Vorabpauschale in PP erfassen


#1

Hallo,
so, die erste Vorabpauschale wurde durch Comdirekt für ein Wertpapier abgebucht. Wie würdet Ihr diese reine Steuerbelastung in PP darstellen/erfassen ? Diese ist ja direkt einem Wertpapier zugeordnet.

Viele Grüße,

Martin


#2

Hi,

wenn es innerhalb der Freibetrages ist dann würde ich es gar nicht erfassen. Wenn tatsächlich eine Steuer fällig wird kannst du ja auf dem Verrechnungskonto/rechte Maustaste/Steuer … in der neuen Buchung der Steuer das entsprechende Wertpapier definieren.

Grüße


#3

Ahh Super, vielen Dank… die Idee die Funktion beim Verechnungskonto zu suchen hatte ich nicht. Dankeschön…


#4

Bei mir stellt sich ein ähnliches Problem, von dem ich nicht weiß, wie ich das buchen soll.

In unserem Fondsdepot wird die Vorabpauschale durch Fondsverkäufe finanziert. ebase, die kontoführende Bank, verkauft Anteile des jeweiligen Fonds zur Abführung der Steuer.

Ich habe also buchungstechnisch einen Verkauf, der eigentlich eine Steuerzahlung ist.

Wie bekomme ich das performancetechnisch korrekt hin?

Buche ich den Verkauf, fehlt die Steuerbuchung beim Wertpapier. Buche ich die Steuerzahlung, stimmt der Bestand nicht. Buche ich beides…


#5

… sollte es doch stimmen.

Im Endeffekt ist das auch, was Deine Bank macht: Es werden Stücke verkauft. Mit dem Erlös wird die Steuer bezahlt.


#6

:blush:

Oh mann… da stand ich mir selbst im Weg. Manuell Steuer im Konto gibt Zahlung, Verkauf gibt Erlös, macht plusminus 0.