Wertpapier duplizieren

Ein nice-to-have Feature beim manuellen Anlegen von Wertpapiere wäre das Duplizieren von Wertpapieren (inklusive aller Attribute, Klassifizierungen, …) via Kontextmenü. Insbesondere, wenn als historische Quelle eine Webseite angegeben wird, ist ein Duplizieren und Anpassen einfacher als ein neu Anlegen.
Man kann zwar auch mit c&p gut zurecht kommen, aber ein komplettes Duplizieren wäre komfortabler.

3 Likes

Das wäre eine super Funktion! Für mein Portfolio wäre das ideal, da ich für ein Wertpapier mehrere Strategien verfolge. Um das genau zu trocken, wäre es super, wenn ich die Stammdaten von Wertpapieren inkl. historischer Kurse, Kursquelle usw. duplizieren könnte. Das würde die Arbeit bei der Anlage von Portfolien und Wertpapieren deutlich erleichtern.

Wenn der Umsetzungs- und Programmierungsaufwand nicht zu groß ist, wäre das doch eine super Zusatzfunktion von Portfolio Performance.

Würde mich sehr freuen, wenn das umgesetzt werden würde.

Vielen Dank!

1 Like

Idee:

Man erstellt eine neue Aktie etc. trägt die entsprechenden Attribute (Region etc.) ein und kann nun dieses einfach duplizieren, um nur die Einträge anzupassen die notwendig sind um weitere Aktien anzulegen. Etwas ähnliches kann man ja bei den Widget bereits tun, was eine richtig feine Sache ist.

Wäre so was möglich? Das würde sehr viel Zeit bei mehreren Einträgen ersparen.

1 Like

Ich handle durchaus öfter Derivate des gleichen Basiswerts.
Meine Einträge führe ich wie gewohnt mit weiteren Attributen, diversen Klassifizierungen, Kursquellen… etc.

Bei einem Neueintrag (z.B. Future) kopiere ich mühsam die Werte von einem vorherigen Papier in das neue Papier. Die Papiere sind ja bis auf ISIN und Co. gleich.
Da PP es leider nicht unterstützt 2 Papiere gleichzeitig im Editier-Fenster offen zu haben, gestaltet sich das sehr zeitaufwendig.
Papier 1 editieren → Wert kopieren oder merken → schließen → Papier 2 öffnen → eintragen → schließen → Papier 1 …
Klassifizierungen lassen sich wegen des Drop-Downs gar nicht kopieren.
.
.
.
Kann man nicht ein Papier kopieren und z.B. nur die ISIN, WKN und Name ändern und sonst alles lassen?

Optimal stelle ich es mir so vor
Rechtsklick Papier 1 → Kopieren wählen → es öffnet sich ein neues Editier-Fenster mit den Angaben von Papier 1, welches aber im Grunde eine Kopie von Papier 1 ist → ISIN, WKN und Symbol sind geleert → man ist verpflichtet ISIN etc. anzugeben → andere Felder können normal angepasst oder gelassen werden → OK → Fertig ist Papier 2.

Was habe ich schon probiert?
XML-Datei
In der .xml habe ich geschaut, ob ich das Problem als Workaround erledigen kann. Ich finde das Papier 1, aber nicht die Stelle wo die Klassifizierungen von Papier 1 stehen/verknüpft sind. Zudem ist Papier 1 eine uuid zugeordnet.
Das scheint mir etwas zu heiß um dort herumzufummeln.

Wertpapier Export/Import
Bei einem Export von Papieren (Wertpapiere | Alle Wertpapiere) werden mir zwar die Attribute, aber nicht die Klassifizierungen exportiert. Gerade hier habe ich viele Angaben bzw. lassen sich die Klassifizierungen per STRG-C/V nicht kopieren.
.
.
.
Alternativ wäre das Öffnen von 2 oder mehreren Editier-Fenstern hilfreich beim kopieren.

