Auswertung Dashboard & allgemeine Performance


#1

Hallo PP Community,

bin gerade erst ganz neu bei der eigenen Finanzverwaltung und demnach auch bei PP.

Habe zuerst mal 3 Fonds in PP integriert.

Nun meine Frage: Könnte einer mal meine Eingaben prüfen ob das korrekt eingegeben ist denn bei der Auswertung im Dashboard und im Depot sind einige Daten für mich nicht plausibel bzw. verständlich.

Fragen:

  1. Die Dividenden sind auf das Referenzkonto gelaufen, ist das dann so korrekt für die Berechnung?
  2. Die Kosten die von mir eingegeben wurden, ist das so für die Berechnung korrekt ? (Fonds Kosten ja zb. beim JPM Global Income A (inc)-EUR 5,0% vom Anlagebetrag;(
  3. Im Dasboard, wie muss der Berichtszeitraum gewählt werden für die einzelnen Fonds? (Jahr 2014-2016 ist klar, aber zb. 2013 ab Zeitpunkt des Kaufzeitpunktes oder das ganze Jahr?
  4. Warum hat der JPM Global Income A… bei mir im Depot ein Abs. Perf. von -2,17%?
  5. Fakt: Trotz hoher Gebühren beim Kauf bin ich mit allen Positionen im plus vom damaligen Anlagebetrag aus gesehen, nur komm ich mit einigen Performance Werten nicht klar. zb. der JPG Morgen…

Vielleicht kann mir jemand ein paar Tipps bzw. Denkanstöße geben.

Vielen dank im voraus

Stefan


#2

Schwierig, denn hier hat niemand Zugriff auf Deine Abrechnung, Deine Konten und Depots :wink:

Was mir auf den ersten Blick auffällt:

  • Du hast alles als Einlieferungen gebucht. Hast Du bewusst keine Käufe verwendet? Siehe: Was ist der Unterschied zwischen Kauf und Einlieferung und kann man dies nachträglich ändern?
  • Bist Du sicher, dass Du die Gebühren korrekt abgebildet hast und der Gesamtpreis stimmt? PP geht davon aus, dass die Gebühren zum Kurs dazukommen. Tatsächlich sind die Gebühren bei Fonds häufig in den Kurs eingerechnet. Siehe: Reduktion von Kaufaufschlägen
  • Du hast auch die Wiederanlage aus Einlieferung gebucht. Wie buchst Du das auf dem Referenzkonto? Wenn eine Dividende (bzw. Ausschüttung) wiederangelegt wird, würde ich das als Dividende + Kauf buchen. Dann ist das Konto unverändert.

#3

Danke für die schnelle Antwort Thomas : :slight_smile:

  • Hab das eigentlich bewusst als Einlieferung gewählt weil ich das Referenzkonto nicht in PP führen möchte. (ist ja nur ein Girokonto, oder welchen Vorteil hat es wenn ich das mit Einkäufen belaste, die ich dann wiederum mit einer positiven Einlage ausgleichen muss?)

  • Gebühren: habe die Gebühren bei allen 3 Fonds nun glaub ich richtig eingegeben, indem ich den Wert der Einlieferung zb. auf den Betrag gesetzt habe was damals vom Girokonto abgegangen ist, dadurch veränderte sich der Kurs des Fonds in PP, den ich in meinen Deka Unterlagen aber so nicht nachvollziehen kann, die Stückzahl der Fonds hab ich beibehalten.

  • Die Wiederanlage der beiden Immobilien Fonds, quasi die Ausschüttungen hab ich so gewählt damit kein Referenzkonto belastet wird, da ja direkt im Fonds wieder investiert wird und am Ende ja meine Stückzahl stimmen muss - nun eine Frage zu den Dividenden die durch den Deka-DividendenStrategie Fond sich auf meinem Referenzkonto angesammelt haben, sind die in irgend einer weise bei der Performance in PP berücksichtigt?

  • würde PP gerne so korrekt wie möglich führen und bin für Tipps und Anregungen offen;) - ich exportiere mal mein Anfänger Portfolia, wenn du magst kannst ja mal fix ein Blick drüber werfen, vieleicht fällt dir was auf was nicht korrekt eingegeben ist bzw. im Dasboard falsch eingestellt ist (Berichtszeitraum etc.) denn zb. der JPM Glob. Fonds weist immer noch eine True Time-Weighted Rate of Return von -1,3% auf obwohl mein aktueller Bestand sagt: 15.511,71€ zum damaligen Kauf von 10.600,00€ + 4.000,00€

  • MeinPortfolio_fonds.xml (173,3 KB)

    mfg

Stefan


#4

Du hast aber die Dividenden/Ausschüttungen auf einem Referenzkonto gutgeschrieben bekommen. Dann solltest Du die Wiederanlage auch als Kauf von diesem Konto buchen. Das Konto gibt es eventuell gar nicht in der Realität, weil Dein Broker das alles automatisch macht. Dann sollte dieses virtuelle Konto in PP nie Guthaben aufweisen.

Die TTWROR ignoriert Zuzahlungen. Daher kann es sein, dass diese nicht der “gefühlten” Rendite entspricht. Siehe auch: