Umtausch von Wertpapieren (ETF, Aktien, ...)

Hallo Zusammen,

habe gestern folgende Änderung meiner Tesco Aktien von Consors erhalten:

Umtausch Eingang und Ausgang im Verhältnis 19:15 mit der Änderung des Names und der WKN.

Wie kann ich das am besten erfassen?

Würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

Das würde mich auch interessieren.
Man könnte die alten Tesco per Auslieferung rausbuchen und die neuen mit neuer Stückzahl per Einlieferung reinbuchen.
Ob die Kurse dann das gleiche Symbol verwenden, weiß ich nicht.
Und wo man die Sonderdividende, die den Stückzahlverlust ausgleicht verbucht, weiß ich auch nicht…

Hallo Zusammen,

habe folgende Änderung meiner Tesco Aktien von Consors erhalten:

Umtausch Eingang und Ausgang im Verhältnis 19:15 mit der Änderung des Names und der WKN.

Sonderdividende ist jetzt auch gekommen

Wie kann ich das am besten erfassen?

Würde mich über eure Hilfe sehr freuen.

Was spricht gegen Einlieferung / Auslieferung, so wie gebucht wurde? Du hast ja ein altes und ein neues Wertpapier :wink:

Dividende??

Oftmals reicht es aus genau die Buchung der Bank abzubilden.

Genauso habe ich es mittlerweile gemacht:

  • neue Tesco-Aktien mit neuer ISIN, WKN usw. als neues Wertpapier angelegt.
  • Alte Aktien per Auslieferung rausgebucht
  • Neue Aktien mit neuer gebrochener Stückzahl per Einlieferung reingebucht
  • Sonderdividende als Dividende er alten Aktien verbucht
  • Verkauf der Bruchstücke der neuen Aktie gebucht.
  • Fertig

Was mich dabei ein bisschen stört: Wenn man die Sonderdividende als “normale” Dividende verbucht, dann bringt man einen Sondereffekt in die Dividenenstatistik ein und gaukelt dadurch z. B. höhere durchschnittliche monatliche Einnahmen vor, als es normalerweise sind. Es gibt sozusagen einen Peak im Balkendiagramm…

Hallo PP-Community,
Ich habe das Forum durchgesucht, aber noch nichts zu dem Thema gefunden. Falls es bereits einen Thread gibt, dann entschuldigt bitte.

Nachdem ich Unilever NL ausgebucht habe und dafür Unilever PLC eingebucht habe, wird mir fälschlicherweise angezeigt ich habe “44,49€” realisierte Kurserfolge. Unter Trades wird mir auch angezeigt, dass Unilever NL geschlossen wurde. Kann mir jemand eventuell weiterhelfen wie ich denn die falschen “realisierten Kurserfolge” korrigiere?

Vielen Dank im voraus!

Keinen Verkauf bzw. Ausbuchung in PP vornehmen. Im zweiten Beitrag steht fie Alternative.

Hallo zusammen,

ich habe Schwierigkeiten die Fusion von Aphria zu TIlray in PP ordentlich zu erfassen.
Der Umtausch der Anteile erfolgte im Verhältnis 1 zu 0,8381. Ich wollte es zuerst mit einem Aktiensplit eingeben und anschließend das Wertpapier mit der WKN und ISIN “überschreiben”. Aufgrund des ungeraden Umtauschverhältnisses ist das so jedoch nicht möglich.

Anschließend habe ich eine Ausbuchung der alten Aphria Aktien zu “0” versucht. Allerdings hat es hierbei meine Performance-Berechnung (Realisierte Kurserfolge) vollkommen verändert.

Hat jemand Ideen, wie ich diese Transaktion performanceneutral erfassen kann?

Schonmal vielen Dank im Voraus! :slight_smile:

Sinnvollerweise zum aktuellen Wert (und Einbuchung der neuen zum selben Gesamtwert).

Das wird in jedem Fall passieren, weil die bislang angefallenen Kursveränderungen als realisiert betrachtet werden.

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Das habe ich nun eben auch versucht. Nun ist der neue Wert allerdings am Tag des Umtauschs mit einem höheren EK eingestellt, als am Tag der Fusion war. Somit befindet sich der neue Wert mit Minus im Portfolio, wobei sich der Wert im Depot weit im Plus befindet.

Habe ich etwas falsch eingestellt, oder ist diese Art und Weise der Fusion nicht sinnvoll darstellbar?

Hatte 2019 bei einer meiner Fonds eine Fondsfusion und weiß nun nicht wie ich diese korrekt Eintrage. Ich hätte es so gamacht.
Auslieferung GB00B1VMCY93 / 19.03.2019 / 659,404218 Stück / Kurs 20,54302904€ / 389,23€ Steuern = Auslieferung 13.156,93€
Einlieferung LU1670724373 / 19.03.2019 / 1302,937368 Stück / Kurs 10,09756134€ / 0,44€ Steuern = Einlieferung 13.156,93€

Wie verbuche ich aber die Steuern wo 38,430559 angebucht werden?
Wäre es Sinnvoller eine Ein und Auslieferung ohne Steuern zu erstellen, und dann zusätzlich eine Buchung für die 38,430559 wo komplett aus Steuer belastet wird?


Hallo powerschwabe,

Ob du Verkauf/Kauf oder Auslieferung/Einlieferung buchst, ist prinzipiell egal. Hier würe ich Auslieferung/Einleiferung buchen, alleine deswegen, weil in deiner Abrechnung (wahrscheinlich ebase) bei dem Zugang und Abgang kein Betrag aufgeführt ist, und physikalisch auch nicht auf deinem Konto auftaucht … ist aber wirklich Geschmacksache.
Die Auslieferung buchst du in PP dann ganz normal mit
659,404218 Anteilen und 13.156,93 EUR Gesamtwert und zusätzlich 389,23 EUR Steuern.
Die Einlieferung mit
1302,937368 Anteilen und 13.156,93 EUR Gesamtwert und keinen Steuern.
Dann buchst du ein VERKAUF (Wertpapier LU1670724373) von
38,430559 Anteilen zu 389,67 EUR Gesamtwert und 0,44 EUR Steuern.

Ich hoffe, ich konnte helfen

Ist es nicht so sinnvoller, da bei Verkauf würden die 389,67€ dem Konto gutgeschrieben.

  1. Auslieferung der 659,404218 Anteile ohne Steuer
  2. Einlieferung der 1302,937368 Anteile ohne Steuer
  3. Auslieferung der 38,430559 Anteile über über 389,23€ mit 389,23€ Steuern

Dann passt die Performace des neuen Fonds nichts ganz, aber die Gesamtperformace im Portfolio sollte stimmen.

Hallo powerschwabe,

es ist zwar richtig, dass nach dem (in meinem Szenario letztem) Verkauf 389,67 EUR - 0,44 EUR = 389,23 EUR auf dem Konto gutgeschrieben werden, vorher wurden aber 389,23 EUR Steuern aus der Auslieferung belastet.

Der größte Knackpnkt an deiner Idee ist, dass du die 389,67 EUR Steuern an das Wertpapier LU1670724373 buchst (und die 0,44 EUR auch), Tatsächlich kommen die 389,67 EUR Steuern aber aus dem Verkauf des Wertpapiers GB00B1VMCY93 (und die 0,44 EUR von LU1670724373). Es würde also durcheinander gehen.

Ich hoffe, ich konnte helfen