Der Thread scheint eingeschlafen zu sein?
push push

1 Like

Fände es auch sehr sehr nützlich, wenn man die Wertpapiere mit allen Klassifizierungen und Attributen auch wieder importieren könnte. Export klappt, aber leider der Import nicht.

1 Like

Das hört sich nach einem sinnvollen Wunsch an.

Ich lege öfters Indizes an, wo sich lediglich die Bezeichnung und die ID für den Quellenbezug unterscheiden. Der Quellenbezug findet mit JSON statt und Copy& Paste nimmt da doch einiges an Zeit in Kauf.

+1 hier. Am besten über Portfolio-Tabs hinweg. Ich führe für meine Kinder Juniordepots und momentan bedeutet jedes neue Papier das mehrfache Erstellen von Wertpapieren, Runterladen der historischen Kurse, etc. Das einmal zu machen, würde mir reichen :wink:

Na, das geht ja schon lange. Das Problem sind mehr die Klassifizierungen.

Danke für den Link, zumindest scheint es eine prinzipielle Möglichkeit zu geben.

Ich will nicht meckern, aber was ist an einem simplen Copy/Paste im Kontextmenü so schwer. Zur Not wird halt das XML in die Zwischenablage gelegt, das auch beim Speichern verwendet wird.

Ich bin Java-mässig primär auf der Serverseite unterwegs, aber irgendwie habe ich Zweifel, dass ich mir das als zu simpel vorstelle.

Mit dieser prinzipiellen Möglichkeit - ich nenne es mal Krücke - helfe ich mir zuerst einmal.

Ich schiebe mir einen Eintrag der am besten passt in ein neues Tab rüber, editiere den Namen und die Quelle. Schiebe das ganze wieder zurück in den Ausgangstab und falls vorhanden lege die Klassifikation und das Logo neu an.

1 Like

"* Neu: Kontextmenü um ein Wertpapier zu duplizieren"

Ich geh am Stock!
ENDLICH :pray: :man_dancing: :stuck_out_tongue_winking_eye: - Ist das geil, danke @AndreasB und wer auch immer noch daran mitgewirkt hat! Wo muss der Kasten :beers: hin?

Einen Verbesserungsvorschlag hätte ich noch. Wäre es möglich, nach dem Klick auf duplizieren eine Eingabe einer neuen ISIN/WKN zu verlangen? (bei Nichteingabe wird Duplikat nicht angelegt)

Nicht, dass man sonst noch das Duplikat mit dem Original verwechselt. Kann richtig blöd ausgehen.

Das wäre jetzt nur mein Vorschlag - weiß nicht, wie die Mehrheit das so sieht.

@MBe Ein berechtigter Einwand. Darüber hatten wir kurz auch schon im PR zu der neuen Funktion geschrieben:

Aber wir hatten uns zunächst darauf verständigt (am Ende entscheidet @Andreas), dass nach dem Kopiervorgang die Benutzer*innen sich selbst darum kümmern müssen, dass die Stammdaten verändert werden.
Eine Alternative zu deinem Vorschlag wäre, automatisch an den Namen “- Kopie” dran zu hängen. Dann hat man dort die Unterscheidung. Die Importer prüfen selbst schon ob Wertpapiere doppelt vorhanden sind.

:clap: :clap: :clap: sehr gut. Vielen Dank.

Eine ähnlich Funktion bei Buchungen wäre auch sehr nützlich (Buchung duplizieren und beim Duplikat lediglich das Datum ändern). Ich behelfe mir momentan damit, dass ich die Buchung editiere, mir die Notiz kopiere und dann “Speichern & Neu” wähle, die Notiz reinkopiere, den Betrag manuell eintrage und das Datum korrigiere.
Das Prozedere wäre schon um etliches einfacher, wenn beim “Speichern & Neu” Betrag und Notiz nicht gelöscht werden würden (genau genommen würde das das Duplizieren obsolet machen, da es je nach Umsatzung gleich viel Klicks ± 1 wären).

Bitte nicht hier diskutieren, sondern im zugehörigen Thread (soweit es dort nicht schon diskutiert ist):