Performance-Diagramm zeigt 42000% an

Mein Performance Diagramm zeigt ein besonderen Verlauf bis ca.42.000 % an wie auf den Bild zu sehen ist. Auch wird nur einer von zwei Benchmarken angezeigt.

In welche Richtung kann ich die Ursache Suchen?

Falsche Buchung, falsche Kursquelle (bzw. eine die Blödsinn liefert, wie yahoo z.B. häufig) oder einfach hier Mal die Suche nutzen und einen der folgenden Einträge lesen:

3 Likes

Die zweite Benchmark wird unter der anderen liegen. Da du anscheinen Index und ETF hast werden die beiden Benchmarks sowieso nahezu identisch sein.

Stimmt, der zweite Benchmark liegt genau unter der erste, da die Skalierung so unrealistisch ist, sieht man die nicht.

Ich kann bis jetzt keine außergewöhnliche historische Kursänderungen finden.

Nur die Positionen von Robo-Broker Quirion machen problemen:

  • es fehlen die K√§ufe/Verk√§ufe von ca. einen Jahr weil die PDFs nicht eingelesen werden k√∂nnen
  • Einlagen/Geb√ľhren/Steuer werden wohl eingelesen und sind gebucht
  • Bei einigen Positionen hat der ‚Äúgleitender Durchschnitts-Linie‚ÄĚ einen Bruch und verspringt (siehe Bild)
  • Bei ein paar Positionen sind die K√§ufe so klein das PP die Belastung kleiner 1 cent nicht akzeptiert und dadurch automatisch der Kurs hochsetzt bei der Buchung (siehe 2 andere Bilder)

Quirion macht nur ca. 5% vom Gesamtportfolio aus. Ob das also die Ursache sein kann f√ľr die Problemen mit das Performance Diagramm???


Was könnte hier die Ursache sein?


Wie soll ich damit umgehen? Einzige L√∂sung die ich sehe, ist die St√ľckzahl zu erh√∂hen, was nat√ľrlich nicht sein soll.

Dann mach Mal einen Screenshot von dem Performancediagramm von allen Wertpapieren (jeweils einzeln). Bei mindestens einem Wertpapier, muss auch so ein Sprung drin sein.

Nein, die ‚Äúspringt‚ÄĚ, weil sich durch die K√§ufe der Einstiegspreis an der Stelle √§ndert.

Mhh, dass wirkt schon strange und wird definitiv Effekte haben (z.B. den extrem springenden Einstiegspreis). W√ľrde mich aber wundern, wenn das so extreme Effekte hat (au√üer die K√§ufe sind deutlich kleiner als 1ct und werden dann auf einen ct gerundet. Dann h√§ttest du aber eher einen Verlust, weil ja zu teuer gekauft (durchs aufrunden). Zum testen kannst du ja einfach Mal das Gesamtdepot ohne den Broker betrachten, dann wei√üt du es definitiv.

Aber es wird eher an irgendeinem Wertpapier mit komischen Kursen, etc. liegen. Daher geh jedes Wertpapier durch.

3 Likes

Das ist die Lösung … gefunden!
Es ist die alte TUI Aktie gewesen, die hatte ein Kurs von ca. 2.000‚ā¨ und Einstandspreis von ca. 3‚ā¨. Ist mir vorher nicht aufgefallen, vermutlich schon zu lange im PP geschaut :unamused:
Diese Aktie macht nur Problemen in PP. Habe jetzt einfach die alte ISIN entfernt und mit der neue ISIN DE000TUAG505 ersetzt. Es bleibt aber ein Sprung geben zu dem Zeitpunkt wo die Aktie den Reverse Split durchgef√ľhrt hat.

Und auch bei das jetzt wieder besser aussehende Performance Diagramm:

Ich werde im Forum mal suchen wie diesen Reverse Split richtig verbucht werden kann.

Da verstehe ich nicht was damit gemeint ist.
Normalerweise sollte die Linie doch durch ein vertikales Stuck mit einander verbunden sein. Aber hier h√∂rt die Linie beim letzten Verkauf auf und geht nicht zum letzten Kauf √ľber und springt dann in die H√∂he.
Warum springt die Linie vom Kurs ca. 120 auf ca. 200?

Dieses ist also nicht die Ursache beim Performance Diagramm gewesen. Ist aber trotzdem eine komische Situation und ich weiß gerade nicht wie damit um zu gehen.

Jap, das ist es immer bei dem Fehlerbild.

Da bin ich auch nicht der Experte aber dazu wirst du ziemlich sicher (vielleicht sogar am Beispiel TUI) hier im Forum finden.

Hast du vielleicht alle Wertpapiere verkauft und keinen Bestand dadurch gehabt?

Sieht alles wieder gut aus Dank diesen Post:

Nein, der Robo-Broker hatte bis zum letzten Verkauf von dieser Aktie 0,27 Anteile und es sind nur 0,12 Anteile verkauft worden. Als nächstes nochmal 0,03 Anteile gekauft. Es gab also kein Moment mit keinen Bestand.
Das gleiche kommt bei mehrere Wertpapiere vor, hier noch ein anderes Beispiel:

Was könnte das doch sein?

Mhh, eine richtige Idee habe ich nicht. Ich wei√ü aber auch nicht, wie der Graph gezeichnet wird. Was passiert denn, wenn du mit der Maus (linke Taste gedr√ľckt) √ľber das Diagramm gehst? Dort werden im Tooltip ja die Werte angezeigt. Was ist denn der Wert bei dem letzten Punkt wo er noch angezeigt wird, da wo er nicht angezeigt wird und da wo er wieder angezeigt wird?

Ich glaube das sind einfach solche Mini-, Nachkommazahlen im Bestand/Wert, dass PP das einfach nicht mehr darstellen/berechnen kann. M√∂glicherweise sollte man bei solchen F√§llen (insb. bei Robos, die solche Mikrotransaktionen machen) dar√ľber nachdenken, ob man nicht unter monatlich aggregiert. Also nur auf Monatsebene und dar√ľber alle Ver√§nderungen zusammenrechnet.

Edit:
Ich habe Mal bei mir durchs Portfolio geschaut. Ich habe Ende 23 etwas umgeschichtet/Broker gewechselt und habe dabei einen ähnlichen Effekt gehabt.

In meinem Fall war der Bestand dazwischen aber tatsächlich 0, daher ist dort auch keine Linie. Ich vermute, dass der Bestand bei dir zu dem Zeitpunkt dann einfach zu klein ist, abgerundet wird und dadurch nicht gezeichnet wird.

Edit2:
Aus Interesse habe ich es nochmal weiter getestet. Selbst mit einem Bestand von 0,01 wird bei mir eine Linie gezeichnet. Das kann es also auch nicht sein (habe auch nochmal getestet mit unterschiedlichen Einstellungen f√ľr die Nachkommastellen in den Einstellungen). Das spielt alles keine Rolle.

Du schriebst hier:

Kannst du 100% ausschließen, dass du nicht durch die fehlenden PDFs einen Bestand von 0 hattest? Vielleicht einfach Mal mit der Timemaschine in der Vermögensaufstellung testen?

1 Like

Das k√∂nnte es sein, Danke f√ľr deine Hilfe.
Ich lass das Thema jetzt mal ruhen, habe noch etwas größeren Themen, sowie das händisch einpflegen von einen Jahr Quirion Buchungen :unamused:

Sorry habe noch einen Edit2 oben gemacht und das hat sich mit deiner Antwort √ľberschnitten. Guck nochmal den Bestand in der Zeitmaschine (Kalendericon) in der Verm√∂gensaufstellung in dem Zeitraum an.

Ja, eigentlich schon, habe die Zahlen einfach in Excel eingegeben und dann sind die wie vorhin beschrieben.
Was aber auffällig ist, ist das dieses Problem bei alle Wertpapiere Ende 2022 auftritt. Werde jetzt also erstmal ein Monat händisch einpflegen und schauen ob der Linienbruch sich dann verschiebt.

Timemaschine?? Was ist das f√ľr modernes Zukunftsger√§t? :grinning:

@MarcelC

‚Üí Portfolio Time Machine (@AndreasB )

Viele Gr√ľ√üe, Laura

1 Like

@MarcelC

Was meinst Du genau? Wenn das Problem die Differenz zwischen Kaufkurs und Kaufpreis ist, kann das daran liegen, dass dem Kaufkurs die Kaufkosten aufgeschlagen werden.

Viele Gr√ľ√üe, Laura

Das komische an das Diagramm ist die Linie ‚ÄúEinstandspreis (gleitender Durchschnitt)‚ÄĚ, da fehlt ein Stuck zwischen letzten Verkaufs- und Kaufmoment und es springt nach der letzte Kauf ohne Verbindung von 180 auf 340.

Ich habe aber noch nicht verstanden was das ergeben soll. Ich kann dann ein anderes Datum eingeben, aber was wird mir das zeigen?

@MarcelC

Probiere es aus.

1 Like

@MarcelC

Was siehst Du denn in der Einstellung Einkaufspreis FiFo?

Das zeigt die gleiche Linie in andere Farbe.

@MarcelC

Möglicherweise liegt es (z.B. bei einem Sparplan) an den eineseits sehr geringen Kaufwerten und den andererseits - je nach Art der Kostenabwicklung - relativ hohen Kosten, die möglicherweise zu bestimmten Terminen kumuliert abgezogen werden.

Du wirst der Sache nur auf die Spur kommen, wenn Du Dir exakt - auch mit Hilfe der Tooltips - die fraglichen Datenpunkte ansiehst.

Viele Gr√ľ√üe, Laura