Wie Depotübertrag buchen?

Moin,

ich dachte, dass Fragensteller76 die grüne Raute des Kaufs in dem Kursdiagramm des Wertpapiers an dem Tag der Umbuchung sieht.

Ja, und das ist eben logisch, wenn man nur B betrachtet.

In einem Invest ist das Kaufdatum eine Konstante, deshalb solltedas Kaufdatum unangetastet bleiben, wenn ich einen Depotübertrag mache.

Wenn du aber den Kauf wegfilterst, dann gibt es das ursprüngliche Kaufdatum nicht mehr.

das ist allerdings richtig … dann sollte aber auch die grüne Raute verschwinden.

In der auf Depot B gefilterten Sicht müssen die Aktien aber immer noch irgendwie auftauchen. Das tun sie, indem aus der Umbuchung von A (das es in dieser Perspektive nicht gibt) eine Einlieferung wird, zum Umbuchungszeitpunkt.

Hallo zusammen,

bei mir ergibt sich bei Umbuchung einer Aktie in ein anderes Depot folgendes Problem:
Ich habe es per “Wertpapierumbuchung” vom einen, auf das andere Depot übertragen. Das hat auch problemlos funktioniert. In der Übersicht zu den Einnahmen&Ausgaben erscheint hier aber ein positiver Gewinn, als wären die Aktien verkauft worden. In den Trades ist dies nicht der Fall. Realisiert worden sind die Kursgewinne ja nicht. Es wurde lediglich umgebucht. Ein Ertrag sollte demnach auch nicht in den Erträgen auftauchen, oder?

Moin zusammen, ich bin ein Neuling hier im Forum, von daher erst einmal Grüße an euch alle :slight_smile:

Ich selber bin auch gerade dabei Teile meines Depots zur Consors Bank zu übertragen. Ich frage mich warum man nicht einfach unter “Alle Buchungen” bei dem jeweiligen Kauf bzw. Wert der übertragen wurde unter “Buchung editieren” ganz einfach das Depot ändert? Der Rest der Buchung kann doch unberührt bleiben und somit wären auch die historischen Daten nicht verfälscht.

Oder habe ich hier einen Denkfehler?

Deine Buchungen auf dem Gegenkonto (Verrechnungskonto) werden damit ja nicht verändert. Der Betrag stimmt also nicht. Es ist ja dann so, als hättest du es direkt beim anderen Broker gekauft. Ich weiß nicht, ob das an den Berechnungen etwas ändert.

Theoretisch wäre das schon möglich. Aber je nach Anzahl der Buchungen ist das unter Umständen deutlich zeitaufwändiger. Außerdem nimmst du dir dadurch die Möglichkeit, das alte Depot auszuwerten, weil deine Historie nicht richtig abgebildet ist. Wenn dir das egal ist, kannst du das auch so machen.

@TimmyMD: Theoretisch ist ja egal von welchem Gegenkonto das Geld kommt. Du kannst auch 10 Depots gegen ein Konto laufen lassen (muss nicht die Realität abbilden).

Das Problem mit der Auswertung meinte ich auch eigentlich. Fehlt allerdings die Buchung auf dem Gegenkonto ist die Performance inkl. Cash eine andere, als wenn die Buchungen korrekt zugeordnet sind. Gibt es nur ein Gegenkonto für alle Depots ist das egal. Wenn ich aber ein Konto pro Depot führe, könnte das die Zahlen verändern.

Okay, leuchtet ein aber was kann man denn jetzt tun bei einem Depotübertrag ohne die Historie oder Einstandspreise oder die Auswertung der einzelnen Depots zu verfälschen? :thinking:

Hast du den Thread denn gelesen? Eigentlich müssten die ersten 3 Posts reichen deine Frage zu beantworten.

Habe ich durchaus…ich hatte das jetzt aber so verstanden das wenn ich die Einlage bei der Consors tätige dann die übertragenen Wertpapiere umbuche, die Performance (auch historisch) vom alten Depot nicht mehr stimmt.

Also wenn ich nochmal zusammenfasse:

Einlage aufs neue Depot

Wertpapiere via Umbuchung übertragen =

Bilanz, respektive Performance des alten Depots wird für besagte Wertpapiere sauber abgeschlossen.

Aktueller Kurs bei der Umbuchung als Einstandspreis eintragen = Performance des neuen Depots beginnt logischerweise bei 0.

Die Kursentwicklung der Wertpapiere die übertragen wurden bleiben jedoch in der Gesamtübersicht unverändert.

Korrekt? :slight_smile:

Nein aber fast.

Du brauchst keine Einlage auf dem neuen Depot machen. Einfach das alte Depot ganz normal führen und dann zum gewünschten Tag wie von dir die Wertpapiere umbuchen. Das war es.

Die Performance des Depots fängt dann an dem Tag bei 0 an (wenn es vorher keine Papiere in dem Depot gab). Die Performance des Wertpapiers betrachtet natürlich beide Depots.

Alles klar, vielen Dank für die Hilfe :slight_smile: