und den Gewinn auf dem Fremdw√§hrungskonto zu belassen. Aus (deutscher) steuerlicher Sicht hat man nun u.U. einen Verlust realisiert, den man mit Gewinnen aus anderen Wertpapieren verrechnen kann.

Man könnte sich mal anschauen wie andere Programme das Problem gelöst haben. Währungsgewinne -verluste gehören vom Prinzip her unter Wertpapier Performance explizit erwähnt.
Der Work-around ein Asset mehrfach in verschiedenen W√§hrungen anzulegen stellt f√ľr mich keine praktikable L√∂sung dar.

1 Like

So ist das jedenfalls in professionellen Informationssystemen wie Bloomberg gelöst. Bei Kurs- und Performance-Charts kann man die Währung in der dargestellt wird frei wählen.

Bei mir ist heute auch das Thema aufgekommen und ich konnte es nicht endg√ľltig l√∂sen. Ich habe mir beispielhaft einen ETF genommen, der als Basisw√§hrung USD hat, bisher aber in PP in EUR mit entsprechenden Kursdaten gef√ľttert wurde. Die Brokerabrechnung erfolgt auch in EUR und daher ist deren Erfassung √ľber dieses ‚ÄúEUR‚ÄĚ-Wertpapier praxisnah.

Nun aber hat mich auch mal interessiert, wie sich der ETF ohne W√§hrungsschwankung entwickelt hat und dann experimentiert mit Buchungen in das ‚ÄúUSD‚ÄĚ-Wertpapier. Das hat alles nicht so wahnsinnig toll funktioniert.

  1. Wenn ich beide Wertpapiere buche, stimmt der Verm√∂gensstand nat√ľrlich nicht mehr, weil dann alles doppelt vorhanden w√§re, die M√∂glichkeit scheidet also aus
  2. Die Buchungen werden (nachtr√§glich, wann immer gew√ľnscht) in EUR ausgeliefert und in USD eingeliefert. Das f√ľhrt aber dazu, dass im Performance-Diagramm dann immer eine Linie auf die Null-Linie gelegt wird, weil dann nat√ľrlich kein (Mini-)Bestand mehr vorhanden ist, der eine Performance ausl√∂sen k√∂nnte. Ohne Umbuchungen zeigt die USD-Linie nichts an und mit Umbuchungen zeigt die EUR-Linie nichts an.
  3. Das USD-Wertpapier als Benchmark zu nehmen mag zwar in manchen Fällen eine Möglichkeit sein, bei mir hat sich aber gleich gezeigt, dass der Benchmark immer ab Beginn des Berichtszeitraums angezeigt wird (z.B. 12 Monate), das Wertpapier aber z.B. erst seit 6 Monaten bespart wird und daher die Linie erst mittendrin anfängt auszuschlagen.

Eine M√∂glichkeit w√§re mehrere Kursreihen pro W√§hrung erfassbar zu machen. Das bedingt aber auch pro W√§hrung/B√∂rsenplatz ein abweichendes Symbol bzw. eine abweichende Kursdatenquelle zu hinterlegen. PP hat bisher nur bei Neuanlage des Wertpapiers eine W√§hrung anzugeben, ich habe mir noch manuell das Attribut Basisw√§hrung eingepflegt. Im obigen Fall war der ETF mit Basisw√§hrung USD mit W√§hrung EUR und Kursdaten in EUR eingepflegt. Wenn mehrere W√§hrungen unterst√ľtzt w√ľrden, k√∂nnte man dann ja ausw√§hlen welches die Basisw√§hrung ist um dar√ľber zu steuern ob bei der Buchungserfassung die Zusatzfelder f√ľr die W√§hrungsumrechnung erscheinen oder nicht.